» »

Haarausfall mit 17?

HMirnfprost hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute ich bin total verzweifelt. Ich weiß nicht ob ich an Haarausfall leide oder nicht. Ich bin erst 17 und habe eine sehr hohe Stirn und weit ausgeprägte Geheimratsecken. Ich glaube, die hohe Stirn inklusive Geheimratsecken habe ich schon seit dem ich ganz klein war(also schon immer).

Ich weiß nicht ob die nach der Zeit größer geworden sind. Meine Haare wachsen zwar immernoch stark, hinten und an den Seite(glaube ich)stärker als vorne und wenn ich mit der Hand durch meine Haare streife finden sich auch garkeine oder kaum Haare in der Hand. Mein Vater hat eine Halbglatze aber meine Mutter hat sehr voluminöses Haar. Ist es überhaupt möglich, dass ich keinen Haarausfall bekomme, obwohl mein Vater eine Halbglatze hat?

Ich bin total verzweifelt...Klar bekommen viele Leute Haarausfall mit frühstens 30, 40 oder 50. Aber wer bitteschön mit 17?

Antworten
Lkola2.01x0


Hallo :-) ,

das mit dem Haarausfall ist zu 90 % erblich bedingt...das kann auch schon mit 17 los gehen. Mein erster Freund hatte schon mit 15 Geheimratsecken....Ist leider so! Kann natürlich in Ausnahmefällen auch von einer Erkrankung z. B. einer Schilddrüsenfunktionsstörung kommen. Das könntest du mit einem Blutbild ausschließen.

Mein jetztiger Freund ist jetzt 25 jahre und nimmt schon seit 3 Jahren Propezia...weiß nicht genau wie man das schreibt...ist ursprünglich ein Medikament gegen Prostatakrebs gewesen und wird bei erblich bedingten Haarausfall eingesetzt. War damit nicht so einig, dass er aufgrund von Äußerlichkeiten jetzt sein Leben lang Hormone schlucken will...aber er lässt sich da nicht reinreden und siehe da sein Haarausfall ist gestoppt!

Ist allerdings ziemlich teuer und du musst das natürlich selbst zahlen...auch nicht jeder Arzt verschreibt einem sowas. Bei ihm wars erst der dritte.

Hoffe, ich konnt dir weiter helfen :-)

KKiraxth


Ich habe schon seit ich denken kann Geheimratsecken, diese werden allerdings nicht tiefer. Meine Mutter und mein großer Bruder haben sie auch. Mein Vater hat mit 54 Jahren noch volles, schwarzes Haar, mit vereinzelten weißen Haaren. Meine Großväter habe ich nie kennengelernt.

Wenn ich ein eigenes Einkommen habe und mir die Haare ausgehen sollten, dann überlege ich mir vielleicht, Propecia zu kaufen. Zum Spass möchte ich aber keine 50€ im Monat ausgeben. Aber bevor ich eine Glatze bekomme, nehme ich lieber dieses Mittel.

@ Hirnfrost

Frag einen Dermatologen, alle anderen Antworten werden sicherlich nicht zufriedenstellend sein.

eYiKnprob+le@mnaTmenxsich


Hab das leider auch, bzw. ich vermute, das es anfängt (bin auch erst 18).

Nehme jetzt Regaine und hoffe das es wirkt. Dieses Propezia Zeug, da bin ich skeptisch, eben wegen den Hormonen. Ich mein, bevor man keine Haare mehr hat, ok, aber erstmal probier ich jetzt was, was den restlichen Körper nicht beeinflusst.

H$irnHfrosxt


Woher hast du den Regaine bekommen? Vom Arzt?

Bin auch sehr skeptisch mit den Hormonen. Und dauerhaft ein Mittel gegen Prostatakrebs einnehmen hm...

Lgola20x10


Regaine hat nein Freund davor ein Jahr oder so probiert, das hat rein gar nichts gebracht....als ich mir mal ein Medikament aus der Apotheke geholt habe, habe ich eine Bekannte die dort arbeitet gefragt, was sie davon hält...sie meinte auch, dass die Wirkung umstritten ist und das eigentlich reine Geldmacherei ist...da viele Männer eben das Problem haben und auch bereit sind für die Lösung dieses Problems viel Geld zu bezahlen.

Überlegt mal...erblich bedingter Haarausfall wird durch die Hormone verursacht, glaubt ihr, wenn man da jetzt was von außen drauf schmiert, dass das euren Hormonhaushalt verändern kann ??? Nein...leider nicht...sonst müssten die Frauen ja auch keine Pille schlucken, um ihren Hormonhaushalt zu verändern...

Das Geld könnt ihr euch echt sparen...genauso wie die ganzen Coffeinshampoos und Fluids usw. Ich lebe in einem Männerhaushalt und weiß wovon ich rede. Da helfen halt nur künstliche Hormone...aber wenn ihrs so seht: viele Frauen schlucken die ja auch nur wegen der Verhütung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH