» »

Bienenstich – Hand stark angeschwollen?

sVaMhneb3is]cuiot16 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Meine Mutter wurde gestern Mittag von einer Biene in den Mittelfinger gestochen. Sie hat ihrer Meinung nach den Stachel rausgezogen. Gestern Abend dann fing die Hälfte der Hand an dick zu werden, sie hat die Stelle dann mit Coolpacks gekühlt und so ein "Anti-Mückenstich" Mittel aufgetragen – hat aber alles nicht gewirkt, mussten wir heute Morgen feststellen.

Die Hand ist dick und warm.

Gibt es spezielle Salben die die Schwellung reduzieren?

Oder muss sie zum Arzt?

Danke schonmal! o:)

Antworten
FzallenrAngZexl4u


geh in die apotheke und holt deiner mama essigsaure tonerde zum kühlen. das hilft super.

wenn die schwellung davon nicht weggeht, sollte sie gleichzeitig eine schwache cortison salbe wie etwa ebenol drauftun.

nach einer allergie hört es sich meines erachtens nicht an, da die hand dann direkt nach dem stich angeschwollen wäre @:)

s ahneb:isPcuiZt1x6


Geht auch Fenistil Salbe? Da ist glaube ich auch Cortison oder Cortisol drin ":/

ohros -lan


"hausmittel" aufgeschnittene zwiebel darauflegen :)^

sPahnebi3scu/it1x6


Bin eben zur Apotheke gefahren (wohne in Griechenland, muss ich dazu sagen) – die haben mir das Mittel "Xusal"-Tabletten gegeben, dass man gegen allergische Reaktionen jeglicher Art, bei Heuschnupfen sowie Blütenpollen Allergie benutzt. Solle aber auch gegen Insektenstiche helfen. Jemand Erfahrung damit? ???

Gwourmxeta


"hausmittel" aufgeschnittene zwiebel darauflegen

Das nutzt nur bei einem frischen Stich ( obwohl mir das gar nicht geholfen hat). Bei der Schwellung bring das gar nichts. Ich würde auch weiter kühlen und Cortisonsalbe auftragen.

FpallecnACngqel4xu


xusal hilft nur wenn es eine allergie ist. sollte es eine entzündung aufgrund einer verunreinigung durch den stachel der biene sein, dann hilft das nicht.

in normaler fenistil salbe ist kein kortison.

G8our@mxeta


Bei Bienenstichen ist es normal, dass die Schwellung einige Tage anhält. Ich meine sogar, dass sie am 3.Tag am stärksten ausgeprägt ist.

n&ancfhxen


Hallo,

hatte ähnliche Probleme auch mal aufgrund eines Insektenstiches. Aber am Fuß. Meine Hausärztin hatte mir Cetirizin-Tabletten empfohlen.

F1all!enAngeHl4xu


Bei Bienenstichen ist es normal, dass die Schwellung einige Tage anhält. Ich meine sogar, dass sie am 3.Tag am stärksten ausgeprägt ist

aber wenn es eine allergie wäre, dann wäre es direkt nach dem stich angeschwollen und nicht erst stunden später.

G+ourrm_eta


aber wenn es eine allergie wäre, dann wäre es direkt nach dem stich angeschwollen und nicht erst stunden später.

Ja, klar. Ich denke auch, dass ist eine ganz "normale" Schwellung, wie sie bei so einem Stich eben vorkommt.

F)aZlle[nAnxgel4u


dick, rot und heiss könnte aber auch eine entzündung sein.

ich würde auf nummer sicher gehen und kortison schmieren. leider weiss ich für griechenland keinen namen...hier in D würd ich sagen ebenol creme.

M{onCdli>cTht9x3


Ich würde auch mal zu einem Arzt gehen und mal ein allergie Test machen lassen. :)^ ;-)

sKahneobiscluitx16


Ok, ich bin's nochmal. *:)

Meine Mutter hat jetzt eine Tablette Xusal genommen und Fenistil draufgeschmiert, auch wenn ihr meint da wäre kein Cortison Wirkstoff drin, so hat sich die Schwellung ganz leicht gemindert.

Im Gegensatz zu heute Morgen wo ihre Hand wegen der Schwellung gespannt hatte, wenn sie eine Faust gemacht hat, so ist jetzt ein Spannen der Haut nicht mehr zu spüren.

Wird also besser, denke und hoffe ich.

Danke aber trotzem für die Tipps ! :)=

Sollte die Schwellung morgen oder übermorgen noch da sein, so werde ich mit ihr wohl einen Arzt aufsuchen !

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH