» »

Starker Juckreiz am Hoden, Skrotum schon 1 Jahr lang

Arn8g6i85


Hallo ihr Lieben,

bin durch Zufall auf diesen Faden gestoßen und kann da jetzt als Frau nicht so viel zu sagen,aber mein Sohn(7)hat dieses Problem auch.Ich habe das nie so ernst genommen,bis ich diesen Faden gelesen habe.Er sagt auch,dass sein Hoden ständig juckt,man sieht aber auch nichts,ich dachte schon,er würde mich verarschen.Gibt es freiverkäufliche Salben,die bei euch etwas gebracht haben?Man erspart Kindern ja gerne den Weg zum Arzt.Außerdem ist mein Sohn beschnitten(Vorhautverengung)und geht seitdem(war sehr mit Schmerzen verbunden die ganze Sache)nicht mehr gerne zum Urologen.Danke euch im Voraus...

Angi85

n(ovo6x9


Hallo Angi,

es gibt frei verkäufliche Hydrocortisonsalben, die allerdings nur eine geringe Cortisonkonzentration enthalten. Das könntest Du mal ausprobieren. Allerdings würde ich es nicht auf Dauer anwenden, sondern dann doch mal zum Arzt gehen, wenn es nicht besser wird.

Mit dem Problem gehst Du auch besser zum Hautarzt, nicht unbedingt zum Urologen.

H$eikofxanxti


nö bei mir isses net wirklich besser.

Ich übersteh den Tag nur mit Polydocanol.

Mittlerweile habe ich auch unerklärliche Striae an den Leisten, manche Ärzte meinen, das käme vom Cortison, doch teilweise entstanden Neue schon 1 Jahr nach der letzten Kortisonbehandlung

dfominuDs_s-anctuus


Hallo, probiert mal das: Sprueht Euch untenrum mal dick mit Haarspray (die Nr. 5) ein und guckt ob es dann immer noch juckt! Aber Vorsicht: Es brennt zuerst etwas auf der Haut aber danach hoert -zumindest bei mir- der Juckreiz fast vollstaendig auf! Bin mal gespannt, ob es bei Euch auch was bringt!

HReik'ofIanxti


und wie lange hält das dann?

weil ich kann mir nicht vorstellen, dass es generell für die haut förderlich ist?

d|omkinu6s_s0anctxus


Doch klar! Ist doch eh nur Haarspray, also auch fuer (Kopf)Hautkontakt konzipiert! Und schaedlicher als die ganze andere Chemie, die sich hier manche auf die E* schmieren, ist es ganz sicher nicht! Eher besser und **weitaus harmloser!

nhovoR6x9


Aber für Schleimhäute ist das ganz bestimmt nicht vorgesehen. Welcher Inhaltsstoff des Haarsprays soll denn dafür gut sein?

e\in:Muarxc


dominus_sanctus: was ein Schwachsinn!

Das kann man echt auch ohne medizinische fachkenntnis bewältigen. Mehrere Ursachen: a) Pilz b) bakteriell c) psychisch. Wenn alles gegen a) nicht wirkt dann sollte man gegen b) vorgehen (und natürlich Allergien ausschließen). Angi85 das sollest Du auschecken.

Wenn eine bakteriologische oder eine Pilzinfektion vorliegt erkennt das der Arzt. Allergien ist eine andere Sache.

Aungix85


Also ein Allergietest wurde schonmal gemacht,allerdings war es damals weil er immer die Augen so zugekniffen hat und man eine Pollenallergie ausschliessen wollte....Ich habe halt gar nicht gewusst,dass es sowas auch als "Krankheit" gibt.Ich dachte es wäre ne dumme Angewohnheit

d4omTinuss_san~ctxus


einMarc: Lesen UND verstehen, wenn Deine lahme Birne da mitmacht... Lies' Dir mal HeikoFantis erstes Posting und alle folgenden Posts wieder durch, bevor Du so einen zurückgebliebenen Schei* wie: "Zitat ein Marc: kann man echt auch ohne medizinische Fachkenntnis bewältigen...Zitat Ende" Weiter werde ich deinen Schwachsinn nicht kommentieren!

Angi85: Bevor Du Deinen kleinen Sohn (7) zum Arzt schleppst und mit Antibiotika, Antimykotika und Cortison vollstopfst, so wie es Dir einMarc vorschlägt, versuche lieber aus den Erfahrungen der Anderen hier zu lernen. Denn die Ärzte wissen auch nicht, um was es sich dabei handelt. So leid es mir für Deinen Kleinen auch tut.

W\oma(ninxlove


Ich habe schon einmal geschrieben, dass sitzbäder im lavendel helfen können, habt ihr es schon probiert? nein - dann macht es.

Diese Frau hat es mit den füßen gemacht und das hat sie dann zu mir geschrieben:

hallo j....

mache gerade ein Lavendel-Fußbad. Tut gut, weil die Haut nicht juckt und auch die Risse nicht schmerzen, wenn die Füße im Bad sind. Nachher lege ich dann erstmalig den Umschlag auf.

kMat8hrehinrds5i


The same problem for me. Seit Januar ein Ekzem am Hoden und teilweise am Penis. Diagnose: Psoriasis. Seither probiere ich die verschiedensten Cremes ob mit Cortison (nur ganz leichtes) oder Antihistaninika (Systrak/Fenistil), Fettcremes mit irgendwelchen Zusätzen, die Entzündungen lindern sollen. Nichts von alledem hat bisher geholfen. Dazu kommt noch ein anderes Phänomen. Juckreiz nach dem Duschen, Rötung am Hals und Brust. Letztes wird demnächst noch in der Uniklinik in Bochum untersucht. Bei den meisten Crems wirds am Hoden einfach nur noch schlimmer. Am besten hilft immer noch, so viel Luft wie möglich ranlassen. Ansonstens sind ich und meine Ärzte ratlos (ach ja Pilz und Baktrien sind ausgeschlossen worden).

D~erSich'Sehlbst9Heilt


Habe auch seit Jahren das gleiche Problem. Die Haut ist knochentrocken, sie blättert oder flockt, wenn man sich dort kratzt und man kann sich dann jucken, bis es näßt oder blutet. Nachdem ich hunderte Euro an Feuchtigkeitsrummel ausprobiert hatte und auch die Mediziner (und nicht nur hier versagen die mittlerweile reihenweise) nichts finden können oder wollen, habe ich Hydrocortison (z.B. Systral Hydrocort) ausprobiert und war erfolgreich. Zusätzlich habe ich dann noch Sagrotan aufgesprüht (Vorsicht, brennt wie Hölle im ersten Moment!!). Aus Respekt vor dem Cortison habe ich eine echte Alternative gefunden, die mir super hilft, aber keine langfristige Heilung erzielt, und das ist die Brand- und Wundsalbe von Aldi! Alternativ geht auch Ichtholan-Salbe (sauteuer und stinkt erbärmlich). Diese scheint bislang aber den besten Langzeiteffekt zu erzielen. Ich werde sie demnächst mal in einer längeren Phase auftragen und sehen, ob es damit dann endlich geheilt werden kann.

Unterwäsche bitte nur mit antiallergenen Waschmitteln (z.B. Frosch) waschen (95 Grad) und zusätzlich Sagrotan in die Maschine geben. Das mildert meiner Erfahrung nach ebenfalls die Austrocknung.

Vielleicht hilf Euch das ja wenigstens, um die Sympthome zu lindern. Viel Erfolg!!

ipnsid'erx76


Hallo zusammen!!

Für mich war jetzt die Lösung DIPRODERM Creme!!

Probiert es mal aus bei mir hats geholfen!!

Lg.

Kmöllnter~0x4


Hallo

habe schon 5 Jahre das Problem.. nahezu identisch wie Heikofanti.

Hautarzt konnte nicht helfen. Er kann mir noch nicht mal eine Diagnose stellen.

Alles Tests gemacht ...ohne nennenswerte Ergebnisse.

Juckreiz kommt meistens am späten Nachmittag....schlimmer noch ist es nachts duch die Bettwärme. Durchschlafen noch selten. Es wird gekratzt bis es blutet und der Juckreiz übergeht in Schmerzen. Dabei entstehen unangenehmer Wundgeruch. Meine Partnerin kennt das Problem und hat Verständnis .Mit Freunden ein Hotelzimmer teilen wäre unmöglich.

Einzige Mittel ist nur noch heiße Dusche bis es weh tut und danach eiskalt Duschen. Teilweise ist die Unterwäsche derart nach wenigen Stunden verschuppt und durch das Kratzen klebt sie an der wunden Haut fest, obwohl Sie nur wenige Stunden getragen wurde. Weiße Unterwäsche wäre undenkbar.

Ich suche noch eine Mittel, dass den Juckreiz in Schmerzen umwandelt (lässt sich besser aushalten)

LG

Kölner04

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH