» »

leberflecken und muttermale in der sonne

gJato


@ OT

Chefarzteltern

Was sind denn Chefarzteltern? Ist das sowas wie Zahnarztfrau?

H4atscjhepIsMuxt_


Meine Haut ist praktisch weiß. Daher benutze ich immer einen Sonnenschutz. Im Winter eine Tagescreme mit LSF 6, im Sommer LSF 30-50. Darüber hinaus gehe ich brav zum Hautarzt. Bei mir werden Muttermale leider auch mehr, wenn ich in der Sonne war. Deswegen ist eigentlich nur noch Schatten angesagt.

A<mabrena mKirWschxe


Chefarzteltern ist sowas wie Society-Girl ;-D

LAalrelu4xyou


ich hab seit mehreren Jahren jenen Leberfleck/Muttermal an der Brust:

[[http://www.bilder-hochladen.net/files/ehal-1.png]]

dabei handelt es sich erstmal um ein Muttermal oder?

und da es ABCD (nur nicht E) entspricht, sollte ich lieber mal zum Arzt gehen?

Oder sieht der eurer Meinung nach komplett ungefährlich aus?

Bzw sollte ich zumindest ihn immer gut eincremen?

Denn eigentlich dachte ich den schon zu haben seit dem ich ein kleines Kind bin.

Jedoch meinte vor kurzem mein Vater seit wann ich den denn hätte!?

Also vllt irr ich mich ja und der wurde erst in letzter Zeit groß...

Bin übrigens 17, falls das alter bei der "Gefährlichkeits"-Diagnose auch eine Rolle spielt!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH