» »

Muttermal entfernt, Schorf?

B$e|utelt4ier_x88 hat die Diskussion gestartet


Tag auch!

Mir wurde Dienstag ein Muttermal oberhalb der Lippe operativ entfernt. Es wurde genäht, dann kam ein Pflaster drauf, welches sich recht schnell löste(hatte mir der Arzt wegen der recht starkt beanspruchten Stelle aber auch so prophezeit. Auf Nachfrage hin sagte man mir ich müsste auf nix besonderes achten, habe ich aber natürlich dennoch. Denn im Munbereich ist die beanspruchung durch Reden, Essen und Lachen usw. recht groß, das bin ich deshalb sehr vorsichtig angegangen). Das Pflaster hing dann quasi nurnoch an einem Stück Schorf am Ende. Heute morgen beim Drehen im Bett habe ich das Pflaster dann dummerweise abgewuppt. Dabei kamen auch ca 2²mm Schorf mit ab. Habe mich unglaublich geärgert und war recht am verzweifeln deswegen. Die gesamte Wunde von der OP ist ca 1cm lang. An der Stelle wo der Schorf abgegangen ist war es am Anfang etwas feucht, vermute Wundwasser(habe ich mit einem Taschentuch gecheckt). Nun ist es nurnoch lila(lippenfarben) und trocken dort. Meine Frage nun: Wirkt sich das auf die Wundheilung, aber viel wichtiger auf die Narbe aus? Ich war extra bei einem guten(teuren) MKG-Chirurgen, habe mich nach allen Künsten der Hautpflege ernährt, sowie nicht geraucht usw. und würde mich zutode ärgern wenn wegen so eines Missgeschickes das Narbenbild verhackt würde. Hoffe jemand von euch weiss da ein wenig bescheid. Kann leider auch nicht erkennen ob der Schorf direkt auf dem Schnitt verlief, wie gesagt, sehe da nur lilafarbene, glatte Haut an der Stelle. Links und rechts davon ist der Schorf noch normal dran(und auch oberhalb ein kleines bisschen, ich hoffe dort ist der eigentliche Schnittverlauf).

Muss sagen, bei Pickeln mache ich das ständig, dass ich da so Schorf abfummle, auch mehrmals(blutet dann acuh gerne mal), da habe ich allerdings noch keine Narben oder so davongetragen. Und da habe ich mich lange nicht so gesund verhalten. hehe

Kann man auch in etwa voraussagen wann der restliche Schorf dann abfällt? Habe kommenden Dienstag einen Termin zum Fädenziehen. Irgendwie zweifle ich daran, dass der Doc die Fäden rauskriegt ohne den Schorf mit abzuziehen...

Hoffe meine Beschreibung reicht Euch für eine Einschätzung und ich bin froh über jeden Tip!

Gruß, beuteltier!

Antworten
BXeutelt#ier_88


Achso, was mir eben noch auffällt.

Der Schnitt verläuft horizontal. Schorf ist wie gesagt ca 1cm lang(horizontale Richtung), aber auch ca 4-5mm hoch(vertikale Richtung). Ist die Narbe also auch 5mm hoch dann? Dachte immer die Narbe wäre nur ein dünner Schnitt am Ende!?

Bseuate-ltxier_88


korrektur:

Dachte immer die Narbe wäre nur ein dünner STRICH am Ende!?

k7riosk1elvxin


Wenn die Spannung der Haut hoch ist, wird das kein dünner Schnitt bleiben. Was zumindest bei mir so, hatte mir ein Muttermal an der Wade entfernen lassen.

B=eute-ltier=_x88


Naja, dass die Spannung da so hoch is wie an der Vade bezweifele ich. Wie sieht es mit meinen ersten Fragen aus?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH