» »

Abzess oder Fistel?

lSaP coxrn hat die Diskussion gestartet


Ich habe jetzt schon eine Weile in diesem Forum herumgestöbert. Bei mit entwickelt sich seit etwa 6 Tagen "was am Steiß". Ich höre nun ständig von Leuten, das Sie das nicht mehr los werden.

Was ist der Unterschied zwischen einem Abzess und einer Fistel?

Was soll ich jetzt machen. Vom rausschneiden wird hier ja immer wieder dringend abgeraten. Aber ist das eine medizinisch kompetente Empfehlung, oder von Leid getrübte Einstellung.

Ich war noch nicht beim Arzt. Hab mir heute frei genommen um das zu klären.

Noch mal zu den Sympthomen.

Anfangs fing es an, rechts neben dem Steißbein schmerzhaft zu ziehen. Ich dachte das sei ein Riesen-Pickel, und ließ diese Bemerkung auch mal zu Hause fallen. Meine Eltern (ich bin 20) erzählten dann, das mein Vater, und ein Bruder von mir schon mal - auch ungefähr in meinem Alter - eine Fistel an gleicher Stelle hatten, und diese wegoperiert werden musste.

Das ist jetzt 15 Stunden her. Seitdem ist der vermeintliche Pickel auch auf die andere Seite rübergewachen.

Soll ich jetzt direkt zum Heilpraktiker, Dematologen, Chirurgen, ... gehen?

Gibt es auch Fälle, in denen EINE Operation geholfen hat?

Mein Vater und mein Bruder hatten danach nichts mehr. Aber es war ne Fistel und kein Abzess. Also, wie Ihr sicherlich merkt; Ich habe nicht die leiseste Ahnung was ich jetzt tuen soll.

Gruß Lars

Antworten
Kuarmsoxr


Hallo Lars!

Hallo guten morgen!

Abzess oder Fistel? Das wird dir dein Arzt schon sagen.

Mach dich nicht so verrückt, es gibt schlimmeres!

Glaub mir spreche aus erfahrung.!

Ich würde erst mal zu deinem Hausarzt gehen, der sagt dir dannschon was zu tun ist. Vielleicht ist das ganze mit einer Zugsalbe zu beheben.

Kopf hoch und gute besserung! 8-)

Gruss KARMOR

B<imgbox.


re:

Hallo

wie gesagt, geh erstmal zum Hausarzt der Hilft dir sicher weiter. Kann idr was von mir erzähln, hatte mal an der Pobacke einen Pikel, dachte ich Anfangs, als es aber nicht weg ging und zu einem Klumpen unter der Haut wurde ging ich zum Arzt, man hat dann festgestellt das es eine Verkapselung eines Pickels sein kann bzw auf jedenfall ne Verkapselung ist. Ging dann zum Chirugen und lies es entfernen und seit dem habe ich halt ne kleine Narbe an der rechten Pobacke, liegt aber an dem Chirugen er ist ein Unfallarzt und finde ich mehr ein Metzger. Kannte den Arzt schon davor, er hat mich als ich (heute 20) klein war und dauernd Unfälle hatte z.B. Hinfallen, Runterfallen, Radunfall, Stemmeisen in den Daumen, usw. immer gut zusammen geflickt. Deshalb dachte ich der macht das bestimmt gut, war leider nicht ganz so aber heute 2 Jahre danach gehts eigentlich Narbe bessert sich und ehrlich gesagt macht es einen doch einzigartig, gut Model wird man vielleicht nicht aber sonst ist alles drin.

Hoffe dir keine Angst gemacht zu haben, das ist es nicht was ich wollte. Viel mehr Mut zum Hausarzt zu gehn und dann erst weiter zu sehn und danach zu entscheiden. Mach nie egal bei was in deinem Leben Schritt 9 vor 2 oder 1. Also alles Gute und Besserung.

Bimbo

l}a c[oUrxn


nur ein Abzess

war jetzt beim Hausarzt. Der hat einen typischen Steißbein-Abzess diagnostiziert. Er wollte mich zu einem Chirurgen vor Ort schicken. Ich bat Ihn darum, mich direkt dahin zu schicken, wo mann sich auskennt: wie ich mir schon dachte, schickte er mich in die Koloproktologie in Recklinghausen.

Dort wurde ich dann vom Chefarzt und seinen SIEBEN Helferinnen inspiziert.

Ich sollte Abends operiert werden. Wurde aber auf den nächsten Tag verschoben - es kamen ein Notfall, und ein Baby dazwischen.

Am selben Abend ist das Teil dann aufgegangen. Dann war zumindest der Schmerz weg.

Aber trotzdem haben die mir dann noch in der OP den *A* aufgerissen.

Jo, jetzt bin ich wieder zu Hause, mit ner riesen Wunde, die ich mehrmals täglich auswaschen darf.

Zum Glück sind aber Tamponagen mit Rivanol, und Antibiotika, etc. nicht mehr neuester Stand.

Mir gehts soweit gut, und ich häng jetzt - selbstinitial - eine Fastenkur an, um Darm, etc. zu reinigen. Vieleicht werde ich die Bakterie ja los.

Danke für die Hilfe hier im Forum. Die Ärzte haben sich gewundert, das ich schon so viel Vorwissen hatte. ;-)

Gruß Lars

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH