» »

Vitiligo (Weißfleckenkrankheit), was kann man dagegen tun?

DAieLailgie2Q1 hat die Diskussion gestartet


Hallo ich leide seit meinem 12 . Lebensjahr darunter und mir scheint es wird immer schlimmer. Ich habe am ganzen Körper weiße Flecken, Gesicht (nicht so auffällig), Bauch, Beine am schlimmsten an den Armen und Händen. Dort ist es ganz schlimm, ich sehe auch wie andere Menschen darauf schauen.

Einige meinen es ähnelt Brandnarben etc. :°(

Ich find es total hässlich und schäme mich auch dafür..... :°(

Weiß jemand was man dagegen tun kann?

Ich war vor einigen Jahren schon mal los deswegen und habe mich beraten lassen und man sagte mir man kann da nichts gegen machen..... :°( :°(

Antworten
pnaBpu|lxa


Wenn Michael Jackson dagegen nix tun konnte, kannst Du wohl auch nix machen! Das einzige wäre Laser. Aber das kann man fast nicht bezahlen.

ruegis<thrie\rterSxenf


man KANN angeblich einiges ausprobieren, vieles hilft wohl sogar, meistens aber nur solange man behandelt. Die Kosten werden idR NICHT übernommen.

Schau mal hier

[[http://www.vitiligo-behandlung.business.t-online.de/]]

bzw wirf "vitiligo" bei google rein, da kommt einiges raus was Du schonmal lesen kannst. :)*

rbeXgistriert(erSenxf


Wenn Michael Jackson dagegen nix tun konnte

Ich dachte, er hätte sich bleichen LASSEN? :)D

pRapulxa


Also ANGEBLICH hatte der die Krankheit auch... :=o

DUieLiAliex21


aber ich seh nich aus wie michael.....

der war ja schon eine ganzkörperpikmentstörung...

p.apuxla


Aber wenn ich das richtig verstanden habe, breitet sich Deine Krankheit dann auch auf den ganzen Körper aus, oder?

DMieLiFlixe21


naja ich glaube das es irgendwie immer größer wird. das problem ist ich bin von natur aus ein sehr heller typ, helle haut, blonde haare, blaue augen und im winter, herbst, frühling sieht man die flecken eigentlich gar nicht. und im sommer kommen sie dann raus bzw. werden erkennbar, d.h. ich sehe sie quasi immer nur eine zeitlang im sommer und etwas noch in den herbst rein, bis man halt wieder seine farbe verliert....

und dann sehe ich die flecken im nächsten jahr sommer erst wieder. aber ich meine, dass die flecken an den armen und händen im verglaich zu den vorjahren gewachsen sind...

hoffe man hat mich verstanden.... ;-D ;-D

KLyrxie


vielleicht bildest du dir das auch nur ein? habe selbst vitiligo (von meinem vater o:) ), sehe aber kaum was, da ich sonne tunlichst meide. am besten du machst mal fotos von dir und vergleichst sie dann.

meine flecken sind im laufe der jahre etwas größer geworden, aber wirklich nur minimal. bei meinem vater sind sie auch über die jahre hinweg gleich groß geblieben.

wie kommts, dass du sie im sommer stärker siehst? wahrscheinlich, weil du kurzärmlig usw läufst? da hilft wirklich nur eincremen mit viel sonnencreme, damit die umgebende haut sich nicht bräunt. ich werde immer als kellerassel beschimpft, aber dafür muss ich mein kuhfleckenmuster nicht präsentieren ;-)

richtig weg bekommt man es aber wirklich nicht. wie oben schon gesagt: michael jackson konnte auch nichts dagegen tun. der vorteil ist: wir sind weiß und solange wir nicht braun werden, sieht man die flecken nicht.

ROainb{owRaxinie


Naja bei Menschen die stark mit Vitiligo zu kämpfen haben gibt es verschiedene Methoden dies zu behandeln. Dazu gehört wie bereits erwähnt die Laser behandlung bei der die normalfarbige Haut mit dem Laser behandelt wird um so die Hautfarben ein wenig anzupassen. Da wird dann allerdings die gesunde Haut angegriffen und man muss sich sein leben lang vor der Sonne Schützen. Dann gibt es noch die Recell Methode, dort wird dir Haut entnommen, diese dann in einem speziell entwickelten Minilabor mit Enzymen gemischt und innerhalb von einer Stunde ein Spray gewonnen. Dann werden die hellen Stellen mit Laser behandelt so das die ersten Hautschichten weg sind und das Spray das auf deiner Gesunden Haut gewonnen wurde wird auf die Stelle gesprüht. Es sollen schon gute Ergebnisse erzielt worden sein weil dieses Spray halt die Haut dazu anregt sich selbst wiederherzustellen und wird vorallem bei Vitiligo und Narben verwendet. Informier dich mal. Ist sicher teuer aber wenn du es wirklich willst dann kann es helfen :)*

N{eme"sisp788x4


habe / hatte das auch, hab auch lasern lassen, hat zum teil was gebracht, bei uns in der schweiz wird das zum teil auch von der kraka übernommen - wobei ich festgestellt habe, dass vitiligo kommt und geht wies ihr passt...als kind hatte ich das an viel mehr stellen, dann verschwands fast vollkommen und jetzt habe ich pünktchenweise wieder an den armen und beinen und mundwinkel bekommen, wahrscheinlich durch die sonnen einwirkung...

also laser funktioniert - darfst aber nicht traurig sein wenn 1) während der behandlung die haut dauernd rot ist und 2) nach der behandlung dass wieder zurückkommt

t2euflisGch8x6


Meine Mutter hat auch diese Krankheit, ist 50 Jahre alt. Muss wohl damit leben. Was man immer machen sollte, ist einen extrem hochen Lichtschutzfaktor zu tragen, ab 30 LSF und höher. Das hilft dem teils starken Farbunterschieden der Haut zu mildern, in dem man eben die "normalen" Hautpartien nicht zu stark bräunen lässt.

Michael Jackson hatte wohl auch Vitilogo und hat sich anschließend bleichen lassen, also die "unkranken" Zellen durch Koji-Säure bleichen lassen, sodass er danach ziemlich weiß war.

g}er*oldxd


hallo leute,(aktuell 17 jahre alt)

Ich habe vor ca 3 Jahren bemerkt das sich bei mir im gesicht , rücken,brust und teilweise noch am arm weiße Flecken gebildet haben die in der Mitte ein Muttermal besitzen. Einige Ärzte sagten mir es sei eine Pilzerkrankung und ein anderer meinte es wäre ein typischer Pigmentfleck. Doch nachdem all das nichts geholfen hat war ich in der Essener Hautklinik und die stellten fest das es wohl Vitiligo ist und teilweise auch noch Halo(Sutton) Nävus. Die haben mir dann eine Salbe verschrieben doch die half auch nicht:(. Ich werde jetzt demnächst mal mein Glück in der Uni Greifwald versuchen und hoffe das diese therapie hilft. Falls jemand mit mir kontakt aufnehmen möchte und vielleicht schon Erfahrung mit einer lichttherapie oder ähnliches gemacht hat, würde ich mich sehr freuen..

MFG geroldd

E-mail-> gerold_duddeck@hotmail.de

g?erolVdd


Uni Greifswald*

Dper_Nix>_We6isxs


naja ich glaube dass es irgendwie immer größer wird.

Ja, das "ist" so ... manchmal werden die pigment-losen Stellen auch wieder kleiner, dann wieder grösser. Aber der Trend ist (meist), dass sich die Stellen, die nicht mehr bräunen, eher ausbreiten – oft dort, wo die Haut mechanisch beansprucht wird. Meiner Information nach gibt es (noch) keine wirklich langfristig und grundsätzlich wirksame Therapie.

Meine "Lösung" für das Problem lautet: hoher LSF für die hellen Stellen, um dort Sonnenbrand zu vermeiden, und sonst – ignorieren! Es gibt wirklich schlimmere Probleme als diese "inversen" Sommersprossen ]:D :)* *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH