» »

Muttermal ausgerissen

A4nxck hat die Diskussion gestartet


Durch Missgeschick hab ich mir ein kleines Muttermal ausgerissen, deshalb, weil es ein abstehendes war.

Ich hab mir aber schon mal als Kind ein störendes Muttermal weggerissen, da ist jetzt nur eine kleine Narbe und nichts ist passiert.

Aber ich hab mal gehört, dass man Muttermale nicht verletzen soll.

Wieso eigentlich nicht?

Sollte ich deshalb jetzt Angst haben und zum Arzt rennen?

Antworten
EBrd_i-90


Meine Mutter meinte zu mir immer, dass ich diese Muttermale nicht abreißen solle da es krebserregend sei.

A(nck


Ja, das hat deine Mutter gesagt. ;-)

Ist sie Hautärztin?

Naja, Hautkrebs entwickelt sich ja nicht von heute auf morgen, ich lass das einfach mal abheilen und schau, ob sich was verändert.

LsadMyJPxS


ich habe auch so ein teil auf dem rücken, durchmesser ca 0,5cm, leicht abstehend (1 mm vielleicht).

Habe ihn mir vor 2 jahren auch verletzt, da war er noch etwas mehr als doppelt so groß.

hat ganz schön geblutet. als es halbwegs abgeheilt war, ahb ich mich beim hausarzt vorgestellt, sie hat ihn begutachtet und meinte, alles ok, kein problem. letztes jahr war da auch nix besonderes dran.

lass meine muttermale ja alle 1-2 jahre mal begutachten, man weiß ja nie.

also nochmal, bei mir wurde am abgerissenen Muttermal kein Problem festgestellt.

zur sicherheit: vom hautarzt draufschauen lassen!

LZaliNlux20


Wie reißt man sich denn mal eben ein Muttermal ab :-/ ???

L1aliVlu2x0


*aus

jzakxki


Meine Kollegin hatte auch solche hervorstehenden Muttermale. Sie musste damals zum Arzt, weil es nicht mehr aufgehört hat zu bluten. Die Dinger verhalten sich wohl anders als "normales" Gewebe ...

A)ure+lie8


Hab auch ein Muttermal, das ich mir immer wieder mal aus versehen halb abreisse (kann´s nicht anders beschreiben) und es kommt auch mal vor, dass ich ausversehen eins aufkratze. Mein Hautarzt meinte aber, dass da nichts passiert. Früher dachte man, dass man davon Hautkrebs bekommt, aber dem ist nicht so.

L5adyJPxS


Also ich habe es nicht "mal eben so" abgerissen. ist ja auch auf dem rücken.

sagen wir mal, ich hatte ein "schönes Erlebnis" bei dem es etwas wilder zu ging. ;-)

und ne hauswand war auch mit im spiel :=o

auf jedenfall hatte ich es erst garnicht bemerkt. mein bekannter damals bemerkte nur auf einmal

meinen blutigen Rücken :-/

jedenfalls hat es erst anscheinend recht stark geblutet, hat aber rasch aufgehört.

und geschadet hat es dem Mal laut Hautarzt auch nicht.

Im Gegenteil, jetzt ist er kleiner und das ohne OP ;-D

Oder anders gesehen - hatte Glück im Unglück

Ianixni


und geschadet hat es dem Mal laut Hautarzt auch nicht.

Im Gegenteil, jetzt ist er kleiner und das ohne OP

Du hattest eine OP. Nur ohne Narkose und mit unsauberem Schnitt. Aber das Prinzip war doch das gleiche ;-)

Ltady%JxPS


@ Inini

jaaa, so kann man das auch sehen :)z

der Unterschied ist nur, dass es mich nichts gekostet hat.

Kasse zahlt ja OP erst, wenn es problematisch ist

A)nck


Aus versehen deshalb, weil ich mich gekratzt habe. Hab in der Nähe einen Gelsenstich und bin da halt angekommen.

Aber lang geblutet hat es nicht, das Mal ist ja fast komplett weg. Naja, ich lass es heilen und frag dann mal beim Hausarzt wenn ich sowieso wieder mal hin muss.

Danke :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH