» »

jucken an händen und füssen

WQei/sse"OrcChixdee hat die Diskussion gestartet


ich habe immer wieder einen starken juckreiz an händen und füssen. ich habe versucht zu beobachten ob es vielleicht an irgendeinem lebensmittel liegen könnte, aber dazu tritt dieser juckreiz viel zu unregelmässig auf. vor mehreren wochen bildeten sich sogar durchs kratzen kleine rote bläschen auf meinem handrücken, die aber nach etwa einer halben stunde wieder verschwanden. und heute zB juckte es mich an den händen (nicht die kompletten hände, nur zwischen den fingern und auf einen teil des handrückens) und den füssen (auch zwischen den zehen und am oberen fussrücken), ein paar zehen waren sogar leicht angeschwollen.

das jucken ist nicht ständig da. manchmal alle paar tage, manchmal auch nur alle paar wochen oder gar monate. ich habe natürlich schon überlegt einen arzt aufzusuchen, aber so schnell wie das jucken kommt, so schnell verschwindet es auch wieder (und hinterlässt keine sichtbaren spuren). und ich denke mir dass der arzt mir dann auch nicht viel weiterhelfen kann wenn er nichts "sichtbares" hat.

deshalb schreibe ich mal hier, vielleicht hat ja jemand ähnliche symptome und kann mir einen hinweis geben.

vielen dank.

Antworten
A@lpa8\8


Villt haste ja die Krätze? Ne Scherz :-) Naja könnt ja auch möglich sein !! Brauch man ja nicht ausschließen hehe

Aber ich hatte des auch schonmal ne Zeit lang nur bei ging das wieder und hab es seit dem hin auch nicht wieder gehabt...

Aber meine Mutter die hatte des mal am ganzen Körper dieses jucken und da wurde denn festgestellt das es an einem Lebensmittel lag wo sie drauf erlärgisch war aber weiß leider nicht mehr was des genau war... Da war ich noch etwas jünger und habe auch mit meiner Mutter darüber nicht groß gesprochen...

W_eiHsseOUrcChidxee


Krätze? Hilfe, um Gottes Willen, ich hoffe nicht. Krätze ist ausserdem sehr leicht übertragbar und ich glaube wenn dem so wäre dann hätten das mein Mann und meine Tochter auch längst schon. Und da juckt ja auch der ganze Körper nicht nur Hände und Füsse (oder)?

S6tevgie B5.


Ich muss doch schon sehr bitten!!!

Also, Du hast keine Krätze. Was im Endeffekt dieses Jucken auslöst, kann hier sicherlich nicht endgültig geklärt werden. Es kann eine allergische Reaktion sein, welche aber sichtbar wäre. Es kann genau so gut ein psychischer Faktor eine Rolle spielen. Im Zweifel empfehle ich doch mal einen Arzt aufzusuchen.

vg

s1chnattDerguksche


Laß mal Bauchspeicheldrüse, Leber, und Nieren testen. Das Jucken kann auch mit einem gestörten oder überlasteten Stoffwechsel zusammenhängen. Oder, oder, oder... Der Gang zum Arzt ist da der beste Weg. Vor allem wenn Du nicht erst wartest, bis es schlimmer wird. Auch wenn die Symptome gerade nicht da sind, sollte Dich das nicht abhalten.

K]eridxa


Hi.

Ich hatte vor ca. einem Jahr dasselbe Problem: juckende Hände (überwiegend zwischen den Fingern, später auch zwischen den Zehen), irgendwann juckende Füße und bald hat's am ganzen Körper gejuckt. Die Händen waren total übersäht von roten Bläschen, die beim Aufmachen ziemlich gewässert haben. In der Nacht war der Juckreiz das schlimmste überhaupt! Besonders an den Händen. Ich musste öfters in der Nacht aufstehen und mir die Hände mit eiskaltem Wasser waschen, bis ich sie halb betäubt hatte.

Danach konnte ich erst ruhig schlafen.

Ich ging nach 2 Monaten zum Arzt, da es immer schlimmer wurde und mein Freund langsam auch solche roten Bläschen bekam. Da machte ich mir schon ein paar Gedanken mehr, als ich mir ohnehin schon gemacht habe. Der erste Arzt hat sich die Hände nur kurz angesehen und für ihn war die (Fehl)Diagnose klar: Neurodermitis. Zig teure Cremes habe ich aufgetragen bekommen, die nicht geholfen haben.

Einen Monat später ging ich zu einer Hautärztin. Die hat sich meine Hände angesehen. Mit Lupe und allem drum und dran. Für sie war die Diagnose genauso klar, nur war es bei ihr – na ? Was glaubt ihr? – Krätze!!!!

Für sie war es kein Wunder, das ich eine Fehldiagnose erhalten habe, denn Krätze wird oft verwechselt mit Allergien und Neurodermitis und und und.

Mein Freund hatte sich bei mir schon angesteckt, also haben wir beide dieselbe Creme bekommen.

Die Ärztin erklärte mir, das die Milben in der Nacht durch die Haut kommen und das ist es, was so fürchterlich juckt. Und der Kot von ihnen in den Gängen , die sie sich durch die Haut arbeiten... auf den Kot reagiert der Mensch allergisch! Deswegen juckte es mich überall, bis ich mich blutig gekratzt habe.

Was ich euch sagen möchte? Jaaaa, ich finde ihr solltet euch IMMER bei sowas auf Krätzemilben untersuchen lassen! Diese typischen "Gänge" fallen einem nämlich erst auf, wenn die Ärztin einen drauf hinweist. ;-)

Dann heißt es nämlich "huch? ich dachte die waren schn immer da".

Was letztendlich draus geworden ist : Ich musste 3x mit Infectoskab behandelt werden (1 große Tube für 2x und eine kleine zur Sicherheit, die ich mir "gewünscht" habe). Meine Haut hat sich nach und nach regeneriert und der Juckreiz verschwand erst nach ca. 1 Monat völlig. Bin wahnsinnig froh, aber habe immer und immer wieder Angst, es nochmal zu bekommen ....

LG <3

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH