» »

Pickel nach absetzen der Pille

l{ior.eesxe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich habe vor cirka 1.5 Jahren die Pille abgesetzt. Unter der Pille war meine Haut sehr rein und ich hatte kaum Beschwerden mit Pickeln. Damals habe ich erst die Petibelle und dann die Valette genommen.

Nach dem Absetzen habe ich plötzlich schlimme Pickel bekommen die der HA mit 10mg Isotretinoin behandelt hat. Nach knapp 10 Monaten habe ich nach Anweisung des Arztes Iso wieder abgesetzt (meine Haut war wieder so rein wie unter der Pille) und jetzt kommt alles wieder...

Ich werde noch wahnsinnig. Was kann ich bloß tun um das alles in den Griff zu kriegen? Ich will wirklich nicht noch mehr Iso nehmen, das ist doch noch 10x schlimmer als die Pille oder?

Antworten
doiasQchixk


JA,

ISO kann starke Nebenwirkungen haben,nicht sehr empfehlenswert. Bei mir half eine Salbe "cordes vas" ist allerdings verschreibungspflichtig

Viel Erfolg :-)

lBioreeise


die erwähnte salbe cordes vas hatte ich vor einigen Jahren schonmal. Mein Problem ist allerdings, dass meine Haut sehr sensibel ist und die Cremes vom Hautarzt bei mir eigentlich immer extreme Hautrötungen ausgelöst haben. Im Moment gehe ich regelmäßig zur Kosmetikerin, die meine Pflege auf was ganz sanftes umgestellt hat & hoffe, dass es sich vielleicht mit der Zeit bessert...

lQiorheese


ich muss das hier nochmal hochschieben.

Mittlerweile ist es über zwei Jahre her, dass ich die Pille abgesetzt habe. Meine Akne ist auf jeden Fall hormonal und während des Eisprungs am schlimmsten würde ich sagen. Ich dachte das mit den Hormonen würde sich irgendwann einpendeln, aber nach 2 Jahren hab ich da so meine Zweifel obs nochmal besser wird. Mit BPO lässt es sich kontrollieren aber so wirklich glücklich bin ich nie mit meiner Haut. Im Moment stehe ich kurz davor wieder mit der Pille anzufangen weil ich dieses ständige Auf und Ab mit meiner Haut nicht ertragen kann. Oder gibt es noch andere natürliche Möglichkeiten, die die Hormone wieder regulieren können? Ich versuche seit zwei Monaten Nachtkerzenöl. Bis lang allerdings erfolglos

pleb2by


hmm, wie du die Hormone regulieren kannst, weiss ich nicht, aber hast du mal mit Teebaumöl probiert? (gegen die Pickel)

Das war früher meine "Wunderwaffe" – es ist sehr günstig und hat bei mir immer super geholfen. Ich habe das Teebaumöl abends pur auf meine Problemzone Nr. 1 aufgetragen (Kinn) und zusätzlich Teebaumölcreme genommen.

Es hatte 2 positive Effekte: es ist entzündungshemmend und trocknet die Haut aus (deswegen das pure Öl nur auf die fiesen Zonen auftragen, die Creme auch auf den anderen Bereichen) – dazu ist es sehr günstig (Öl 4 Euro, Creme ca. 5 Euro – beides sehr ergiebig)

Einen Nachteil hatte das ganze dennoch: das pure Öl stinkt wie die Pest – als würde etwas vor sich hinschimmeln. Desswegen nur abends auftragen und die paar Minuten, die es auf der Haut fies stinkt, am besten nicht durch die Nase atmen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH