» »

Abzesse

clorinGth


das kann doch nicht sein

habe gerade meine op hinter mir und es verheilt sehr gut zum glück nur habe ich heute gemerkt das im genitalbereich sich auf der anderen seite ein neuer bildet. Der zeitabschnitt dazwischen war nicht mal 2 wochen,nun werde ich morgen nochmal zum fa gehen obwohl erst in 2 wochen wegen der verheilung zum schauen kommen sollte.Dieses mal werde ich mich aber von kopf bis fuss untersuchen lassen damit es ein ende hoffentlich bald hat :°_

b%es~ser-.wisserxin


Das kann passieren ...

corinth: Ist mir auch schon zweimal passiert. Im Krankenhaus hat man mich sogar darauf hingewiesen, dass es nach der OP zu einem sogenannten Rezidiv kommen kann. Ich drück Dir aber die Daumen, dass nicht schon wieder rumgeschnippelt werden muss.

Aber noch mal was anderes. Habe jetzt schon öfter gelesen, dass sich einige diese Dinger beim Gynäkologen bzw. ambulant beim Chirurgen entfernen lassen. Ich bin damit immer sofort ins Krankenhaus gegangen. Mußte dann auch so 4 - 6 Tage stationär bleiben. Kam drauf an, wie schlimm es war. Mir wäre es lieber, wenn ich das auch ambulant machen lassen könnte.

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht - stationär oder ambulant?

cYorinxth


hallo besser-wisserin

danke dir das ist nett hoffe ich auch sehr das wenigstens diesemal verschont bleibe.Ja ich habe mir die sonst immer meine vom hausarzt entfernen lassen ,mit vereisen was natürlich schmerzhaft ist und auch in der tagesklinik finde es besser, wenn man dann nachhause kann.Im krankenhaus war ich deswegen noch nie aber wenn es nicht anders geht werde ich mich dort einliefern lassen diesesmal damit die ursache vielleicht dadurch gefunden werde kann.Mir hats gefallen ambulant in der tagesklinik alle waren sehr nett und haben sich um einen gekümmert,ausserdem musste ich nicht zulange aus meiner gewohnten umgebung raus.

T5ina..f.Sch


Abzesse

Hallo ich bin neu hier und ich bin mit meinen Nerven ziehmlich am Ende. Seit ca 20 Jahren habe ich nur Stress mit den Abzessen. Erst hatte ich sie im Gesicht (was auch nett ist und völlig unauffällig ) und seit ca 12 Jahren habe ich sie an den den Oberschenkeln und in den Leisten wo ich schon 2 mal in einer Hautklink in großen OP'S Operiert worden bin und es vergeht mittlerweile keine Woche mehr wo ich keinen mehr bekomme. Ich habe schon so vieles durch und ich weiß und kann einfach nicht mehr. Kann mir jemand von Euch einen guten Tipp geben? Tina

a;nna1I23z8


Hallo Tina,

da wirst Du Dir wohl ober übel etwas Zeit nehmen müssen und auf den zurück liegenden Seiten lesen.

Einige Tipps, womit man gute oder keine guten Erfahrungen gemacht hat, sind hier bereits angegeben.

Da heißt es nur lesen, keiner wird alles doppelt aufschreiben.

dXanaB253^4


Hallo, ich hoffe mir kann einer von euch helfen

Habe am 25.07.07 einen pickel unter meiner linken Achselhöhle entdeckt. Dachte zuerst naja ein Pickel, der geht irgendwann auch wieder weg. Doch dann fing er an, weh zu tun, sobald ich den Arm bewegte. nach drei Tagen war zwar der Pickel noch nicht weg, aber die Schmerzen verschwanden. Vor einer Woche entdeckte ich aber, dass vom Pickel aus runter zum oberarmmuskel eine art Sehne lang läuft, die tierisch weh tut. Darauf hin bin ich zum Frauenarzt, der Lympfknoten und eine schweißdrüsenentzündung ausschließen konnte und überwies mich zu einem Chirug, wo ich heute morgen auch war. Er sah sich das nur kurz an und drückte einmal mit dem Zeigefinger drauf und sagte mir, dass es eine sehnenentzuündung sei. Er verschrieb mir Tabletten gegen Gelenkentzündung. Doch heute Abend musste ich mit entsetzen feststellen, dass die Sehne nun bis zum Ellenbogen gewandert ist und ich meinen Arm nicht mehr nach oben ohne schmerzen zu haben, strecken kann. Mittlerweile fühlt sich der Arm schlapp an und dass schreiben mit dem linken arm fällt mir schwer. Ich brauche nun dringend euren Rat, am besten noch jetzt, bevor ich schlafen gehe. Überlege schon, ob ich morgen früh direkt zum hausarzt noch mal fahre und mir auch seine meinung noch mal anhöre. Bitte helft mir. Die Hand wird irgendwie kälter als die andere. was soll ich tun?

b1adjul)ianx-


hillllffffeeeeeeeeeee

wurde am donnerstag operiert ambulant am hals weil man mir ein abzess rausgeschnitten hat nach drei 3tagen hat es aber genässt und es kam flüssigkeit ruas obwohl e sgenäht wurde ist dass schlimm wer kann mir helfen

TOina..x.Sch


Hallo badjulian,

es ist normal wenn nach einer Op Wundwasser auch aus dem genähten kommt. Besser ist immer wenn das Wundwasser von alleine abfließt. Ansonnsten würde es eine schöne Narbenentzündung geben und das kann sehr schmerzhaft sein.

man sollte dann nur drauf achten, das man es neu verbindet.

Gute Besserung!

w2usYselx3


Hallo ,

Ich 31 Jahre leide an Akne inversa seit 11 Jahren.Werde auch immer wieder operriert .Habe aber ein Forum gefunden da sind viele betroffene mit den man reden kann .Wer kennt forums solcher Art? liebe grüße und Beulenlose zeit

BPuffyTJu


Abszesse sind einfach furchtbar !!!

Hi @ all,

habe die ganzen 59 seiten von hier durchgelesen in den letzten tagen und ich muß sagen ihr seit mutig und habt schon verdammt viel mit gemacht..hut ab!!Ich selber habe die dinger schon seit 10 jahren und ich bekomme sie einfach nicht in den griff,egal was ich ausprobiere.Als ich den ersten im genitalbereich bekommen habe bin ich mutig zum frauenarzt gegangen weil ich das ja nicht kannte,somit wurde mir gesagt das es ein abszess war und muß weg geschnitten werden,das war die hölle denn der arzt jagte mir 2 betäubungsspritzen in den abszess rein und wartete nicht bis es anschlug sondern schnitt sofort auf.Aua!!Das schlimme danach war ich mußte damit noch arbeiten gehen am gleichen tag denn der hat mich nicht krank geschrieben,konnte kaum laufen!!Seitdem habe ich ein trauma und werde mir nie wieder einen weg schneiden lassen.Alle ärzte bei denen ich schon war sagen alle es gibt nichts dafür und man müßte damit leben oder halt immer weg schneiden lassen.Ich weiß das man das nicht sollte aber wenn es nicht anders ging griff ich selber zum skalpell mit vielen salben,desinfizierungsmittel und erste hilfe koffer,dann ging es mir besser.Das kann ich jetzt aber auch nicht mehr machen denn vom eiter ist mir so schlecht geworden das ich mich übergeben mußte.Diese dinger machen einen total frustriert weil sie ein einschnitt im leben sind.Man kann nichts mehr spontan machen,selbst sex wird beeinflusst.Da ich im meinem bekanntenkreis nicht drüber reden kann weil die das nicht kennen und keine ahnung haben,wende ich mich an euch!!Da ihr alle auch betroffen seit,wißt ihr auch was man durchmachen muß mit den dingern.Schön das es so einen forum gibt,ich hoffe er gibt mir kraft damit besser umgehen zu können!!

Ich leide mit euch!!!Hoffe auf antwort..!!!

Liebe grüße Ju

ckorinxth


hallo Tina...Sch

mal eine frage an dich seit kurzen bekomme ich diese abszesse im gesicht auch ,was natürlich nicht schön aussieht.Nach deinen erzählungen her nehme ich an das sie verschwunden sind bei dir zumindestens im gesicht.Hast du was dagegen unternommen und wenn ja was?Ich möchte zumindestens das sie im gesicht weggehen,weil mich das so noch mehr belastet vielleicht hast du oder jemand anders ja einen rat für mich was ich machen kann.Ich grüsse alle hier *:)

-2sojnxne-


Ich habe ein paar Tipps zusammengestellt.

Wäre schön, wenn jeder der was weiss, sich beteiligen würde, so können wir vllt. einen Faden erstellen der voller guter Tipps bei Abszessen ist!

[[http://www.med1.de/Forum/Dermatologie/345163/]]

*:)

t6o2utdeBsuitxe


ach ja, es ist schon ein krampf mit diesen elenden abszessen....

nachdem ich über 3 monate verteilt mehrere kleine am körper hatte (oberschenkel, bauch, schambereich) hatte ich dann vor ein paar wochen einen so schlimmen am bein (ganzes bein geschwollen, hohes fieber), dass ich ihn mir chirurgisch unter vollnarkose entfernen lassen musste. 1 woche krankenhaus mit intravenös verabreichtem antibiotikum folgte. da die wunde ziemlich tief war, musste ich 5 wochen lang alle 2 tage zum verbandswechsel, was jedesmal die hölle war!

mittlerweile ist alles zugewachsen und ich kann auch wieder laufen, nur eine hässliche riesige narbe ist geblieben...

hoffentlich bekomme ich es nie wieder so schlimm. jetzt, wo ich weiß, was mich dann erwartet, kann ich mir gar nicht vorstellen, wo ich die kraft hernehmen soll, das noch einmal durchzustehen..

dank dieses forums hier weiß ich aber wenigstens, dass ich nicht allein mit meinem leiden dastehe.

SEempberp/aratxus


Hallo Leute

Ich muss schon Sagen, das ich sehr zufrieden bin in der Hinsicht, das Gott mich mit Sowas nicht allein Bestraft hat. ich habe auch einen Abzess in der Linken Achselhöhle, meiner ist ungefähr 5 cm breit und gut 1 cm dick. Die Schmerzen sind Unerträglich. Das ist nicht mein erster. hatte auch welche in der leistengegend und auch schon mehrmals in der Achselhöhle gehabt. Dann waren sie für gut 1 Jahr weg, gerade vor 4 Tagen kahm der neue auf der linken Seite. Wollte es selbst aufmachen, aber die Schmerzen sind kaum auszuhalten, wenn ich den Arm anheben tue.

Frage:? Hilft das Johanneskraut-Öl wirklich? Hilft das Aloe vera wirklich was?

Danke für die Antworten.Hoffe auf Hilfe

PS: An alle Männlichen Personen, die im Leisten/Genitalbereich unter Abzesse leiden, vielleicht solltet ihr mal Boxershorts tragen, statt gewöhnlichen Unterhosen, falls es jemand Tragen tut von euch.

TJina!-kiwi


"Sehnenbildung" von der Achselhoehle aus

Hallo an alle, insbesondere Dana 2534 *:)

nun habe ich mich auch mal hier angemeldet, da ich so frustriert bin ueber diese Furunkel, die auch mich immer wieder belaestigen und lahmlegen.

Seit relativ kurzer Zeit, verglichen mit vielen von euch- naemlich ca. 9 Monaten- bekomme ich immer wieder Abszesse an verschiedenen Stellen, oft in den Achselhoehlen, wo ich erstmals vor 12 Jahren eines hatte, das (offenbar) fachkundig operiert wurde (aufgeschnitten, nicht "totalsaniert").

Letztes Jahr habe ich im Krankenhaus gearbeitet und seit ich auf die Innere Station kam, fing es an mit ueblen, schmerzhaften Furunkeln und ab und zu einer Augenentzuendung. Zwei benachbarte Knubbel in der Achselhoehle sowie einer an der Wange wurden dann stationaer "totalsaniert" (was auch in meinem Fall nicht hiess, dass diese Zonen frei von Furunkeln sein wuerden...)

Aerzte wussten nicht wirklich eine Loesung ausser kurzfristig wirksamer Antibiotika und Vitaminpraeparate. Ich wollte so gerne an Stress als Ursache glauben, denn das koennte ich in den Griff bekommen... doch nun bin ich dem Stress entflohen und verbringe einen "working holiday" in Neuseeland, und die Knubbel tauchen wieder und wieder auf.

Ist schwierig, von jungen Leuten in Partylaune umgeben zu sein, waehrend man selbst sich mit Schmerzen und der Entsorgung eitriger Kompressen herumschlaegt... ein deutscher Bekannter ist davon ueberzeugt, dass es sich bei den heissen, roten Huegeln auf meinem Arm um Mueckenstiche handelt... %-| ...nun ja.

-Dana2534, bist du noch da? Ich hoffe, es geht dir inzwischen sehr viel besser und du bist von groesseren Katastrophen verschont geblieben.

In deinem (nun schon alten) Beitrag las ich erstmals von einer merkwuerdigen "Sehne", die du im Oberarm bemerkt hast... so etwas gibts bei mir auch, und ich habe gerade jetzt ein Furunkel am Oberarm, "auf" dieser Sehne. Es ist irgendwie gruselig, da so eine Sehne zu sehen und zu spueren, die im anderen Arm nicht zu sehen/ spueren ist... und es tut bei mir auch weh, den Arm zu heben, es besteht eine ungewohnte Spannung... schnief :-(

Was ist in deinem Fall draus geworden? Das wuerde mich sehr interessieren... vielleicht schaust du ja nochmal vorbei?

Liebe Gruesse an euch alle

Danke fuer all die interessanten Beitraege :-x

Tina

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH