» »

Finasterid gegen Akne

AmleNxFre%i20x00 hat die Diskussion gestartet


Letzen Mittwoch war ich beim Arzt und habe mir Finasterid verschreiben lassen gegen Haarausfall.

Nun bemerke ich, dass sich meine Akne von Tag zu Tag drastisch verbessert und ich bin mir sicher dass dies mit dem Finasterid zu tun hat.

Das nennt sich wohl ein riesen Erfolg mit diesem Medikament ! Akne weg und in Zukunft sind Haare zu erwarten!

Und kostet ja für 4 Monate nur 20 Euro (Generika mit 5mg Finasterid zum teilen).

Müsste man wohl mal eine Studie machen, Finasterid gegen Akne.

Antworten
A_lexcFreNi*200x0


Zudem bin ich nicht der einzige der darüber berichtet:

[[http://www.alopezie.de/fud/index.php/m/158691/]]

Wenn jemand Akne hat und zugleich vielleicht an den Scheiteln leichter Haarausfall, probiert doch einfach mal Finasterid. Ist doch perfekt, ein Medikament gegen zwei Dinge!

Zu sagen ist aber noch, dass ich nur leichte Akne hatte..

So eine schöne Haut wie heute habe ich schon lange nicht mehr gehabt! Aber ich warte jetzt nochmal ab wie es sich weiterentwickelt.

AAlexF.rei20x00


Gibt zwar auch solche die über eine Verschlechterung klagen, schon merkwürdig !

S<childhkrö.te0x07


Was für ein Arzt hat dir gegen Haarausfall die 5mg verschrieben? Ich frage nur, weil das eigentlich untypisch ist und nicht alle Ärzte das dürfen.

Und kommst du denn aus der BRD oder bist du Schweizer? Könnte ja sein wegen dem Nick.

a|gnxes


Finasterid ist ein Anti-Androgen. Wenn Du Akne hast, bist Du wahrscheinlich kein alter Mann. An Deiner Stelle wäre es mir etwas unheimlich, in meinem Hormonhaushalt herumzurühren, mit oder ohne merkbare Nebenwirkungen.

p:epxs


Mein Sohn hat auch Harrausfall, aber als er den Beipackzettel/Nebenwirkungen gelesen hat, hat er gesagt "dann lieber keine Haare". ;-)

StchIildkrötxe007


Naja die meisten Leute haben gar keine Nebenwirkungen. So gesehen dürfte dein Sohn dann auch kein Alkohol trinken und kein Autofahren.

RcussaiaHnAmFber


Das kann man aber bei allen Dingen sagen und dann macht man alles, weil man ja auch das und das tut? Das kann es ja dann auch nicht sein. Und wer weiß, vielleicht hat er eine Arbeit, die den Körper sehr belastet oder ein Hobby oder so und will seinen Körper nicht noch weiter mit dem Medikament belasten?

S|chilydkrötxe007


Das kann man aber bei allen Dingen sagen und dann macht man alles, weil man ja auch das und das tut? Das kann es ja dann auch nicht sein.

Genau das ist es doch. Deswegen fährt doch jeder Auto, Bus oder Bahn und mit dem Flugzeug in den Urlaub. Weil da halt Nutzen und Riskiko in einem guten Verhältnis steht.

Danke dir, besser hätte ich es nicht erklären können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH