» »

Vitiligo (Weißfleckenkrankheit), was kann man dagegen tun?

a?nqeblina


Heei Leeute

ja hiier ist meine Geschichte

ich werde im september 15 jahre alt und habe diese weßflckenkrankheit mit 8 bekommen .

ich habe sie an den hüften sehr stark jetz gehn sie weiter zu den füßen und zu den armen der arzt sagte zu mia das man nix gegn diese krankheit tun kann oft gehe ich im sommer nur mit hosen raus weil es mir peinlich ist im waldbad hab ich eine beleidigung bekommen ein junge sagte zu mia warum ich an meinen hüften sperma flecken habe seit diesem augenblick schäme ich mich für meine krankheit . kein arzt bei dem ich war kann was dagen tun alle sagen man kann es mit laser wegtun kostet aba sehr teuer und es besteht ein risiko Hautkrebs zu bekommen . da ich immer bräunlich am körper bin sieht man meine flecken an den Hüften sehr stark .

Viieleicht hat ja jemand von euch eine Idee wie ich mir helfen kann

lLiiebe Grüße .

rQingo0x1


Hallo Leute,

heute schreibe ich meinen ersten Beitrag. Nachdem ich diesen Faden durch Zufall entdeckte, habe ich mich erstmal registriert.

Mein Sohn, mittlerweile 11 Jahre alt, hat seit ca. 2 Jahren ebenfalls diese Flecken. Bisher nur einige wenige an Brust, Rücken und auch im Gesicht.

Nach mehrmaligem Besuch in der Hautklinik München, wurde ihm eine Salbe mit Namen "Protopic" verschrieben. Seither benutzen wir die Salbe nahezu täglich. Die Flecken im Gesicht gingen bisher alle wieder weg, die Flecken am Körper werden sehr, sehr langsam dunkler, bzw. füllen sich wieder mit Pigmenten.

Vielleich konnte ich damit dem einen oder anderen etwas helfen.

Viele Grüße,

Ringo

DBer_Nvix_W eiss


Ringo,

bist du sicher, dass dein Sohn an Vitiligo leidet?

Alle Information, die ich über das Präparat finden konnte weisen darauf hin, dass es gegen Ekzeme eingesetzt wird.

Trotzdem vorab danke!

m;atzxe6n


Der Thread ist zwar schon etwas älter, trotzdem möchte ich hier einigen Leid geplagten vllt doch mit diesem Post helfen.

"Ringo01" hatte schon recht mit der Salbe. Auch ich habe eine ähnliche Creme ( Elidel 10 mg/g) gegen meine Vitiligo verschrieben bekommen. Diese sind für Ekzeme Entwickelt worden, scheinen aber einen positiven Nebeneffekt bei Vitiligo zu haben. Bei mir gingen ALLE Flecken im Gesicht weg! ( Salbe hilft anscheinend nur im Gesicht!) Allerdings erst, nachdem ich sie der Sonne ausgesetzt habe.

Laut Beipackzettel ist dies verboten, aber mein Hausarzt versicherte mir, dass das so in Ordnung war, da man die Salbe hier quasi "Zweck entfremdet" Die Flecken wurden rot, ähnlich einem Sonnenbrand und pigmentierten wieder komplett. Allgemein sollte man mit Vitiligo nicht die Sonne meiden, da die Haut zum Repigmentieren angeregt werden muss. Zuviel ist natürlich auch nicht gut. Aber LSF 50 und nie wieder T Shirt ist völlig kontra produktiv.

Sprecht euren Arzt vllt. auch mal wegen einer UV Therapie an. Diese hat bei mir auch kleinere Erfolge gebracht.

Bei Fragen helfe ich gerne weiter.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH