» »

Abszess unter Achsel

g#erleiXnde6x5


das spülen dürfte eigentlich nicht weh tun, weil ja nicht mit einer nadel oder ähnlichem gespült wird, muss aber sein, zur desinfektion..

die mullkompresse war sicherlich mit einem desinfizierenden mittel getränkt und die wirst du auch noch eine weile bekommen, damit es von unten herauf zu wächst

die narbe wirst du hinterher kaum sehen, da mach dir mal keine sorgen..

muskelkater kann von der lagerung bei der operation kommen, das ist nicht weiter schlimm.

Ich wünsche Dir gute Besserung und vor allem, das DU ein solches Ding nicht

noch einmal bekommst, denn ich hatte schon das 5te.... :°(

leider kann man das nie sagen, leider ist es eher so, wenn du schon einmal so ein teilchen gahbt hast, dass noch mehrere nachkommen, aber du weißt ja jetzt was zu tun ist...

ich wünsche dir trotzdem gute besserung!

lg

R?otscho^pf22


Hallo Gerlinde..

Danke für die aufmunternde Worte.

Du hast recht, das Spülen an sich hat nicht wehgetan. Aber das reinschieben der mit Octenisept getränkten Mullkompresse in die Wunde war die Hölle. Und wenn ich mir vorstelle, dass ich das jetzt jeden Tag machen lassen muss bis das abgeheilt ist, dann wird´s mir anders. :°( :°(

Ich hoffe mal, dass ich nie wieder so nen Abszess kriege. Ich hatte vorher noch nie einen und kann echt auf Weitere verzichten...

Lg

p=exps


@ Rotschopf

Ich will dir ja keine Angst machen, aber es ist schon so wie Gerlinde sagt, dass es meistens nicht bei einem Abszeß bleibt (meine Freundin hatte mehrere in Serie). Aber ich drücke dir die Daumen dass dir das erspart bleibt.

gDerlinjde6x5


wenn man dazu neigt, ist es leider wirklich so...auch wenn ich dir das nicht wünsche!!

meist ist das wirklich wie so eine serie und dann ist aber gut :-)

frag doch den arzt ob du dir das mit dem täglichen besuch bei ihm sparen kannst, wenn jemand aus deiner familie das kann..schätze mal in zwei wochen hast du ruhe... :=o

Rwot`scnhopNf2x2


Also ich glaub eigentlich nicht, dass ich zu Abszessen neige. Das ist jetzt der 1. Abszess den ich überhaupt hatte.

Ich fürchte, ich muss wirklich das beim Arzt machen lassen, weil die ja die Mullkompresse (die direkt in der Wunde steckt) wechseln müssen. Ich glaub nicht, dass das jemand in meiner Familie hinkriegt...

Allein wenn ich mir vorstelle, dass ich mir die ganze Prozedur für die nächsten 2 Wochen über mich ergehen lassen muss verlier ich den Mut.... :°( :°( :°( {:(

R)otsQchop6f2x2


Muss das eigentlich wirklich sein, dass jeden Tag so ne Mullkompresse (mit Octenisept getränkt) in die Wunde gesteckt wird?

Kann ich nicht einfach Tabletten gegen ne drohende Entzündung nehmen?

pceps


Muss das eigentlich wirklich sein, dass jeden Tag so ne Mullkompresse (mit Octenisept getränkt) in die Wunde gesteckt wird?

Am Anfang schon. :)z

R2otscchopxf22


Hm.. danke

Das ist zwar nicht das was ich hören wollte aber na gut.

Um 16.30 muss ich zu meinem Hausarzt zum Verbandswechsel und spülen! Alleine das rausziehen der Mullkompresse gerade eben hat wehgetan. Das duschen danach war eine richtige Belohnung jetzt

Ich hab heute das 1. mal gesehen wie tief die Wunde wirklich ist. Das sind mindestens 4 cm :-(

Ich weiß ich bin in der Beziehung echt ne Memme aber ich hab echt richtig Angst vor den Schmerzen heute :-( :(v :(v :°( :°(

gderZlindex65


die wunde muss ja von unten nach oben heilen, das hat nicht nur etwas mit einer drohenden entzündung zu tun..

stelll dir vor oben wächst was zusammen und drunter hast du ein "luftloch" dann muss man noch mal dran und es öffnen..

gute besserung

pnepxs


@ Rotschopf22

Wie geht es dir? Wird es langsam besser?

Rgotschjopxf22


Hi Peps & Gerlinde

mir geht´s so weit super. Ich fühl mich eigentlich auch schon längst wieder fit zum arbeiten.

Mich verunsichert nur der Verbandswechsel beim Hausarzt. Im Krankenhaus wurde es wie oben (mit sehr starken Schmrzen) und von einem Arzt gemacht. Beim Hausarzt wird es von einer Arzthelferin gemacht. Die hat am Montag so eine ganz dünne Tamponade rein, was zwar überhaupt nicht wehgetan hat aber dafür ist das wundsekret durchgesukkelt. Gestern hat die Arzthelferin sea sorb in die Wunde getan. Das hat auch wehgetan (war aber auszuhalten). Das wundsekret sukkelt jetzt auch noch ein bisschen weiter durch. Nicht mehr so schlimm wie mit der Tamponade aber immerhin.

Mich verunsichert das ganze, weil ich wirklich möchte dass das "richtig" gemacht wird, aber ich auch auf der anderen Seite keine Lust auf Schmerzen habe.

Was meint ihr dazu?

p0eps


Das wundsekret sukkelt jetzt auch noch ein bisschen weiter durch. Was meint ihr dazu?

Hauptsache die Wunde bleibt offen.

R8otsc hopaf2x2


Ok, dann bin ich schon ein bisschen beruhigt.

Ist es denn normal dass die Wunde so viel sukkelt? Können sich denn da irgendwie Keime oder Bakterien bilden wenn die Wunde so viel sukkelt?

pXepxs


Ist es denn normal dass die Wunde so viel sukkelt?

Das wird jetzt bestimmt täglich weniger.

RVoBtschQop5fx22


Danke für die schnelle Antwort.

Also ist es nicht besonders wahrscheinlich, dass da jetzt noch mal was schief läuft, bzw. sich was entzündet oder der Abszess zurückkommt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH