» »

Hautarzt und unreine Haut

Luoreloay hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe leider eine sehr unreine Haut im Gesicht. Am schlimmsten sind die Mitesser, die ich einfach nicht loswerde. Pickel sind zwar nicht sooo schlimm, aber dennoch so stark, dass es mich einfach stört. Ich verwende bereits die Pflege- und Reinigungsprodukte aus der Apotheke, da ich eine empfindliche Haut habe und die normalen Produkte aus den Drogerien oft nicht vertrage (habe sehr trockene Haut und reagiere auf viele Produkte allergisch und habe Neurodermitis).

Ich bin jetzt 24 und es wird einfach nicht besser, obwohl ich aus der Teenie-Pickelzeit doch schon längst draußen sein sollte...

Ich war schon mal beim Hautarzt deswegen, der hat mir eine starke Salbe verschrieben, die ich auch regelmäßig anwende, aber ich merke einfach keine Verbesserung.

Ich habe jetzt eine neue Hautärztin und einen Termin im September bei ihr, wo ich mein Problem besprechen möchte. Allerdings hat meine Haut immer wieder mal Phasen, wo das Hautbild klarer ist und die Pickel weniger sind (Mitesser sind aber immer noch da). Jetzt hab ich schon Angst, dass ich ihr mein Problem erklär, aber grad wieder eine "gute Phase" habe, in denen die Pickel nicht so stark wie sonst sind und sie es nicht so schlimm findet... :-/ Wie mach ich ihr klar, dass ich da wirklich drunter leide und endlich reine Haut haben will?

Gibt es irgendwas wirklich hilfreiches gegen unreine Haut, abgesehen von Roaccutan? Das möchte ich nicht nehmen, da ich bereits sehr trockene Haut habe (und Neurodermitis) und die Tabletten ja sehr schädlich für Haut und Schleimhäute sein sollen. Salben hab ich schon alles mögliche ausprobiert - hilft nix! Genauso die Reinigungsprodukte aus der Apotheke - alles rausgeworfenes Geld.

Die Pille hilft in so einem Fall ja häufig, oder? Hatte ne Zeit die Belara genommen, aber keine Verbesserung feststellen können. Zur Zeit nehm ich keine Pille. Könnte mir die Hautärztin eine Pille gegen Hautprobleme verschreiben oder muss ich da extra zum FA? (wär wieder extra langes Warten bis ich einen Termin habe, gehe aber eh regelmäßig hin).

Danke & LG

Antworten
Skamiirda2x3


Hast du es schonmal mit BPO probiert?

-> [[http://www.aknewelt.de/forum/fragen-tipps-und-tricks/3359-erfolgreiches-vorbeugen-gegen-pickel-mit-bpo.html]]

Lqorelxay


ja genau das verwend ich bereits!! hab eh schon die 10%-ige verschrieben bekommen gehabt. Aber hilft nicht.

S#amiira23


Ich bin da jetz kein Experte ;-)

Aber ich hab auch schon gehört, dass das 10%ig nicht half, aber das 2,5 %ige nach der geposteten Anwendung (ist da ja genau beschrieben) eben schon ... :-/

Die Pille hilft in so einem Fall ja häufig, oder?

Ja, die Pille kann bei Akne helfen, aber man weis es im Voraus eben nie ...

Wenn die Belara nicht geholfen hat, könnte man eine Pille mit Drospirenon, Dienogest oder Cyproteronacetat (als Gestagen) versuchen (->http://www.akne-therapie.de/hormone2.htm), da diese antiandrogen wirken

*:)

SiaOmirxa23


Ups nochmal der Link

[[http://www.akne-therapie.de/hormone2.htm]]

JXennechen


.. Hey!

Hab auch sehr trockene Haut, ebenfalls Neurodermitis.. und auch ne lange Zeit Pickel gehabt!

Hatte gaaaaaaaar keine Probleme mit Tabletten zu dem Thema!

Meine Hautärztin hatte mir Skid Tabletten verschrieben, gleichzeitig dazu 2 Cremes und eine Waschlotion auch vom Hautarzt.

Die eine Creme für morgens, Skinoren.. und die andere Creme, Duac Akne Gel, für abends! Und das in Kombination mit den Tablette.. Zack, weg war der Mist.

Da das Duac Gel sehr agressiv ist für die Haut, und sie sehr schnell austrocknet, verwende ich nun nur noch Skinoren Creme abends und morgens. Da bleibt meine Haut pickelfrei. Auch die Tabletten kann ich jetzt weglassen.

Das mit der Pille hatte ich auch schon getestet, aber dann weggelassen, da die Pille ja noch zusätzlich deinen ganzen Hormonhaushalt durcheinander bringt ... ;-) Ich hatte das dann alles nicht so gut vertragen.

Würds an deiner Stelle echt mal mit den Tabletten vom Hautarzt versuchen! (Skid)

Und den Cremes..! :)^

Alles Gute,

Jennchen @:)

LUorpelxay


danke für deine Antwort(en)! :)z

also ich hab die Behandlung damals mit dem 2,5%-igen begonnen, hat aber nicht angeschlagen. Nach einem halben Jahr hat mein Hautarzt auf 5% erhöht und wieder ein Jahr später auf 10%, weil es keinerlei Veränderung gab. Obwohl ich auch jetzt eigentlich nichts merke... Der vorige Hautarzt hat gemeint, dass ich Roaccutan ausprobieren soll, aber das möcht ich vermeiden, da die Nebenwirkungen doch extrem sind... Es gibt ja mehrere Akne-Tabletten, aber da sind mir überall die Nebenwirkungen zu extrem und deswegen will ich die nicht nehmen. Genauso wie ich keine Fruchtsäure-Therapie will.

Pickel sind phasenweise mal schlimmer und mal besser (liegt wohl am Hormonzyklus). Aber auch in den guten Phasen sind immer noch 5-6 vorhanden. Besonders schlecht ist die Haut am Kinn und an der rechten Wange (hier hab ich immer Pickel). Auf der Nase und der Stirn sind die Mitesser immer stark vorhanden.

Da mein Hautarzt in Pension ist und ich sowieso umgezogen bin, hab ich eine neue Ärztin. Ich möcht ihr klar machen, dass ich die BPO-Therapie beenden will, da es ja eh nicht hilft, und eine wirksamere Alernative suche. Ich will auch nicht wieder monatelang/jahrelang mit irgendwelchen Cremen oder Salben rumprobieren, wo meine Haut noch mehr austrocknet oder ich vielleicht wieder allergisch reagier und ich auch nach Monaten immer noch keine Verbesserung merke. Und so wie mir mein voriger Arzt das erklärt hat, gibt es als Alternativen eh nur mehr Roaccutan bzw ähnliche Tabletten oder die Pille.

Jyenn%chexn


.. Mh, kann nur von meinen Erfahrungen berichten :D

Hatte selber gar keine Probleme mit den Tabletten und da sind mir auch sonst keine bekannt. :-/

Fruchtsäure Therapie hatte ich ganz vergessen. ;-D Die hatte ich dann bei meiner Verzweiflung auch noch mitgenommen, 3 mal. Brennt zwar höllisch, aber erneuert das Hautbild echt wunderbar.

Muss denk ich jeder für sich selbst wissen, was er lieber mag.

Bin nicht so der Fan von der Pille.. besonders wo es doch weniger aggressive Sachen gibt. (Glaube nicht, dass die Akne Tabletten genauso aggressiv wirken wie die Pille! Nur wegen Pickeln gleich die ultimative Vernichtungswaffe zu nehmen ;-) Ich weis nicht.. da wären mir dann die 4 Seitigen Nebenwirkungen zu riskant .. )

Jennchen @:)

LXoreklaxy


Meine Bedenken zum Thema Roaccutan, Skid und was es sonst für Tabletten gibt, hängen mit meiner trockenen Haut zusammen. Ich hab auf den Beinen sehr trockene Haut zB und benutze deswegen auch regelmäßig Bodylotion. Auch die Lippen sind bei mir immer trocken und rissig. Und die Tabletten sollen ja alle die Haut und Schleimhäute stark austrocknen.

In meiner Teenie-Zeit hatte ich auch schon mal andere Salben verschrieben gehabt. Die Skinoren in der Früh und abends noch ne andere, kann mich aber an den Namen nicht mehr erinnern. Hat etwas geholfen. Mit 17 oder 18 (weiß nicht mehr) hab ich die dann nicht mehr genommen und ohne Salben war mein Hautbild eigentlich genauso wie während der Behandlung. Also genauso, wie ich es oben beschrieben habe und es heute noch ist. Damals hieß es, dass das verschwinden wird, wenn ich älter bin. Ging nicht von alleine weg, also kam dann Behandlung mit BPO und das jetzt schon über 2 Jahre. Und ich merke einfach keine Verbesserung, die heut schaut immer noch genauso wie vorher aus.

Und statt mit BPO halt ne andere Salbe ausprobieren, wird denk ich auch nicht viel helfen... und hab einfach keine Lust mehr da noch jahrelang herumzudoktern und ne passende Salbe zu suchen, die vielleicht etwas hilft.

Ich weiß, dass die Pille auch Nebenwirkungen hat und keine Wunderwaffe ist. Aber gibt es Alternativen? Und wie erklär ich meiner HA, dass ich keinen Bock mehr auf Salben und Cremes hab, da ich die lang genug ausprobiert hab??

J ennc(hen


Hehe, jaa, das Problem mit der super trockener Haut hab ich auch ^^

Also wenn du keine Cremes willst.. dann sag ihr das einfach. Schätze aber das sie dann sofort mit Fruchtsäure oder ähnlichem ankommt. (Bzw. Tabletten)

Dann würd ich an deiner Stelle (wenn du weißt, das es nichts bringt) sofort zum Frauenarzt gehen und mir dort die Pille verschreiben lassen und mir den Gang zum Hautarzt sparen. Glaube nicht, dass die sonst mehr machen kann außer Creme, Waschlotion, Tabletten und Fruchtsäure Therapie. Das ist nämlich so ziemlich das ganze Pickel-Programm.

Naja, in der Zeit wo all meine Freunde Pickel hatten, hab ich gar keine bekommen. Und dann mit Mitte 15 fing das an. Und mit Mitte 17, ist es mittlerweile wieder weg. Kann also echt bisschen dauern :/

Wünsch dir trotzdem viel Erfolg.. im Kampf gegen die Pickelchen! :)_

Jennchen @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH