» »

Wie bekomme ich tote Nissen aus meinen langen Haaren?

Doisnery_hPrin7cesxs20 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben,

in meinen langen, feinen Haaren habe ich tote Nissen entdeckt. Läuse sind nicht da und die Nissen sind definitiv tot. Mit dem speziellen Nissenkamm gehen die Nissen nicht raus. Dann habe ich mir sagen lassen, dass man die Haare mit Essig ausspülen soll. Auch das hat nicht geholfen. Die toten Nissen gehen zwar etwas aus den Haaren raus, aber nicht mit sehr viel Erfolg.

Habt ihr irgendwelche Erfahrungen/Tipps für mich?

Ich wollte nämlich bald zum Friseur und mit den toten Nissen im Haar geht das natürlich nicht, das wäre mir peinlich.

Schonmal danke im Vorraus *:) :-)

Antworten
W?andeil)stxern


Bist du dir sicher das es Nissen sind und nicht Schuppen?

Nissen können nicht tot sein!

Nissen sind die Eier der Läuse und diese werden irgendwann schlüpfen.

Das Essigwasser löst den "Kleber" mit dem die Läuse ihre Eier - die Nissen - festkleben. Danach kannst du sie mit einem feinen Nissenkamm auskämmen.

Diese Kämme sind ganz fein und meist aus Metall.

Es soll sehr unangehm sein und ziepen wenn man die Haare damit auskämmt weil die so fein sind aber es muss so sein da man die Nissen sonst nicht erwischt. Ich habe gelesen das sich viele die dieses Problem hatten Conditioner ins Haar gepampt haben und dann mit dem Nissenkamm durchgefahren sind. Dann ziept es nicht so.

D\isne5y_Praincexss20


Danke für deine Antwort Wandelstern.

Die Nissen sind definitiv tot, die sind auch schon sehr weit von der Kopfhaut entfernt.

Einen Nissenkamm habe ich und wie schon in meinem Beitrag erwähnt klappt es nicht damit.

Deshalb ja auch meine Frage, ob es irgendwelche anderen Tipps gibt?

lg

WKandelRstexrn


Hm.

Was für einen hast du den?

Ich hab selbst keine Erfahrung damit aber einiges dazu gelesen. Da kam oft heraus das die Plastiknissenkämme nicht so gut sind.

Gut sollen die ganz feinen Metallflohkämme aus der Tierhandlung sein. Auch wenns jetzt komisch klingt.

MjaHe82


Die Nissen sind definitiv tot

Woher weißt du das? Hattest du kürzlich Läuse und hast diese behandelt? Ich hatte vor zwei Jahren Läuse (bei meiner Tochter angesteckt >:() und recht wenige Nissen im Haar (okay, waren auch fast keine Läuse. Der Hausarzt hat nach der Behandlung die Haare durchgeschaut und eine Nisse, die er noch gefunden hat, unterm Mikroskop untersucht und festgestellt, dass sie nicht mehr vital war - also keine Gefahr.

Bei meiner Tochter habe ich die Nissen mit dem Nissenkamm auch nicht rausbekommen. Da blieben nur die Läuse selber hängen :-/. Ich habe sie mit den Fingern rausgezogen - ein mühsamer Prozess %-|!

Den Tipp mit dem Flohkamm finde ich gut hätte ich vor zwei Jahren wissen müssen ;-).

DdisnYey_Prwincexss20


ich habe einen speziellen metallkamm aus der apotheke.

der hat 10 euro gekostet und ist extra für nissen.

B+ r !o o (kx s


Hm....unsere Mädels brachten diese "Prachtstücke" der Natur vor vielen Jahren mal mit nach Hause. Nichts half, um diesem Ungeziefer vollends den Garaus zu machen. Irgendwann reichte es mir, nachdem Unsummen für die käuflichen Mittel zum Fenster herausgeworfen wurden und ich mischte Isoropylalkohol mit Essig, rieb das Haar der Mädels abends damit ein.

Als sie morgens dann aus der Dusche kamen suchten wir vergeblich nach Überresten dieser Plagegeister, nichts!

Obwohl sie tags zuvor noch unzählige lebende Läuse und Nissen im Haar hatten, mit dem Alkohol/Essig-Mix waren sie verschwunden.

Auch die Nissen haben sich über Nacht vom Haar abgelöst und beim Duschen wurden sie anscheinend einfach herausgewaschen.

Nachteil: da beide, sowohl Isopropylalkohol als auch Essig Augen und Schleimhäute irritieren können, sollte man die Mixtur keinesfalls ins Haar schütten, sondern auf ein Tuch geben und eine ganze Weile lang in Haar und Kopfhaut einmassieren. Ansonsten ist wegen brennender Augen und gereizten Schleimhäuten nicht an Schlaf zu denken. Auch sollte man nach der Anwendung eine Plastikhaube über Nacht auf dem Kopf lassen.

Aber glaub mir, die Mixtur hilft!! Wir hatten damals auch Nachbarkinder und ich erzählte deren Eltern wie es wirkt. Sie taten das gleiche bei ihren Kindern und bedankten sich hinterher persönlich für diesen Tipp.

Auch benutzte ich das Mittel in einer Pumpsprayflasche für Sitzmöbel, Kleidung und Bettwäsche zur Desinfizierung. Alles war dann nach nur einer einzigen Maschinenwäsche entlaust. ;-)

D+isney0_Priqnc)ess2x0


Danke für die liebe Antwort Brooks.

Bei mir ist es aber leider so, das die Nissen schon sehr lange in meinem Haar sein müssen.

Mir ist es aber erst letzte Woche aufgefallen.

Verstehe ich das richtig, das deine Mischung nur bei noch lebenden Läusen und "vollen" eiern hilft?

glg

B< r Do ioB kx s


Ja, das sollte eigentlich auch bei toten Exemplaren wirken, da sich ja das eigentliche Sekret, welches die Läuse zum "Ankleben" an das Haar verwenden durch deren Tod nicht verändert. ;-)

BG rW o2 Zo Akx s


Ääh.....Nein sollte es im ersten Wort heißen, |-o

Dkisney@_Princexss20


Dann werde ich das mal ausprobieren. Mit dem Kamm ist es nämlich echt lästig, da ich sehr feine lange Haare habe. Und jede einzelne mit dem Finger rauszuziehen dauert Monate.

Ich hoffe, ich kann dann auch mal zum Friseur gehen...

hpeidix69


wenn du nissen hast sind auch läuse da, die nissen sind läuseeier aus denen nach ca 8 tagen neue läuse schlüpfen u wieder nissen in die haare kleben, geh zum arzt oder zum gesundheitsamt , die schauen nach u sagen dir was du tun musst u worauf du achten musst.

Bd re o )o k s


Ich hoffe, ich kann dann auch mal zum Friseur gehen...

Danach kannst du das mit Sicherheit.....

B+ r` o o xk s


heidi

geh zum arzt oder zum gesundheitsamt , die schauen nach u sagen dir was du tun musst u worauf du achten musst.

....hatten wir damals auch alles hinter uns, das Ganze zog sich über Monate. Uns haben sie wiederholt Mittel angedreht, die sauteuer waren, aber entweder gar nicht oder nur teilweise halfen. Und mitunter stank das Zeug auch ziemlich übel nach Chemie {:(

D,isney_NPrVincess20


Brooks, wo bekomme ich denn diesen isoporylalkohol her?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH