» »

Muttermaluntersuchung vom Kopf bis Fuss

K$amik?azi08x15


Noch ein Nachtrag:

Die Krebsvorsorge ab 35 ist, soweit ich das verstanden habe, ein Screening. Das funktioniert ohne Mikroskop, beinhaltet aber gegebenenfalls die Überweisung an einen Dermatologen, wenn der Verdacht auf eine Veränderung besteht.

Manche Kassen übernehmen aber grundsätzlich die Krebsvorsorge und in dem Rahmen auch die Untersuchung mit dem Auflichtmikroskop.

Wie gesagt, am besten mal bei der KK anrufen und nachfragen.

M/öhn+chDexn


@ HeiligerBoden

wie wird den der Genitalbereich untersucht?

Ich muss am Anfang soweit alles bis auf den Slip ausziehen und werde dann überall angeschaut und untersucht, auch mit dem Auflichtmikroskop; bei mir wird einfach überall geschaut, weil ich so viele und uach auffällige Muttermale überall habe, auch an ungewöhnlichen Stellen; so schaut der Arzt bei mir auch zwischen den Haaren, an den Ohren, im Mund, in den Achseln bis zu den Fußzehen überall, wobei da auch zwischendurch die Unterhose runter kommt und dann vorne und hinten geschaut wird, weil ich da auch ein paar Leberflecken habe.

Sieht ein Frauenarzt so etwas nicht?

Doch, meiner schon; der Spezialist ist aber der Hautarzt; mein FA fragt mich aber auch oft nach den Untersuchungen beim Hautarzt.

@ doby

Ich werde aus einer Sache nicht schlau: Zahlt die GKK denn die Untersuchung mit einem Auflichtmikroskop?

Ich habe bislang nie was zahlen müssen, allerdings bestehen bei mir halt auch wegen Dysplastischen Naevus Syndrom Vorstufen. Wenn auffällige Muttermale bestehen, Veränderungen bemerkt werden oder Krebsverdacht besteht, kostete es glaube ich auch sonst nichts. Wenn man einfach so hingeht, kostet es ungefähr so viel wie es Toffifee schreibt, wobei ich von Freundinen auch schon andere Zahlen gehört habe. Ich denke, am besten ist es sich vom Hausarzt eine Überweisung geben zu lassen und zu sagen, dass Muttermale sich verändert haben oder es mehr geworden sind. Dann müsste das eigentlich auch weiterhin kostenfrei sein, wenn ich mich nicht irre.

LG Simone

dUoby


Ich habe gerade bei der TK nachgefragt: Die Untersuchung wird schon bezahlt (ich bin älter als 34), aber nicht ein Screening mit einem Auflichtmikroskop.

Mein alter Hautarzt (leider nicht mehr im Dienst) hatte mich schon einmal komplett vor einigen Jahren untersucht, ebenfalls mit dem Mikroskop. Ich mußte bei ihm überhaupt nichts bezahlen.

HveiligesrBodexn


Alle wollen immer nur Geld, als wenn die Praxis Gebühr nicht schon reichen würde.

P2unicax85


Find ich nicht schlimm, dafür bekommt man ja was....

H>eilSigerBoKdexn


ja, eine nette Untersuchung

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH