» »

Muttermal im Gesicht

FPala_nuxr hat die Diskussion gestartet


Also ich hatte mir überlegt ein Muttermal, zwischen Lippe und Nase, wegmachen zu lassen.

Ist ungefär 0.6 cm groß und nervt iwie...ich wollte mal fragen ob mir irgendjemand etwas darüber erzählen kann, also in Richtung Möglichkeite, ob ne Narbe bleibt usw...

würde mich über Antworten freuen :-)

Antworten
M|egan.fOxx


kann mich da nur anschließen...eine Antwort wäre nett!??? :=o

y}asmIin8x88


also ich möchte das auch demnächst machen lassen ich habe auch eins im Gesicht 6mm groß würde mich auch freuen über ein Antwort ob die Nabe deutlich zu sehn ist und ob mann auch so ein Op im sommer macht wegen sonne halt hab mal gehört das das nicht so gut sein soll wegen den sonnen strahl auf die Nabe ???

y7asmUin88-8


Hat keiner solche Erfahrungen gemacht :-( :-( :-( :-(

p<epHs


Die Narbenbildung ist bei jedem Menschen anders, das ist einfach Veranlagung. Vielleicht hattet ihr schon eine Schnittwunde die genäht werden musste, dann könnt ihr eure Narbenbildung teilweise abschätzen. Eine Garantie dass man später nichts sieht, wird kein Arzt geben können.

Eine frische Naht sollte längere Zeit nicht der Sonne ausgesetzt werden sonst wird sie dunkel.

Ssommebrtraumx_08


@ Falanur

Also ich hatte mir überlegt ein Muttermal, zwischen Lippe und Nase, wegmachen zu lassen.

Ist ungefär 0.6 cm groß und nervt iwie...ich wollte mal fragen ob mir irgendjemand etwas darüber erzählen kann, also in Richtung Möglichkeite, ob ne Narbe bleibt usw...

würde mich über Antworten freuen

hatte einen Muttermal im Gesicht ,war zwar nicht auffällig aber mich hat es gestört darum hab ich mir das Mal auch weglasern lassen. :)^ Hat gut geklappt und ist gut verheilt eine Narbe hat sich nicht gebildet,wenn man sehr genau hinschaut kann man einen leichten Farbtonunterschied erkennen,ja und die Miniop hat etwas gekostet ;-) @:)

lg

gNans#gans


Mein Schwieva hat sich ein 1 cm großes MM an der Wange wegmachen lassen. Sieht man nichts mehr. Aber bitte fragt mich nicht wie. So indiskret bin ich da nicht bei ihm. Jedenfalls hat eer keine Narbe, es geht also narbenfrei.

y3asmjin888


es wäre ja wirklich sehr schön wenn das ohne narbe Gehen würde ;-D

H[er)minxa


Und wie teuer war die Mini-op??

ygasm\in88x8


:)D :)D :)D

t]essa


Hallo, ich hab mir vor einem halben Jahr mal eins an der Lippe weglasern lassen. Die Spritze tat sauweh(NIE WIEDER) und es hat keine 2 Wochen gedauert und es war wieder da. Hat 15 Euro gekostet. Mit rausschneiden ...weiß nich ob die das machen. Ist ja immer eine Entzündunngsgefahr und Narben bleiben davon auf jeden Fall zurück. Aber je kleiner der Fleck desto unauffälliger wird die Narbe(hab noch etliche davon). :)z *:)

g;rinks{_grixns


hallo!

Ich hab mir eins im Gesicht weglasern lassen, tut überhaupt nicht weh, kosten waren auch nicht so schlimm (70 €)

man siehts noch ein bisschen (ist 6 monate her), aber nur von der farbe her, narbe ist keine zu sehen.

man sollte aber vorher sicher sein, dass es ein gutartiges mal ist!

lg

yuasmnin8x88


hallo grins grins hatte du das Muttermal den schon seit deiner Geburt oder ist das später erst gekommen??ich habe nämlich seit meiner Geburt eins im Gesicht es hat sich auch seit dem auch nicht mit der Größe und Farbe geändert mein Hautartzt meinte zu mir das es gutartig ist und wenn ich es doch will kann er mir das raus schneiden ich würde aber auch gerne Lasern lassen aber habe gehört das es wohl wieder kommen kann und es wäre auch nicht gut weil die wurzel noch drin bleiben würden und mann könnte später es nicht mehr untersuchen wenn da doch noch was wäre deswegen soll es raus schneiden wohl besser sein weil mann die wurzel mit raus nimmt für mich wäre natürlich besser Lasern es hinterlässt ja auch keine narbe wie beim Raus schneiden.. *:)

R8ainibo%wRCainixe


Sorry das ich mich hier so dazu äussere, aber ich habe selbst auch eine Frage bezüglich Muttermal Entfernung und wenn es im Gesicht möglich ist dann auch an jeder anderen Stelle.

Ich habe weit über 100 Muttermale aber davon gerade mal 1 das vllt größer als 5mm ist. leider habe ich an den Waden sehr viele insgesamt 20 deutlich sichtbare die ich entfernen möchte. Habe jetzt ende Juni eine Hautkrebsvorsorgeuntersuchung wo der Arzt sich erstmals alle Pigmentflecken anschaut. Diese Flecken stören mich wirklich schon seid Jahren und ich bin mir 100% sicher das ich sie entfernen lasse. Dafür kommen zwei möglichkeiten in Frage.

1. Rausschneiden, allerdings nur von einem Dermatologen der auf ästethische Dermatologie spezialisiert ist oder einem plastischen Chirurgen weil diese auch dünnere Fäden benutzen und danach die über gebliebene Narbe weiterhin behandeln bzw nachlasern um sie unauffälliger zu machen.

2. Gutartige Flecken lasern lassen, eventuelle Narben wie oben in 1. behandeln.

Mein Hautarzt selber hat mir aber schon versichert das man beim Lasern von Muttermalen nur Fachärzte dran lassen darf mit sehr viel Erfahrung, weil beim lasern nicht garantiert werden kann das alle Pigmente aus der Haut verschwinden und diese im Laufe der Zeit auch zu melanomen entarten können!! Dies hat er mir mit folgendem Satz deutlich gemacht "Ich hatte mal eine Patientin die hat sich von einem Laien bzw Nichtmediziner das Muttermal entfernen lassen, das ist entartet und wurde dann zu Krebs. Diese Frau hatte dann auch ein schönes Begräbnis und der Typ eine schöne Strafanzeige am Hals ;-)"

Soviel dazu, ich will mir meine Flecken entfernen lassen aber mit dem geringsten Risiko und dem besten kosmetischen Ergebnis aber ohne meine Gesundheit aufs Spiel zu setzen.

Im Gesicht werden unauffällige Muttermale gelasert weil es gerade an Stellen die sichtbar sind für die behandelte Person oft zu Komplexen kommen kann. Werden Flecken geschnitten dann wird meist auf den Sicherheitsabstand verzichtet um die Narbe so klein wie möglich zu halten. Nachbehandlungen mit Narbencremes und Laser sind möglich.

Ich würde zum Entfernen immer einen plastischen Chirurgen oder eine Hautklinik in Unis bevorzugen. Hautärzte können das zwar auch sicher entfernen verfügen aber oft nicht über die Routine bzw die Kenntnis Narben so klein wie möglich halten. Ausserdem benutzen plastische Chirurgen dünnere Nähte.

Meine Frage hierzu ist aber... Kann man Muttermale die erhaben aber harmlos aussehen und die auch als harmlos eingestuft werden lasern ? Eine Hautärztin meinte mal zu mir erhabene Muttermale kann man bedenkenlos lasern, ein anderer sagte an Muttermalen soll man nicht rummachen... Nach der ABCD Regel wird ja nur gesagt wenn sie Asymmetrisch sind oder unterschiedlich pigmentiert. Meine Flecken sind aber gleichmäßig Pigmentiert und rund nur halt erhaben... Ginge das auch ?

EYlisaSbetxh24


Hallo :-)

Ich habe mehrere erhabene Leberflecke - so werden sie von meiner Hautärztin genannt - im Gesicht. Sie sagt, unbedenkliche Leberflecke im Gesicht entfernt man nicht. Und die die ich habe tendieren nicht dazu zu entarten. Diese Antwort habe ich von 3 Hautärzten unabhängig voneinander erhalten.

Leider kann ich keine Begründung nennen.

Am Körper wurden mir schon einige Leberflecke entfernt, die bedenklich waren oder an Stellen waren, wo sie ständig durch das Reiben an der Kleidung verletzt wurden.

Ich denke, die Wurzel von einem erhabenen Leberfleck sitzt sehr tief. Da wird sicher eine Narbe zurück bleiben.

LG von Elisabeth

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH