» »

Abzesse

Mdrs.t Wikllis


Tekki *:)

wo denn, wo kommt er ??? ggf. PN, falls Du's hier nicht reinschreiben willst. Vor Allem: Drück auf keinen Fall dran rum, damit machst Du alles schlimmer !!!!

ttekki#_mausi


Hallo Ute *:)

er ist (mal wieder :-/) in der Achsel, hab da derzeit super viel rasiert.

Und wie du ja weißt hab ich momentan auch viel im Kopf, scheiße das tut sooo weh :-(. Salben und Cremes haben bei mir noch nie geholfen, selbst eine Kompresse (also Verband) tut irgendwie noch mehr weh => ständiger Druck des Pflasters/Verbandes auf des Dingens.

Deshalb dachte ich, es gäbe vielleicht irgendein Medikament, das den Abszess von "innen" her bekämpft. Auf geht er bei mir nämlich auch nie :-/

M{rsP. sWillxis


Also in der Achsel mach ich gar nix :-(

Kann Dir empfehlen

DHU (Firmenname) Globuli (kleine weiße Kügelchen) Silicea D6, davon 6 Kügelchen 3 x tgl. unter der Zunge zergehen lassen. Über die Mundschleimhaut werden die Stoffe am schnellsten aufgenommen. Silicea hilft bei Vereiterungen.

Ein weiteres Mittel wäre Hepar Sulfur (auch Globuli von DHU, auch Stärke D6)

Jeder reagiert da anderes.....

ABER: Drück bloß nicht dran rum!!! Damit machst Du alles noch schlimmer. Ich hatte letztens auch so eine kleine Kugel, die mal mehr mal weniger schmerzte und an- und wieder abschwoll unter der Achsel. Hab gar nichts gemacht und sie ging von alleine weg. Gott sei Dank!

*Daumendrück* Du Flo(h)-Zirkus, Du ;-D

t>ekUki_mauxsi


Habe ihn heute geschnitten bekommen (das erste mal für mich :-()

Ich wusste, dass es schmerzhaft ist, meine Mum bekommt ständig Abszesse geschnitten.

Aber so schlimm und schmerzhaft hätte ich es nicht erwartet, kann garnimmer aufhören mit weinen :-(.

Ohne Betäubung wurde das gemacht, am Schlimmsten fande ich die Schmerzen, als diese Mulbinde in die Wunde gesteckt wurde. WEil ich vor Schmerzen so gezappelt habe hats noch länger gedauert.

Morgen wird die Binde gewechselt, laut Ärtzin waren heute die schlimmsten SChmerzen und morgen solls nicht so weh tun.

Bitte macht mir doch mal ein bisschen Mut für morgen, das war so schlimm und wird morgen bestimmt wieder genauso schlimm?!?!?!?!

U9 tx e


Tekki :-o :-o :-o

Hast gar nichts gesacht, daß Du zum Arzt gehst. Ich hab das einmal in der Leiste machen lassen und das hat völlig gereicht. Freiwillig lass ich das nieeeee mehr machen.

Das Schlimmste - das Schneiden - hast Du ja überstanden. Der Rest kann nicht mehr so schlimm sein wie heute.

Aber ohne Betäubung ??? Allein bei dem Gedanken fall ich fast ins Koma >:(

Liebe Grüße & gute Besserung @:)

t0ekki_Mmauxsi


Danke Ute @:),

ja hatte den Abszess ja schon 2 Wochen und dachte er ginge (wie immer eigentlich) von selber weg.

Hatte die Tage dann aber weil er so groß und schmerzhaft wurde doch Angst vor einer Blutvergiftung, man weiß ja nie :-/. Hab auch gemerkt, dass mein ganzer Körper durch diese Entzündung wieder spinnt.

Wollte morgen früh gehen, aber heute Nacht waren die Schmerzen so groß, dass ich doch heute gleich gegangen bin.

Danke, dass du mir Mut machst Süße, hoffe wirklich, dass es morgen nicht so schlimm ist :-o.

Viele Grüßle

s/uesRse_P7IMBOBLxI


guten morgen

wie haben die das verbunden wennich fragen darf da kann man dir vielleicht tipps geben das es nicht so weh tut

t1ekki%_maxusi


Also da steckt jetzt dieser Mulstreifen drin (mann ist das eine schlimmer Vorstellung, dass der morgen rausgezogen wird :-o aaaaaaahhhhh) und dann halt so ein großes gepolstertes Pflaster drauf.

aRn4naT12x38


Re:...

Hallo Tekki,

Morgen ist es sicher halb so schlimm. Nur nicht dran denken, dass schlimmst hast hinter Dir.

Ich kann mir vorstellen, warum es ohne Betäubung gemacht wurde.

Mir hat mal ein Chirurg erzählt, wenn er mit der Betäubungsnadel reinsticht, Eiter und dann noch die Blutbahn erwischt, kommt es zu einem Herzstillstand.

Aber zum Trost, eine Betäubungsspritze wirkt bei Schmerzen auch nicht toll.

Also gute Besserung.

s.uessJe_PIxMBOLI


so was würde ich nie ambulant machen lassen sorry aber es ist so.

die sollen dir da morgen koch salz lösung drüber machen und es ein paar minuten ein weichen.das geht dann wirklich besser glaube es mir

t-ektki_maxusi


Mir hat man gesagt, dass das enzündete Gewebe keine Betäubung aufnimmt und sie mich nur unnötig quälen würde wenn sie da mit der Nadel rumsticht.

Zur ambulanten Behandlung:

Ich wollte der Ärztin nur den Abzess zeigen und mir ein Medikament holen, da hat sie gleich gemeint, dass wir das besser gleich wegschneiden :-/. Die Schmerzen sind nun zum Glück nicht mehr so groß.

Wenn ich überlege, meine Mum hat schon 17 geschnitten bekommen auauauauauaua....

s9ues6se_PIUMMBOLxI


guten abend

war nur ein tipp mir muss keiner mehr vor machen was es für schmerzen sind also keine angst

S^ch


Abszessoperation mit sekundärer Wundheilung

Hallo,

habe seit langer Zeit regelmäßig Abszesse in der rechten Achselhöhle. Im Dezember 04 wurde mir einer ausgeschält. Die Wunde ist nie zugewachsen. Bis jetzt hat sie permanent "gesuppt". Nun hat sich jedoch wieder ein Abszess gleich daneben gebildet. Den mußte ich nun am Sonntag (05.06.05) in der Notfall Chirurgie (ambulant) öffnen lassen. So schmerzhaft wie dieses mal war es noch nie. Der Arm bis fast an den Ellenbogen brennt, dass ich es fast nicht aushalten kann. Selbst umdrehen im Bett ist ohne Hilfe nicht möglich.

Die Oberärztin im Krankenhaus sagte, dass ich nun nicht um eine totale Entfernung der Fistelgänge herum kommen werde. Sie will die Gesamte Achselhöhle ausräumen und mit Vacuseal behandeln. Sie erklärte mir das so: In die etwa 2 Fäuste große Wunde wird ein Schwamm gelegt. Daran wird ein Gerät angeschlossen, dass ständig einen unterdruck erzeugt. Die Wunde wird dicht abgeschlossen. Mit dieser Behandlung würde es ein gleichmäßiges abheilen ohne starker Narbenbildung geben. Wer hat schon Erfahrungen mit diesem Gerät gemacht?

Kann mir bitte jemand näheres darüber sagen?

Wo kann ich evtl. noch Informationen einholen?

Bitte um baldige Antwort - weil die OP schon in der nächsten Woche stattfinden soll.

Danke

U@ t" e


Doris

ich kann nicht mit Infos / Antworten zu Deiner Frage dienen, aber wie Du hier und in anderen Diskussionen lesen kannst, war noch nie irgend Jemand nach einer OP, egal welcher, beschwerdefrei.

Ich habe diese Dinger seit Jahren, manchmal jahrelang, aber eine OP - eine hatte ich auch - käme für mich niemals mehr in Frage! Ich habe vielmehr den Eindruck, daß die Ärzte nur daran rumdoktern, aber nicht wissen, woher die Dinger kommen und wie man sie am besten behandelt. Es gibt noch so eine Diskussion "Steißbeinfistel" oder ähnlich. Schau da mal rein. Dort sind Leute, die schon über 10 OP's hinter sich haben und immer wieder entstehen neue Entzündungsherde an den Narben.....

Ich wünsch Dir viel Glück, vielleicht klappt es ja bei Dir !

Viele Grüße

SJch


Hallo,

Danke für Deine Antwort. Habe in diesem Forum schon viele Diskusionen darüber gelesen. Jedoch noch keine Antwort auf meine Fragen gefunden.

War eben am Telefon und habe die green Line angerufen. Dort hat man mich doch gut beraten. Ich glaube, dass ich diese OP doch machen lassen werde. Jedoch hat mir der Chirurg gesagt er macht keine Fistelgangdarstellung. Hat jemand schon mal so eine Darstellung machen lassen - und wie ist die OP anschließend gelaufen. Hat man alle Fistelgänge erwischt?

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH