» »

Brennende, juckende Pickel, Haut in der Leiste und Schambereich

HCeiko9fanxti hat die Diskussion gestartet


Hallo allerseits.

Um es mal vorweg zu nehmen: Ich rasiere mich unten nicht, daher kann auch kein Rasurbrand entstanden sein, bzw. die Pickel davon kommen.

Nun zu meinem Problem:

Seit etwa 2 Wochen fühlt sich meine Haut im Schritt und im Schambereich über dem Penis recht Wund an, was am Anfang bei getragener Kleidung und beim Laufen wie ein Jucken vorkam.

Als es dann jedoch schlimmer wurde, wurde das Jucken zu einem Brennen und ich wollte schon garnichtmehr laufen.

Am Wochenende habe ich dann auch bemerkt, dass unten an der Leiste, Übergang vom Hoden zum Oberschenkel sich Pickel (oder zumindest sehen diese so aus) gebildet haben und die Haut drum rum recht wund erscheint.

Ich war heute auch beim Hautarzt, dieser hat mir eine Salbe verschrieben, dessen Namen ich nichtmehr weiss und die Apotheke hatte diese auch nicht, da sie ein ReImport war und nichtmehr verfügbar ist, dafür von einer anderen Firma.

Ich werde morgen die Bestandteile dieser auflisten.

Es ist zumindest etwas Antibakterielles, glaube ich.

Sie meinte, falls es bis mitte nächster Woche damit nicht besser gehen würde solle ich nochmal zu ihr kommen, dann schaut sie es sich an und verschreibt mir vermutlich Tanno ... Gerbstoffhaltige Creme.

Da ich vermute, dass es bis dahin nicht weg geht und ich seh stark in meiner Lebensqualität damit eingeschränkt bin (Ich habe absolut keine Lust irgendwie aufzustehen um irgendwo hinzulaufen, da es dann stark Juckt und brennt)

Und hoffe, dass sich hier vlt Leute mit ähnlichen Symptomen und Lösungen melden.

Antworten
H%eikpofaTntxi


SO, also ich habe eine Salbe mit Gentamicin (BreitbandAntibiotikum) und zusätzlich Gentianviolett (Badezusatz)

T6a4raMgiax27


Die Entzündung kann natürlich alles sein. Was genau sagt denn der Arzt dazu?

Könnte es auch eine Allergie sein? Ich hatte das mal beim Wechseln meines Waschmittels, genau gleicher Zustand wie bei dir.

Also ich würde dir Zinkcreme empfehlen und auch ab und an Tanolact Bäder zu machen zur Beruhigung.

Aber du solltest vorab klären lassen, dass es keine Geschlechtskrankheit ist.

Hbeiko%faantxi


Hi, also die Ärztin hatte halt gemeint, dass es wund ausschaut mit kleinen Pickelchen, aber genauer Einstufen konnte sie dieses nicht.

Ich war auch schon öfter in der Hautklinik, da zuvor mein Hoden sehr stark gejuckt hat (war gerötet, sonst keine sichtbaren Merkmale).

Diese konnten auch nichts konkret festellen aber nach der 3. verschriebenen Salbe (mit Clotrimazol, Gentamicin und Kortison) ist es eigentlich weg gegangen, aber dann fing das an der Leiste / Schambereich an.

Einen "Check-Termin" hab ich wieder in 3 Wochen bei der Hautklinik und vorher geh ich da auch nicht hin, da ständig die Ärzte nicht da sind und Akten mitnehmen etc, das letztre mal war ich quasi umsonst da, weil meine Ärztin nicht da war.

Das mit Waschmittel und falscher Unterhose hatte auch mal ein Hautarzt gemeint.

Daraufhin hab ich mir weiße Baumwollboxer gekauft und diese nur von Hand, und falls sie dreckig waren, mit Kernseife gewaschen.

In etwa einen Monat lang.

Leider verhalf das nicht zur Besserung, vlt war ich auch nicht Konsequent genug.

Welches Waschmittel hattest du denn genommen und wie hast du es in Griff gekriegt?

Gruß

T)arajMiax27


Ich war auf Persil umgestiegen, und scheinbar dagegen allergisch, was sich durch diesen extremen Brenn-Juckreiz im Intimbereich bemerkbar gemacht hat und die dadurch entstehenden Pickelchen.

Ich habe dann wieder weisser Riese gekauft und alles war nach zwei Tagen weg. Echt komisch und klingt lächerlich, aber ich hatte wohl eine Waschmittelallergie, die sich in dieser Region am stärksten ausgewirkt hat.

H6eitkofaxnti


Dann werd ich das auf jedenfall nochmal ausporbieren (Wir benutzen nämlich Persion *g*)

Werd ich in Zukunft meine Wäsche selber waschen und nicht meinem Vater geben.

Ich geh heute noch 2 100% BaumwollBoxer kaufen und wasche diese am Anfang nur per Hand und teste dann obs besser wird.

Und die "normalen" Hosen wasch ich dann mit Weißer Riese und ohne WEichspüler.

Vlt wirds dann ja besser :)

SWpinaktwacxhtel


Also Heidofantit,

das mit der weißen (kochbaren 95 Grad) Unterwäsche ist schon recht gut! Aber bevor man die anzieht, kocht man die schon mal aus, weil oftmals in der Wäsche noch Giftstoffe drin sind, die die Fabrik dort gelassen hat. Sicher ist sicher.

Dann: Wir haben Sommer. Schwitzt du in dem Bereich oft? Dann könnte es davon kommen. Hier bilden sich gerne auch Hautpilze. Dagegen gäbe es Salben in der Apotheke. Und - wasch Deine Wäsche - auch sicherheitshalber mit Neutralseife. Die wird zwar dann ein wenig grau im Lauf der Zeit, aber da kannst Du ja Sauerstoff zugeben. Geh mal ins Internet. Ich habe die Waschmittel der Firma Haka.

Ansonsten nimm zur Pflege - bis zum nächsten Arztbesuch mal eine Kamillencreme oder gleich eine Propolissalbe. Die hilft ein wenig, bis Dir der Arzt eine chemische Keule verschreibt.

Wichtig ist, dass es da unten trocken ist und dass du keine zu engen Jeans trägst. Let him swing!

Gute Besserung!;-)

H5eik|ofanti


Danke für die Antwort.

Wird wohl meine Zukünftige Schwiegermutter am WE meine Wäsche kochen dürfen ;-)

Kammilen Salbe hatte ich schon benutzt, hatte leider nichts geholfen.

Soweit ich weiss ist gentamicin auch von Enzina, oder? Also irgendwie halt pflanzlich :)

Was ich natürlich nie beachtet habe, was mir gerade auffällt : ich hab die Handtücher normal gewaschen.

Vlt wurde dann durch das abtrocknen mit dem Handtuch eine Kontaktallergie weitergereicht.

Könnte ich denn beim Hautarzt (hab mitte nächster woche nochmal zur Nachuntersuchung nen Termin) explizit einen Allergietest gegen die Inhaltsstoffe der von uns verwendeten Waschmittel machen lassen?

Was noch möglich wäre: Ich hab seit April 2008 ein Streifenhörnchen, jedoch begann das Jucken erst Oktober 2008 und ich habe ausser im Intimbereich weiter keine Beschwerden.

Schwitzen tu ich recht viel, da ich sehr behaart bin, aber das hat die ganzen Jahre nicht gestört und in der Zeit, wo das angefangen hat, hab ich sogar weniger geschwitzt, da ich durch eine Verletzung keinen Sport mehr machen konnte ... Ich hab auch immer im Rucksack ein Handtuch um trocknen zu können.

Pilz kann eigentlich ausgeschlossen werden, da ich schon mit 2 verschiedeneen Wirkstoffen behandelt wurde und auch wirklich nur rote Haut am Hoden und ab und zu pickejechen in der Leiste / Oberhalb des Penis zu finden sind.

Werd dann jetzt in kommender Zeit das mit dem Waschmittel mal austesten.

Kann ich denn in der Waschmaschine z.bsp ein Handtuch ohne Waschmittel waschen oder wird dort immernoch Waschmittelrest vorhanden sein?

Vielen DAnk auf jedenfall für die Antworten! Ich will einfach nur, dass das ständige Jucken aufhört, es bringt echt keinen Spaß mehr und die Ärzte wissen immer nichts mit mir anzufangen :(

T%ara;Mia2x7


Also das mit dem von Hand waschen, solltest du besser sein lassen. Besser die Wäsche richtig waschen und kochen (60 bis 90 Grad-Wäsche). Du kannst dir auch im Biomarkt ein Anti-allergie Bio waschmittel kaufen, aber ich denke es reicht, wenn du auf den Weichspüler verzichtest und das Waschmittel einfach mal wechselst.

Dass das eine Allergie gegen das Streifenhörnchen ist, kannst du getrost abhaken, denn allergien gegen Tierhaare wirken sich anders aus (Atemnot, Husten, Jucken am ganzen Körper, vor allem an Kontaktregionen), also nicht im Geschlechtsbereich.

Was du versuchen solltest ist reine Zinksalbe. Bekommst du in der Apotheke und die beruhigt unheimlich und da sie so gut verträglich ist, bekommen das auch Babys für die Intimregion bei Entzündungen. Und vergiss die Sitzbäder mit Tanolact nicht.

Grüße und gute Besserung!

HReNikof6antxi


Jop vielen Dank, hab mir jetzt am Wochenden 7 Boxershorts zugelegt und von einem Freund Bettwäsche ausgeliehen.

Ich glaub sogar, dass es schon besser wird. :)

Nachher noch ZinkSalbe und Tannolact kaufen und dann einfach hoffen :)

TGarauMiax27


Halt mich mal auf dem Laufenden. ich drück dir die Daumen. Die Tannolact Bäder kannst du in der Apo holen, solltest in der ersten Woche zwei, drei machen (Sitzbäder), dann sollte es schon besser werden.

H6eRikTofwanti


So mal kurzer LagerBericht:

Hab jetzt meien Wäsche 2x mit DalliMed auf 60° gewaschen.

Zusätzlich hab ich schon 3 Tannolact Sitzbäder hinter mir und danach die Leiste mit Zinksalbe eingecremt.

Soweit so gut, meine Leiste macht mir eigentlich keien Probleme mehr, ich empfinde seit gestern nurnoch ein minimales Zwicken manchma (liegt wohl an den abheilenden Pickelchen)

Aber seit heute juckt dann mein Hoden wieder.

War gerade Joggen und danach war der Hoden ganz "zusammengezogen" und die Häärchen bisschen aufgestachelt.

Er hat halt gejuckt, aber ich konnte schon Linderung dadurch erfahren, dass ich nur an den Haaren ein bisschen geziept habe.

Woran könnte das denn liegen?

Weil am Hoden wurden schon 3 Kortisonhaltige und antibiotische (und anti-fungale) Salben ausprobiert.

Jetzt hatte er eigentlich aufgehört, dafür hatte die Leiste angefangne und jetzt wieder andersherum?!?

Könnte es am Hoden evt was mit den Haaren zutun haben (ich bin sehr behaart)

Grüße

T arNaMiax27


Ja, glaube ich schon. Ich würde mir auch aus ästhetischen Gründen die Haare dort entfernen lassen. Ich würde mich zumindest als Frau tierisch dran stören. Ich glaube ein gewissen Grundjucken, so doof das klingt, ist auch ganz normal. Und bei dir kommt die Psyche hinzu, denn du denkst die ganze Zeit dran. Lenk dich besser ab. Tanolact hilft auch gegen Juckreiz und ich bin sicher, wenn du weniger dran denkst, wirds dir auch besser gehen.

HOei<kofanxti


Ich will bloß derzeit meine Haut nicht nochmehr reizen, sofern lass ich die Haare glaub ich erst nochmal dran.

Denn wenn die Haut ansich schon juckt und dann das sticheln dazu kommt ... oh je.

Ich hab jetzt insgesamt 5 Tannolcat Bäder gemacht.

Die Leiste is quasi voll regeneriert, es sind lediglich noch wunde pünktchen zu sehn (abheilende Pickel)

Aber der Hoden ist jetzt auf einmal wieder Feuerrot geworden (und ich jucke nicht extrem, nachts Jucke ich z.bsp garnicht)

Ich denk sollte es bis Mittwoch nicht besser werden, geh ich auf jedenfall zum Hautarzt und lass einen AllergieTest machen.

Vielleicht bin ich ja auch auf sonstwas allergisch, wer weiß...

am 24.06 hab ich auch wieder einen erneuten Termin bei der Hautklinik, aber ich denke, das wird eher ernüchtern wie die letzen male ...

Das mit dem Dran Denken stimmt schon.

Aber wenn ich z.bsp total abgelenkt am PC bin, dann is da ziemlich still unten, steh ich nun aber auf und lauf irgendwo hin (nicht nackt, mit Hose ;-) ) dann spür ich direkt etwas, auch wenn ich grad überhaupt nicht dran gedacht habe ...

Ich hoffe echt, dass das besser wird.

Das plagt mich schon fast ein Jahr und so bringt das doch alles keinen spaß :(

TqazraMxia27


Wenn du es schon ein Jahr hast, würde ich das mit der Radikalrasur mal probieren. Ich meine, klar, es kann alles schlimmer werden, aber es kann eben auch besser werden. Ich denke nicht, dass das wirklich ein physisches Problem ist, sonst würden die Ärzte auch was finden. Ich denke eher, dass es psychisch ist und du wirklich unterbewusst permanent dieses Thema vor augen hast. Aber genau kann dir das im Zweifel keiner sagen. Auf jeden Fall musst du dir keine Sorgen machen, denn egal was es ist, es kann nicht lebensgefährlich sein. Rasier dich mal, damit du genau sehen kannst, wie es unter den haaren aussieht, denn wenn du so stark behaart bist, wird das im Zweifel ja auch kein Arzt gut untersuchen können.

Und herzlichen Glückwunsch zum Erfolg an der Leistengegend. Das ist doch schonmal etwas!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH