» »

Blitzschlag abbekommen?

CiopralMie deM Pompaxdour


Wenn dort vorher ein Gewitter war, dann war bestimmt das Metallgehäuse elektrisch aufgeladen und du hast ganz einfach eine draufgehauen bekommen wie es auch oft bei Türklinken oder Autotüren der Fall ist.

Aber das ist nur eine Idee von mir, einem grottenschlechten Nicht-Physiker.

b*ugsoksrexnko


SweetPassion

Zur Abklärung der Symptome gehörtst du in die Unfallaufnahme.

Alles Andere ist Leichtsinn und unverantwortlich. :(v

Selbst wenn es nur ein kleiner Ast des Blitzes und sicher nicht der Hauptstrahl war, kann es in der Folgezeit zum Teil zu erheblichen physiologischen oder psychischen Störungen oder Veränderungen kommen.

SvwYeet9Pass0ion


ihr macht mir angst.. :-o

Das stechen und brennen ist fast weg und der rote fleck auch...

C&oralide de }Pompaddour


Das ist aber echtkomishc, wie fühlst du dich denn sonst so, hast du Herzrasen?

Also ich hab mal nen Stromschlag gekriegt aus der 220V-Steckdose, da hab ich ein E-Gerät saubergemacht mit einem Schwamm %-| %-| Und als ich dann über den Einschalter bin, machts zszszszszszszszsssss und ich hatte nen richtig heftigen Stromschlag, zum Glück ist nichts weiter passiert. Der Arm hat den ganzen Abend noch gezittert und noch ne Woche weh getan.

Beim Arzt war ich nicht und Spätfolgen habe ich auch keine *g*

Wenn also ein Blitz in dich einschlägt mit zig Tausend Volt, ob sich das dann nur in einer roten "Einstichstelle" äußert?

Ich hab keine Ahnung, will ja nicht schuld sein wenn doch was passiert. Aber ICH würde nicht ins KH gehen wenn du dich ansonsten fit und gesund fühlst und nur die kleine Stelle am Arm wäre. Unter der Woche nachmittags würde ich dann schon eher zum Arzt gehen, aber extra in die Notaufnahme??

f^ynn7jard


Bitte berücksichtigt bei Euren Spekulationen folgendes:

Bereits am Freitagnachmittag hatten wolkenbruchartige Regenfälle bis über 60 Liter pro Quadratmeter binnen einer Stunde und zahlreiche Blitzeinschläge im Westen und Südwesten gewütet. Der Wetterdienst Meteomedia meldete zudem rund 140.000 Blitzeinschläge in nur sechs Stunden in Deutschland und der nahen Umgebung.

Da ist die Wahrscheinlichkeit eines Blitzschlages enorm groß!

[[http://nachrichten.t-online.de/c/19/33/14/76/19331476.html 140.000 Blitzeinschläge]]

fkynnj{ard


War grade auf der Kirmes in einem Fahrzeug, dass über Kopf geht

... und wenn man bei 140.000 Einschlägen in 6 Stunden dann noch in einer offenen Metallgondel fährt, die ganz hoch hinaus ragt (über die Bäume) würde ich auf Blitzschlag tippen.

C1oraBlie den PbompadJour


Naja wenn sich ein Blitzeinschlag im Menschen nur durch eine schmerzende rote Stelle am Arm äußert, dann brauche ich ja keine Angst mehr haben vor Gewittern 8-) 8-) 8-)

f?ynnjaNrxd


Die schlechteste Überlebenschancen haben Menschen, wenn ein Blitzschlag den Kopf trifft. Schlägt ein Blitz indirekt ein, über Bäume, Objekte, Geräte oder Leitungen, sind die Überlebenschancen relativ hoch. Genrelle Aussagen lassen sich nicht treffen, denn die Spätfolgen eines Blitzschlages auf den menschlichen Körper sind individuell sehr unterschiedlich.

[[http://www.abenteuerwissen.zdf.de/ZDFde/inhalt/29/0,1872,7287549,00.html Von Menschen, die Blitzschläge überleben]]

fYyn\njsaxrd


Falls es ein Blitzschlag war, könnte der größte Teil des Stromes über das Metallgerüst abgeleitet worden sein. Zum Arzt sollte man sicherheitshalber trotzdem gehen.

E-ur#a


140.000 Einschlägen in 6 Stunden

Halte ich für sehr unwahrscheinlich. es gab wohl 140000 Blitze, aber davon schlagen bei den meisten Gewittern die wenigsten am Boden ein, obwohl das immer noch viele sein können.

Und trotzdem ist in diesem Fall ein Blitzschlag unmöglich, denn der Knall wäre so laut, dass einem das nicht entgehen kann.

Man kann das vergessen, das war ein winziger Insektenstich, sonst nichts.

N5eswtvVog7eQl


Du sollst die Zwiebel nicht auf deine Augen drücken

Zu geil!!!


Wer eine Eintrittsstelle eines Blitzschlages hat, hat auch eine Austrittsstelle.

*anmerk

f%ynngjarxd


Wer sagt denn, dass es nicht geknallt hat? Vielleicht hat sie es als Betroffene nicht mitbekommen (Schock).

Bei der Insektentheorie bitte ich zu berücksichtigen, dass Wespen, Bienen, Hornissen und viele andere Insekten bei Gewitter nicht fliegen.

N<eDstXvoggel


Habe mir gerade das Foto angeschaut.....Definitiv ein Insektenpieks und kein Blitzschlag.

f,ynnjxard


aber davon schlagen bei den meisten Gewittern die wenigsten am Boden ein, obwohl das immer noch viele sein können.

Ja:

In der Bundesrepublik Deutschland gab es 2003 über 2 Millionen Blitze. In Österreich schwankt die seit 1992 registrierte Zahl zwischen 100.000 und 222.000, davon allerdings 70 % in der südöstlichen Landeshälfte und nur 10 % im alpinen Tirol. Die bisherige Regel, dass im Gebirge mehr Blitze auftreten, dürfte also nicht überall gelten.

Die allgemeine Blitzhäufigkeit in Deutschland liegt zwischen 0,5 und zehn Einschlägen pro Quadratkilometer und Jahr. Der Schnitt Bayerns liegt bei weniger als einem Blitz pro km² jährlich, in Österreich und Norditalien bei 1–2, in Slowenien bei 3. Fast überall gibt es kleinere Bereiche, in denen die Blitzhäufigkeit zwei- bis dreimal höher als in der Umgebung ist und umgekehrt. Vor allem aber hängt die Blitzhäufigkeit sehr stark von der Jahreszeit ab. Im Juli und August kommt es zu vielen Blitzschlägen, im Januar gibt es fast keine

Habe mir gerade das Foto angeschaut.....Definitiv ein Insektenpieks und kein Blitzschlag.

Stimmt. Aber SweetPassion hatte ja auch extra nach einem Insektenstich gegooglet.

T(jor9ven3x3


@ Sweet Passion:

Warum gehst Du denn während eines Gewitters in so ein Karussel ? :-| Du hättest doch wissen müssen, dass das gefährlich ist ?!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH