» »

Entzündeter Zehennagel - bammel vor OP

D wa+ggbie hat die Diskussion gestartet


hallo ihr lieben!

ich hab ein blödes problem.

letzte woche fing es an, ich hatte einen eingewachsenen nagel am rechten großen zeh. hab erst versucht selbst mit pinzette und nagelschere den haken gescheit weg zu kriegen, hat aber nichts geholfen.

war darauf hin zum HA, weil es auch geeitert hat und ich das zu gruselig fand, um es zu ignorieren. der HA hat mit eisspray als betäubung ein gutes eck weggeschnitten und nachdem die eingewachsene stelle wieder beruhigt war (1, 2 tage später) wars erstmal gut.

aber.

seit vorgestern merke ich wieder, dass jetzt weiter unten was passiert, da, wo der HA aufgehört hat zu schneiden (meine theorie: die stufe, die da entstanden ist, wächst jetzt feste ein) jedenfalls ist die stelle jetzt entzündet, sehr druckempfindlich und gerötet (naja, es ist auch ein wiiiiinzig kleiner blauer fleck (stecknadelkopfgroß ca) an der stelle.

war heute bei einer anderen HA (war beim ersten mal bei meinen eltern zu besuch in einer anderen stadt) und die hat gleich gesagt:

sollte operiert werden.

ich hab jetzt noch übers wochenende zeit um mit bädern (rivanol) und salbe (betaisodona) zu versuchen, dass es besser wird.

wenns montag net weg is, muss wohl operiert werden...

ich hab ein bisschen bammel davor, wenns soweit kommt (ich hoffs ja nicht...)

ich muss nämlich mittwoch mit dem auto fahren (ca 3 std) und hab die befürchtung, dass ich das nicht tue, wenn mein zeh operiert ist.

hat jemand da erfahrung, wie schnell man wieder gehen/autofahren kann, wenns operiert wird?

tut das arg weh? (hab schon gehört dass die spritzen zur betäubung recht fies sein sollen..)

wird man krangeschrieben?

(ich hab jetzt schon einen attest übers WE, weil ich im mcdonalds arbeite, aber grade keine schuhe tragen kann, sondern nur sandalen)

Antworten
s&wisxs68


hi dwaggie

also meine mutter hat das letzten sommer machen lassen. die spritze tut schon was weh. :-/ da muss man durch. dafür hat man dann wenigstens ruhe. die betäubung nach der op wirkt ja noch eine zeit lang nach. aber nachdem abklingen derselben hat sie dann doch pochende schmerzen bekommen und war froh den fuss in die höhe legen zu können. natürlich hat sie schmerzmittel bekommen.

an autofahren währ da wohl nicht zu denken gewesen. lass dich besser fahren. schon die aufregung und so, da ist es besser nicht zu selber fahren. es blutet ja auch noch ziemlich nach nach der op. sie musste auf jeden fall fast täglich zum HA um den verband zu wechseln. danach war einen rechte zeit lang auch nur noch sandalen angesagt.

leider merkt man erst bei problemen mit den zehen, wie oft und für was man zehen so braucht und wo man die jeden tag mal anstösst. ]:D

gutte besserung :)* und etwas mut @:)

szwisxs68


ach ja..hab ich vergessen.

meine mutter wurde krankgeschrieben ! *:)

rVamixla


hallo dwaggie,

die betäubungsspritzen tun etwas weh, sind aber absolut auszuhalten.

nach der op wirst du 1-2 tage stärkere schmerzen haben, die aber mit normalen schmerztabletten gut in den griff zu bekommen sind. danach wird es deutlich besser.

der zeh wird nach der op sehr dick verbunden, und du wirst ca. 1-2 wochen keinen normalen schuh anbekommen - das heißt entweder birkenstock, badeschlappen oder einen speziellen vorfußentlastungsschuh (mal googeln) an den fuß. in seltenen fällen kann es sein, dass man danach wenige tage an krücken gehen muss, um den zeh völlig zu entlasten, aber in der regel ist das nicht notwendig.

autofahren kannst du mit dem frisch operierten fuß und auch die tage danach ganz sicher nicht! der zeh ist wie gesagt dick verbunden und nach der spritze noch etwas taub, später dann wird es zu weh tun, um gas geben und bremsen zu können. du musst also jemanden organisieren, der dich abholen kann.

ansonsten wirst du den fuß die ersten tage viel hochlagern müssen, auch nachts im bett.

nach und nach kannst du dann immer "normalere" schuhe tragen, und auch das laufen wird wieder gut klappen.

wünsche dir alles gute und vor allem gute besserung.

u#nnachAahHml1icxh


Oh mann, an meine Nagel OP kann ich mich auch noch erinnern. Das Beruhigungsmittel lässt den Zeh sich anfühlen wie ein Medizinball, der fast zu platzen droht. Und beim schneiden war mein Arzt (der muss fast 70 gewesen sein) nicht gerade zimperlich. Ich hab echt geschwitzt vor schmerzen und das an einer so empfindlichen stelle. Aber Männer sind bei sowas eh kleine Mimosen und jammern mehr als nötig.

Dennoch wünsche ich dir eine schöne OP und daß du dich gut erholst.

D!wuaggixe


erstmal einen ganz lieben dank an alle :)

ja, das mit dem autofahren wird dann so eine sache....

von der OP selbst würde ich mich abholen lassen, bzw. fahr dann mit dem taxi, das schon.

aber am mittwoch muss ich fahren, weil das auto nur auf familienmitglieder versichert ist (und das ziel ist eine ausstellung und bezahlt, das kann ich nicht cancellen =.=; ).

und meine mitfahrerin ist nicht mit mir verwandt :|N

aber gut... vielleicht bin ich einfach tapfer und schau morgen, wies ist und versuch es zur not gleich morgen oder samstag machen zu lassen (ich denke mal, im KKH geht das schon, wenn man einen grund hat....

dann hätte ich theoretisch 4-5 tage zeit, in der sich der schlimmste wundschmerz legen kann.

und wenn ich offene sandalen (halt autotaugliche, die hinten feste sitzen) anziehe....

achjeh ^^;;;

ich bin bei spritzen so ein kleines memmchen, auch wenn ich als frau ja tapferer sein sollte bei schmerzen...

aber gut...

ich hab jetzt einen wickel mit rivanol um den zeh, nachher wasch ich ihn und tu betaisodona drauf (hat mir die ärztin so empfohlen) und schau, wies morgen wird ^^

U*lrikex2009


HI,

wie ist es dir mit deinem Zeh ergangen?

Bin neugierig, da ich selbst seit länger Zeit (wahrscheinlich schon viel zu lange) mit einer schmerzhaften Entzündung an der rechten Großzehe herumlaufe und Angst vor der OP habe.

Immer wieder wächst die Außenkante ins Fleisch ein und so ist meine Zeh sehr scherzhaft und entzündet. Ich bade ihn zwei mal täglich und verbinde ihn stets frisch, aber leider hilft das nur begrenzt. Jetzt im Sommer geht es, da kann ich entsprechende Schuhe anziehen, aber im Winter werden da wohl ganz neue Problem auf mich zu kommen. Zudem wird es auch nicht besser…. .

Weißt du, was die Nagelspange taugt und ob die Fußpflegerin sie auch bei einer entzündeten Zehe einsetzten kann?

Wie ist die OP gelaufen und wie war die Zeit danach?

Grüße

Ulrike

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH