» »

Plötzliche Juckattacken mit Ausschlag

sdqui;rrel100 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit wenigen Tagen stelle ich bei mir am ganzen Körper von Kopf bis Fuß einen zunehmenden Juckreiz fest. Mittlerweile ist es fast unerträglich geworden. Teile meines Körpers sind stark gerötet, aber ich nehme an, das kommt vom Kratzen. Es finden sich aber auch zahlreiche Stellen mit einer einer Art Ausschlag. Bzw. eigentlich sieht es eher nach Mückenstichen aus. Gerade an den geröteten Hautpartien, an denen ich viel gekratzt habe zeichnen sich einzelne etwas geschwollene weiße Stellen ab. An den Beinen juckt es weniger stark, vielleicht aber auch nur, weil ich mich dort weniger kratze. Schlimm ist es am ganzen Oberkörper und am Kopf.

Allergien sind bei mir bislang nicht bekannt. Ich habe auch nichts besonderes gegessen, keine neuen Medikamente eingenommen, etc... Ich war die letzten drei Tage zweimal im Reitstall, da bin ich aber fast jede Woche. Dann habe ich eine Sendung an Bekleidungsteilen erhalten und anprobiert, überwiegend Outdoorbekleidung aus Kunstfaser. Sonst fallen mir keine besonderen Vorkommnisse ein.

Hat jemand eine Idee, was die Ursache sein könnte? Oder noch besser: ein Rezept um den Juckreiz zu lindern?

Antworten
sequir|relx100


Ich muß mich etwas korrigieren bezügl. der mückenstichartigen geschwollenen weißen (also offensichtlich weniger durchbluteten?) Stellen. Es sind nicht wirklich viele und sie finden sich auch nicht an allen Partien, an denen es mich juckt. Aber dort wo sie sichtbar sind, sind sie schon das Zentrum des Juckreizes.

mZoon}nighxt


hallo! habe genauso probleme wie du... hab es aber erst am rechten arm bekommen und jetzt am linken arm, beine und gesicht. komischerweise jucken die nur abends und ich denke immer ich muss mich tot kratzen. hab ich allerdings auch seit 3 wochen. war beim hausarzt und sie verschrieb mir ein antiallergikum und eine salbe. hoffe,es geht dann weg. was sie mir für tipps gegeben hat kann ich dir auch weiter geben vlt. hilft es. nur baumwollsachen anziehen, und eine weile lang mit babyduschgel oder duschgel mit aloe vera waschen. sind jedenfalls milder. mein auschlag sieht fast so aus wie deiner, nur das mir in der zwischenzeit aufgefallen ist, dass sie ein wenig wundwasser enthalten.

hast du denn allgemein trockene haut? hast du waschpulver oder weichspüler gewechselt??

P!unicsa8x5


Wie wärs mit Hautarzt oder mal ner Allergietablette?!

sUquiprrelx100


Waschpulver habe ich nicht gewechselt und Weichspüler verwende ich nicht. Ich dachte auch schon, daß es vieleicht mit einem kratzigen Rollkragenpullover zusammenhängt. Aber ich habe das Jucken auch im Bereich der Hüfte und am Kopf und teilweise auch an den Beinen. Gut ist kratzige Kleidung aber unabhängig von der Ursache bei der jetzt gereizten Haut wohl nicht und deshalb habe ich den Wollpulli auch vorhin gegen ein Baumwollsweatshirt getauscht. An meinen Augen zeigt sich gar nichts, weder Tränen noch rot unterlaufen.

Ich habe generell eher trockene Haut. Bislang hatte ich Juckreiz öfters an den Schienbeinen, aber ohne diese kleinen weißen, geschwollenen Stellen.

Ich hoffe, daß es nicht eine plötzlich auftretende Pferdeallergie ist oder gegen irgendeinen Staubbestandteil im Reitstall.

mroonn igxht


ok...hab momentan auch bisschen trockene haut. werde wohl auch einen allergietest machen lassen.die allergietabletten muss ich weg lassen, weil ich das mal wieder nicht vertrage :=o

wie wärs denn wenn du zum hausarzt gehst und es ihm zeigst?bei mir dachte ich, es wären milbenbisse, aber bei mir juckt es nur abends und da kommen die auch so richtig schön zur geltung. wer sams kennt (eine woche voller samstage) weiß wie ich in etwa rumlaufe ;-D

es kann durchaus vorkommen,dass du plötzlich gegen irgendwas allergisch wirst. kläre das am besten mal ab!

szquixrrel)100


Ja, Montag werde ich gleich zum Allergologen gehen. Diese Schwellungen sind sog. Quaddeln, das habe ich mittlerweile in Erfahrung bringen können und die häufen sich nun doch und werden teilweise ganz schön groß. Ansonsten ist Recherchieren im Internet aber ernüchternd. Die möglichen Ursachen sind einfach zu vielfältig und werden manchmal gar nicht gefunden.

Der einzige Bereich, in dem der Juckreiz nicht auftritt ist momentan der Teil meines Gesicht, in dem ich eher fettige Haut habe. Ansonsten der ganze Körper inkl. Kopf und Ohren. Sieht schon etwas erschreckend aus, wenn alles so knallrot gekratzt ist und man muß aufpassen, daß man nicht durchdreht.

Naja, zumindest ist eine Pferdeallergie unwahrscheinlich, da ich keinerlei Symptome an Augen und Atemwegen habe.

LfaBelIla87


Ich finde das klingt ziemlich stark nach einer Urtikaria [[http://de.wikipedia.org/wiki/Nesselsucht]]

Dagegen helfen Antihystaminika ganz gut. Aber geh besser mal zum Hausarzt oder Hautarzt und lass das abklären :)*

I|nsin%dia


also ich bin gegen milben allergisch und ich bekomm auch manchmal die quaddeln, hat auch von jetzt auf gleich angefangen. also mir hat dann immer so eine kühlende salbe geholfen (für kleine stellen ist auch eine cortisonsalbe super) .kannst auch einfach eine salbe gegen mückenstiche holen, hilft auch super gegen den juckreiz. es ist zwar schwer aber bloß nit kratzen wenns juckt, dann wird das bei mir auch schlimmer. wenn du keine salben zu hause hast dann nimm ein handtuch und tränk das ins kalte wasser und dann machst du das handtuch auf der stelle drauf, die juckt. hilft auch ein wenig =)

oh man, habt ihr das auch, wenn ihr 'jucken' lest oder darüber schreibt, dass dann bei euch auch direkt anfängt alles zu jucken ? ^^

sdquirRrelx100


So, die Nacht war eine fürchterliche Qual. Ein Leben mit chronischer Nesselsucht oder Neurodermitis muß die blanke Hölle sein. Melkfett und eine eigentlich für den Rachenraum bestimmte Salbe mit dem Lokalanästhetikum Lidocain brachten nur mäßige Linderung. Irgendwann in den frühen Morgenstunden gelang es mir dann einzuschlafen. Heute vormittag war das ganze etwas abgeklungen und zumindest die besonders großflächigen Quaddeln fast verschwunden. Am frühen Nachmittag setzten Quaddelbildung und Juckreiz aber wieder verstärkt ein. Interessanterweise bin ich gerade nach einer längeren Radfahrt in der Kälte zum ärztlichen Notdienst nahezu beschwerdefrei, selbst an den Hautarealen, die von Quaddeln übersäht sind.

ich weiß nicht, ob es nur an der körperlichen Betätigung liegt oder daran, daß ich die Wohnung verlassen habe.

Ich habe nämlich zwei Vorkommnisse vergessen zu erwähnen. Vor einem Monat habe ich in meinem Wohn-/Schlafraum hinter einem Raumtrennerregal bräunlichen, geruchslosen Schimmelbefall an einer ca. 0,75m2-Fläche der Rauhfasertapete der Außenwand festgestellt. Den habe ich erst mit Spiritus vergeblich versucht abzuwischen und dann einer 4%igen H2O2-Lösung behandelt. Wahrscheinlich habe ich durch die Wischerei Sporen und totes Pilzmaterial erst richtig verbreitet. In diesem Raum halte ich mich z.Zt. leider den ganzen Tag auf. Ich werde die Tapete möglichst schnell entfernen lassen und die Stellen bis dahin mit Haarspray halbwegs versiegeln.

Das zweite ist ein leichter Durchfall, verbunden mit leichten Magenschmerzen beim Stuhlgang. Dieser Durchfall hält nun mit wechselnder aber immer recht geringer Intensität seit mindestens 10 tagen an. ich habe es zunächst auf kalte Füße zurückgeführt, da ich in meiner Wohnung meist in Socken rumlaufe.

Im Notdienst habe ich erst mal ein Rezept für Loratadin, ein Antihistaminikum erhalten.

m+oo,nnvigxht


also was hast du denn jetzt?? es kann wirklich auch vom schimmel kommen.

hatte auch mal nesselsucht weil ich ein bestimmtes medikament bekommen hab... ist auch nicht sehr schön. ehrlich gesagt die hölle :|N

sdquirOre5l1600


Naja, ich habe dem Arzt das Wort Nesselsucht gleich in den Mund gelegt und er hat nur einen Blick aufs Bein geworfen als ich das Hosenbein hochgezogen habe. Da war gerade alles übersäät mit diesen Schwellungen und er meinte sofort ja das sähe ganz typisch dafür aus. Über Ursachen kann man erst nach einem Allergietest etwas sagen. Wobei ich letzteren nun nicht sofort machen kann, da das Antihistaminika ja das Ergebnis verfälscht. Er meinte etwas von 4 Wochen nach Absetzen des Medikaments warten ???. Im Beipackzettel steht aber nur etwas von 48 Stunden.

Es gibt ja ein Bakterium, das Nesselsucht hervorruft. Und diese komische Magenverstimmung mit leichtem Durchfall spricht schon dafür, daß da grad irgendwas in mir inkubiert, das dem Körper nicht gefällt. Ob das nun auch die Ursache ist oder der Schimmelbefall oder etwas ganz anderes muß man halt sehen. Ich hoffe es wird nicht der Schimmel sein, denn das Zimmer nach Befall restlos sporenfrei und frei von totem Pilzmaterial zu bekommen ist mit einem Teppich als Bodenbelag kaum möglich. Gegen den Schimmel als Ursache spräche aus meiner Laiensicht die Tatsache, daß unbedeckte Hautstellen wie Hals und Gesicht nicht stärker betroffen sind als bekleidete Hautpartien. Meine Hände sind sogar überhaupt nicht betroffen. Vielleicht bin ich bei Spaziergängen und Radfahren nur deshalb weitestgehend symptomfrei, weil das Immunsystem dann durch die Kälte und die körperliche Aktivität weniger Langeweile hat.

I`nsin<dIia


ja juckreiz is echt schlimmer als alles andere

mAoonn'ighxt


hmmm... warte am besten auf den test ab. ich gehe jetzt am dienstag auch nochmals zum hausarzt und hole mir endlich eine überweisung zum dermatologen. ich halts einfach nicht mehr aus :|N das komische bei mir ist, dass es nur abends total juckt und die stellen "pickel" rot werden. am tag sieht man fast gar nichts und da ist der juckreiz auch nicht so schlimm...bin grad am durchdrehen :-(

ich hoffe für dich,dass du deine medikamente verträgst...ich vertrag sowas nicht...

bin bei dir wirklich auf das ergebnis gespannt ob es wirklich vom schimmel kommt oder doch etwas anderes dahinter steckt. wünsch dir auf jedenfall gute besserung!!@:)

s2quir0rel10x0


So, noch mal eine kurze Rückmeldung. Nachdem ich Sonntag am frühen Abend noch vorsichtshalber 10mg Loratadin eingenommen habe (keine Nebenwirkungen gespürt) hörte das Jucken innerhalb weniger Stunden völlig auf. Seitdem ist es ohne weitere Medikamenteneinnahme restlos verschwunden. Obwohl die Tatsache, daß kurze Spaziergänge draußen mehrmals starke Linderung der Symptome brachten für ein Allergen in der Wohnung sprachen vermute ich, daß es mit dem Anprobieren der Kleidungslieferung zusammenhing. Oder mein Körper hat sich einfach an das Allergen gewöhnt. Der Schimmelbefall als Ursache wäre laut Aussage meines Hausarztes weniger wahrscheinlich, da dieser eher auf die Atemwege wirkt. Auch die Anwesenheit eines Allergens im Reitstall ist unwahrscheinlich, da ich dieselbe Reithose in der darauffolgenden Woche wieder anhatte. Naja, es scheint ja die Regel zu sein, daß sich die Ursache einer vorübergehenden Nesselsucht nicht eindeutig feststellen läßt.

War auf jeden Fall eine beeindruckende Erfahrung, die ich nicht nochmal machen möchte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH