» »

Abzesse

TQhomasc196x8


hallo baby girl....

mit den sieben stück kann ich dir leider nicht beipflichten :-(

allein unter der rechten achsel hatte ich sieben stück, die mir erst kürzlich in einer komplettsanierung entfernt wurden....

jetzt geht es an der linken achsel mit 5 furys weiter und einer direkt unterhalb der offenen wunde an der rechten seite... :-( :-(

ich wäre überglücklich wenn man mir wenigstens die ursache für die übel verraten könnte...was würde ich nicht alles an meiner lebensweise ändern, nur um endlich wieder schmerzfrei leben zu können

schöne grüße

thomas

UxTEx61


@Thomas

.. schau mal unter Alternativmedizin "kolloidales Silber" an; also mir hilft es, nachdem ich 4 Jahre lang ein gemeines, sehr hartnäckiges blödes Furunkel habe. Offensichtlich ist es nach der Silber-Behandlung auf dem Rückzug.

TKhomaCs196x8


@ ute61

ich würde ja gerne einiges ausprobieren, allerdings soll ich das auch nur nach absprache mit dem hautarzt tun, doch da muss ich noch eine woche warten, bis ich den termin habe...

habe mir aber schon eine liste mit den mittelchen gemacht, die hier bereits aufgelistet werden, über die ich den dann mal befragen möchte... :-)

U?TE6x1


@Thomas

oh oh, der Hautarzt wird sich über diese Mittelchen gar nicht freuen. In Aller Regel halten die "Brüder" nicht sehr viel von alternativen Heilmethoden.... Viel Spaß bei dem Gespräch ;-D

Gruß

T,ho]mas/1968


hihi....das hab ich schon gemerkt, als ich mit dem chirurgen drüber sprach, zu dem ich ja zur zeit jeden tag wegen dem verbandswechsel muss... :-) der war auch nicht begeistert, als ich ihm von den ganzen mittelchen hier im forum erzählte ... :-) :-)

T!hjomas19x68


habe eben noch den tipp mit cortison bekommen, hat da schon jemand erfahrung in bezug auf furunkel/abszesse gemacht?

und noch was anderes...

bisher wurde ich nur unter vollnarkose und großflächig geschnitten, jetzt soll aber ein einzelnes furunkel unter der achsel geschnitten werden...ich habe gehört, dass die narkosespritze in der achselhöhle höllenschmerzen sein sollen. stimmt das? wird das dann zugenäht oder bleibt das dann auch offen?

U-TE6x1


@Thomas

ich denke und glaube aus berufenem Munde gehört zu haben, daß Cortison gegen diese Erreger nichts ausrichten kann. Dürfte zwecklos sein.

Was die Spritzen betrifft - hatte nur eine in Leistengegend - höllisch - seit dem bin ich vom Schneiden abgekommen :-D Nein nieeee mehr!!! Wie ich ja jetzt auch weiß, gehen die Dinger auch ohne Schneiden weg..... - reifen lassen, öffnen (ich selber ;-D ), dann mit Aloe oder koll. Silber behandeln.

Aber jeder muß seinen eigenen Weg finden - Viel Glück !!

sMu:essde_PI{MBOLI


interessiert es keinen das ich meine op hinter mir habe

Vcallry


Akne inversa - Abszesse

Hallo zusammen,

leide jetzt schon seit 2 Jahren an Abszessen am Gesäß und Achselhöhlen beiderseits. Mein Hausarzt sagte mir immer, dass seien die Lymphknoten die angeschwollen sind - quatsch!

Hausarzt gewechselt. Mein neuer Hausarzt stach die Knoten ein paar mal auf, weil der Druck so stark war (ca. 6 Montage lang ging dies so). Bis er auch nicht mehr weiterwusste.

Überweisung in eine Hautklinik. Der sofort Akne inversa feststellte - Verschrieb mir dann Wässriges Wundantisept, dass auch nichts half.

Wieder zum Hausarzt und dann in eine andere Hautklinik, der wiederrum Akne inversa diagnostizierte sowie eine Pilonidal Sinus am Steißbein. Der sagte mir, dass nur eine Operation helfen würde. Dann ins Krankenhaus, unter Vollkarnose den Pilonidal Sinus Operiert sowie beider Achseln und linke und rechte Po-Backe wurden auch zwei Knoten entfernt. Das war vor 5 Wochen. Seit 2 Wochen bemerke ich schon wieder am Steißbein, dass sich wieder so etwas bildet, mein Chirurg sagte mir, dass er evtl. wieder die gleiche Stelle operieren muss.

Vorgestern gings auch an der rechten Achsel wieder los, konnte kaum schlafen, ging in der früh gleich zum chirurge schnitt mir unter örtlicher Betäubung zwei Knoten aus der rechten Achsel raus.

Habe auch Roaccutan 20 verschrieben bekommen, nehme ich schon seit 6 Wochen, es kommt nichts neuen mehr nach, aber dass alte geht auch nicht weg.

Der Chirurg sagte mir, dass die letzte möglichkeit nur dass komplette rausschneiden des gesamten Areales mit Verbindung einer hauttransplantation oder durch offene Wundheilung besteht.

Muss am Montag wieder da hin, bin mal gespannt was der Unternehmen will!

Hat irgendeiner Erfahrung mit Hauttransplantation oder offener Wundheilung gemacht. Bitte schreibt mir!

Vielen Dank im Vorraus!

T1homa^s1w96x8


hallo vally

ich mache gerade das thema offene wundheilung durch...die ersten paar tage sind schon sehr schmerzhaft, da täglich verbandswechsel gemacht wird und dann auch belege abgezupft werden...komplettsanierung bedeutet, dass alles bis auf das reine muskelfleisch herausgeschnitten wird...es ist kein schöner anblick, aber ich kann dir gerne mal bilder von meine achsel zukommen lassen...habe mir in der klinik ein fläschchen valuron für die schmerzen geben lassen, ohne die hätte ich die ersten 5 tage wohl nicht überstanden....und ich würde es niemals ohne vollnarkose machen lassen.

die wundheilung soll ca 5-6 wochen dauern, wobei ich mir das bei einem loch von 8x8x3 cm nicht vorstellen kann, dass das so schnell heilt.

mein chirurg hält übrigens garnichts von einer hauttransplantation, weil sich sonst zwischen haut und wunde zwar etwas bildet, aber im endeffekt doch ein größeres loch bleiben würde (unter der haut)

hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen

A7mwaxy


Von wegen Abszesse im Schambereich

Hallo Leute,

ich plage mich schon seit Jahren mit solchen Dingern im Schambereich herum. Diese Page fiel mir erstmals 2003 auf. Allerdings wollte ich zu diesem Zeitpunkt noch nichts posten, da ich nicht auch noch einer derjenigen sein wollte, welcher schreibt, wie schlimm es einem geht. ....und mir ging es sehr schlimm!

Jedenfalls war ich vor 3 Tagen bei einem anerkannten Chirurgen und laß mich mal unter die Lupe nehmen. Als er meinen entzündeten Schambereich sah, stellte er so nebenbei fest, dass ich ja eine OP-Narbe hätte und fragte an, von wann die sei. Als ich ihm erklärte, dass ich vor ca. 40 Jahren eine Leistenbruch-OP gehabt habe, gab er mir zu verstehen, dass er den Verdacht habe, dass man evtl. einen OP-Faden in der Wunde vergessen hätte. Dies wäre des öfteren zu dieser Zeit geschehen. Total ungläubig und mit meinem Latein und der ANGST am Ende, willigte ich auf eine OP ein, welche dann auch am gleichen Tag fast schmerzfrei durchgeführt wurde. So nebenbei bemerkt: Er fand keinen Nähfaden an der Leiste. Es war nur ein 40 Jahre alter Tampon und ein kleiner nicht definierbarer Gegenstand, den er da ans Tageslicht beförderte. Ich weiß, das kling ein wenig abstrus!

Aber meine Leidgenossen, es ist geschehen. Jetzt hoffe ich darauf, dass ich endlich keine weiteren Infektionen und vermeintliche Abszesse mehr bekomme und bin unsagbar dankbar. Also, sollte jemand von euch eine Narbe im Schambereich haben, die aus einem ärztl. Eingriff resultiert, lasst mal nachschauen, ob da nichts vergessen wurde. Man glaubt es kaum, aber wie sagte doch mein Onkel Doc: "Das kommt des öfteren vor!"

Ich wünsche euch was.....

T,h.omaos1968


juhuu, sie gehen zurück

gute nachrichten bei mir...das antibiotika hat bei mir voll angeschlagen und die furunkel unter der linken achsel haben sich bis auf zwei kleine beulchen zurückgebildet.

ich werde jetzt dem rat des hautarztes folgen und mir mit einer langzeittherapie mit täglich zwei tabletten minakne behandeln und hoffe das ich zumindest den sommer über jetzt meine ruhe habe und frühestens im nächsten frühjahr zur zweiten großen "putzaktion" in die klinik muss.

danke nochmal an alle mit ihren tipps, die ich bisher aber doch noch nicht ausprobiert habe, ausser das ich mir jetzt jeden tag zwie portion basica aktiv genehmige, obwohl mir keiner sagen kann, ob es auch wirklich etwas damit zu tun hat :-)

liebe grüße an alle weiterhin geschädigten und gut besserung ;-)

sNuesse_P=IoMBFOxLI


@ thomas

ich hoffe für dich das du wirklich ruhe hast den ich hatte die leider ne habe in immer kürzeren abständen stärkere antibiotika nehmen müssen

SQaxy


Bin neu hier....

Hallo alle zusammen,

ich bin neu hier...und leider auch unter Furunkeln und Abzessen...seit meine Tochter im Oktober 2003 auf die Welt kam, immer wieder an unterschiedlichen Stellen...Po...Oberschenkel...Schienbein....usw...Inzwischen bin ich bei 20 Stück angekommen...und zur Zeit habe ich 3 akute wieder....5 wurden schon aufgeschnitten...Menge an Antiotikum schon geschluckt....und seit ca. 3 Wochen nehme ich Orthomol und Tropfen für den Darm...Symbioflor ein..aber irgendwie hilft alles nichts....habe eine Immunschwäche wurde im Darm festgestellt...

Ich fühle voll mit Euch....und wäre auch endlich froh diese Dinge loszuhaben.....

wünsche euch noch einen schönen Pfingstmontag....

Say

sWchusxch


hallo ihr,

...fühle mich heute irgendwie krank. bin am überlegen, ob es zu einer erkältung wird, oder ob mein abszess an der brust (seit vier monaten zum 4. mal verheilt) erneut anfängt zu ticken...was kann man in diesem stadium machen. wenns losgeht ist es ja zu spät.....eigentlich. habe mit aloe angefangen zu schmieren und nehme zusätzlich wobenzym ein.

weiß jemand nochwas besseres ???

grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH