» »

Angst vor Muttermalentfernung

g?s190x5 hat die Diskussion gestartet


hallo,

ich habe echt angst einen großen muttermal an rücken zu entfernen wel ich nicht weiß wie man das muttermal entfernt

und wie wird eine gewebeprobe gemacht. tut die betäubungsspritzen weh?

spührt man es wenn der doc in dem rücken rumstochert?

Antworten
H^lodyxn


Mir wurde vor einem Jahr ein Muttermal an der Brust entfernt, also an einer wesentlich empfindlicheren Stelle als der Rücken. Die Lokalanästhesie brennt halt ein bisschen, aber ansonsten spürt man wirklich gar nichts (und ich hab auch die ganze Zeit zugeschaut). Das ganze Muttermal wird entfernt mit einem Gewissen Teil "normaler" Haut, damit man wirklich alles erwischt, falls es bösartig ist. Das ganze wird dann in die Zytologie geschickt und dort untersucht.

Keine Angst, es gibt wirklich schlimmeres

Raap%lxady


wie es entfernt wird kann ich dir nicht sagen.

aber es tut überhaupt nicht weh! den einstich der spritze spürt man zwar schon, aber ist nicht der rede wert. wenn die spritze wirkt spürst du natürlich nix mehr, sonst könnte man sich die betäubung ja sparen

glretVax10


Du merkst nichts davon, habe mind. 150 Muttermale, mir wurden schon 5-8 Stck. entfernt. Ganz kleine Spritze, weiß nicht, was Du unter groß verstehst? Entweder werden sie heraus geschnitten oder gestanzt, kannst quasi in der Mittagspause machen :-) Am nächsten Tag wird Pflaster entfernt und erneuert und später dann mal die Fäden wieder gezogen, meine nach 10-14 Tagen (bin mir da aber gar nicht ganz so sicher), war für mich immer nur ne Kleinigkeit! Lieber eines mehr raus nehmen lassen, damit sich nicht entwickelt, was man nicht möchte! Ich gehe jedes halbes Jahr zum Hautarzt zur Kontrolle!

Lieben Gruß und ist wirklich überhaupt nicht schlimm!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ab und an zieht es mal ein wenig!!!!

:-)

gUs1-905


kann man da am sportunttericht teilnehemen

wenn nein wie lang

P~odsnxap


Wirklich gs1905, ich bin auch eher ein Schisser, aber die Entfernung von Leberflecken ist sooooo harmlos.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass die einfach herausgeschnitten werden.

1. Du bekommst eine Spritze, die tut nicht weh.

2. Der Arzt schneidet, nachdem die Spritze wirkt, das Muttermal heraus. Man merkt, dass etwas am Rücken gemacht wird, aber weder einen Schnitt, noch sonst einen Schmerz. Lege dir mal deinen Finger auf den Arm und schiebe die Haut hin und her - so ähnlich fühlt sich das an.

3. Es wird mit ein paar Stichen genäht (kommt drauf an, wie groß das Muttermal ist). Das tut genauso wenig weh wie Punkt 2.

Der Leberfleck wird dann in die Pathologie geschickt und dort untersucht. Wie die das genau machen weiß ich nicht.

gLretax10


Ne, darfst zwei Wochen kein Sport machen :-( Das nervt schon, aber nun gut, hilft ja nichts! Man soll zwei Wochen kein Sport machen, damit alles wieder vernünftig zusammen wächst und. Würde ich mich auch dran halten, kann sonst sein, wenn Du Pech hast, dass die Stelle nachher echt blöde aussieht!

NOoRra_xV


Ich bin auch der totale Angsthase, aber tut wirklich nicht weh.

-}ToYffidfee-


Ich würde den Sport reduzieren.

Die Narbe meiner Schwester ist deswegen nämlich nicht so gut verheilt bzw. die Narbe sieht man deutlich.

Durch die Dehnung am Rücken konnte die Narbe nicht so gut verheilen.

g(retax10


Genau Toffifee! Bei mir war es nämlich genauso, ich bin trotzdem laufen gegangen! Meine Narbe ist deswegen auch nicht gut verheilt, sieht man auch echt deutlich. Vorher hatte ich mich immer dran gehalten, da sieht man von den Narben gar nichts!

H+lodpyxn


Wichtig ist, dass man nicht übermäßig schwitzt. Ansonsten kommt es auf die Stelle an. Die Naht sollte halt nicht belastet werden.

gVs19x05


vielen dank leute jetzt hab ich nicht mehr so viel angst

aber mal sehen *:) *:)

Sbalaxti


Hallo gs1905,

ich arbeite in einer dermatologischen Praxis (Hautarztpraxis). Wir entfernen mehrmals täglich Muttermale und das ist wirklich nicht schlimm. Die Haut um das Muttermal herum wird betäubt. Das Lokalanästhetikum brennt etwas beim reinspritzen aber das kann man sehr gut aushalten. Dann wird das Muttermal (mit etwas Haut) entweder rausgestanzt oder mit einem Skalpell entfernt (je nach dem wie groß das ist). Dann wird die Stelle meistens genäht und verbunden mit Pflaster oder ähnlichem. Das Muttermal wird dann zur Histologie weggeschickt und die untersuchen es das eben. Sport drafst du höchstwahrscheinlich so ca. 3 Wochen nicht machen und die Fäden werden dann meistens nach 12- 14 Tagen (manchmal bleiben die auch länger drin) gezogen. Wichtig ist auch, dass die Stelle trocken bleibt (beim Duschen evtl. mit wasserdichen Pflaster abkleben). Aber das ist wirklich nicht schlimm. Mir wurden auch schon Muttermale entfernt. Aber viel Glück und mach dich nicht verrückt!

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH