» »

Was passiert beim Aufkratzen/ -schneiden von Muttermalen?

E7mpyrEean91 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe gehört, dass es "höchst gefährlich" ist, ein Muttermal/Leberfleck aufzukratzen oder sonst irgendwie zu "öffnen". Leider ist mir das durch lange Jahre SVV passiert, und ich habe versehentlich einen Leberfleck zur Häflte "aufgeschnitten", das jetzt in die Narbe "hineinläuft". Außerdem hab ich im Gesicht versehentlich mal ein Muttermal aufgekratzt, das aber schon wieder verheilt ist. Was steckt wirklich hinter diesen "OH GOTT bloß nicht!!!" - ausrüfen? Wie gefährlich ist das wirklich und vor allem warum?

Antworten
gOoldNschimmxer


Es passiert nichts anderes als wenn du dich woanders verletzt. Gefährlich wirds erst, wenn das Mal eine bösartige Zellveränderung hat. Dann kommen durch die Verletzung diese Krebszellen in die Blutbahn und breiten sich evtl. an anderen Organen aus.

Also Finger weg :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH