» »

Großer Zeh am Nagelbett eiternd, gerötet, schmerzhaft

S)oldEier3x60 hat die Diskussion gestartet


Hey,

ich gehör zu den Leuten die äusserst faul sind und einen Arzt solang es geht meiden.

Seit vorletzte Woche Donnerstag (also nun 10 Tage schon) schmerzt mein großer Zeh stark.

Ich bin einfach wach geworden um 4 Uhr nachts und mein Zeh tat weh, zuerst dacht ich dass es bald wieder weg ist.

Beim laufen hatte ich schmerzen, mitlerweile geht es.

2 Tage später war es so schlimm dass der Zeh stark angeschwollen ist, weshalb ich von dem Apotheker irgendwie ne schwarze Salbe bekommen hab. Der Name fällt mir grad nicht ein, fängt aber mit P an und ist mehr braun als schwarz und hinterlässt auch ne ordentliche sauerei.

Die Schmerzen hatte ich am ganzen Zeh, aber nur aussen. Jetzt schmerzt nur noch die Ecke vorne links, und ich glaub da stimmt im inneren etwas nicht. Wenn ich die ecke anfasse tut es bereits höllisch weh.

Ich glaub es ist ne Nagelbettentzündung, trifft das zu? Ich weiß, ich sollte schleunigst zum Arzt... oder kann man es doch allein retten?

Befürchte dass mir der Arzt da was wegschneidet und ich dann nen dicken Verbannt drum bekomm, ist aber nicht so toll da ich mitwoch meine abschlussfeier hab.

Antworten
M%an5dy6x8


Kann auch ein eingewachsener Zehennagel sein, ich würd trotzdemmal nen Arzt drauf schauén lassen und dann en besten zur Fußpflege, denn wenn der Magel nicht richtig geschnitten wird, wächst er immer wieder ein und wird imme wieder Probleme machen.

S%ol&diexr360


Geschnitten.... sowas hab ich schon erwartet...

Tut doch sicherlich höllisch weh und gibt noch nichtmals ne richtige Betäubung dazu, was?

Und dann darf ich bestimmt noch Wochenlang mit nem Verband ohne Schuhe rumlaufen, gell?

MMandxy68


du sagst sie schwellung ist angeklungen, richtig? und du schreibst, dass die Ecke des Zehs, also am Nagel die meisten scherzen sind,richtig?

M'anbdyx68


Ich habe nicht geschrieben, dass an der Zehe geschnitten werden muss. Wenn es dir Nagel ist, muss nur der Nagel geschnitten werden, d.h. das eingewachsene Stück, weg gemacht werden, was meist nur eine kleine Sache ist, kein dicker Verband oder so.

S6oldie0r36x0


Also vor ein paar tagen war der ganze Zeh sehr schmerzhaft. Um den kompletten Nagel rum, die Schwellung war auch um den ganzen Nagel.

Mitlerweile (danke der Salbe warscheinlich) ist die Schwellung fast komplett weg, nur noch eben vorne links.

Wobei die eigentlich auch nicht geschwollen aussieht, aber eben nur das anfassen bereits seeeehr schmerzhaft ist.

Miandwyx68


Du schneidest dir die Zehemnägel sicher selbst und wie die meisten Menschen wahrscheinlich falsch. Wenn sich eine Stelle entzündet und nicht behadelt wird, kann sich die entzündung ausbreiten. (was ddafür dpricht da ja der Zeh geeitert hat) durch die Salbe hat sich die Vereiterung und Entzündung zurück gebildet, die Stelle am Zeh, die das ganze ausgelöst hat, wird aber nicht gut, wenn du gar nix machst.

E0hjemalDiger dNutzer (%#451x150)


Also, wenn es eine Nagelbett– Nagelhautentzündung ist, dann kannst du es mit einem Kernseifenbad probieren. Meine Mutter hat das bei uns als Kinder immer angewendet und ich habe es vor ein oder zwei Jahren auch wieder einmal anwenden müssen.

Eine ganze Kernseife nehmen und in kochendes Wasser legen (ca. 1l in einem kleinen Topf, den Topf aber vom Herd nehmen) dann die Seife einige Zeit darin liegen lassen, kannst auch umrühren in der Zwischenzeit, dann löst sich mehr auf. Wenn das Wasser noch sehr heiß ist – Achtung Verbrennungsgefahr!!! also erst mal eine weile abkühlen lassen, Verbrennungen der Haut kann es schon bei 50 Grad geben!!! aber es muss so heiß sein, dass du den Zeh nicht länger als ein paar Sekunden eintauchen kannst, also immer mal probieren, ab wann es geht... – also noch im sehr heißen Wasser den Zeh immer kurz entauchen und genau so lange drin lassen, bis es nicht mehr geht, dann kurz warten und einen neuen Anlauf machen und so weiter und so fort. Irgendwann ist das Wasser soweit abgekühlt und der Zeh hat sich so an die Hitze gewöhnt dass du den Zeh drin lassen kannst und musst bis das Wasser etwas weniger als lauwarm ist.

Die ganze Prozedur dauert in etwa eine halbe bis eine Stunde, wenn das wirklich ein eingewachsener Nagel oder eine Nagelbettentzündung ist, dann geht die Entzündung zumindest bei mir immer sofort zurück. Wenn es am nächsten Tag noch nicht ganz weg ist, dann einfach nochmal anwenden. Dreimal musste ich glaube ich noch nie... und es hat bei mir und meiner Schwester immer geholfen, aber wichtig ist die Kernseife, die hitze, und das lange einwirken lassen. Irgendwie zieht das die Entzündung heraus.

Mkandyx68


das ist ein Hausmittel was ich eher mehr als bedenklich halte, es wird wohl eher so sein, dass sich der körper selbst geholfen hat. Die haut wird durch das heiße wasser aufgeweicht und Keime könnten noch schneller eindringen. DA hilft nur eine Fußpflege!

E}hemalliger{ Nutze=r (#451150x)


Mitlerweile (danke der Salbe warscheinlich) ist die Schwellung fast komplett weg, nur noch eben vorne links.

Wobei die eigentlich auch nicht geschwollen aussieht, aber eben nur das anfassen bereits seeeehr schmerzhaft ist.

Ja das klingt wie Mandy 68 geschrieben hat. Vermutlich ist eine kleine Nagelecke noch in der Haut und die Entzündung ist schon fast weg.

Aber so eingewachsene Fußnageleckchen können ziemlich schmerzhaft sein. Die piecksen dann die ganze Zeit :)

Kann man aber sehr vorsichtig mit einer Nagelfeile "aushebeln" und dann vorsichtig abschneiden.

M-ayanxa


Kann man aber sehr vorsichtig mit einer Nagelfeile "aushebeln" und dann vorsichtig abschneiden.

Kann man. Aber besser und damit es nicht dauernd wieder falsch gemacht wird, hilft die Fußpflege oder ein Podologe.

E@hembaliger hNutzerl (#D451150)


Was sollen denn nach dem Kochen für Keime im Wasser sein? Danach muss man den Zeh natürlich mit einem frischen Handtuch abtrocknen...

M<andy6x8


Es geht darum, dass das Wasser niemals Keimfrei, also steril ist, wenn eine Entzündung da ist ist auch irgendwo eine eintrittsstelle, zumindest in der regel, wenn entzündungen nicht durch allergien oder so ausgelöst werden. Das mit der Kernseife kenn ich auch von meiner Mutter. Früher hat man die Menschen auch zu Ader gelassen, weil man dachte, dass das kranke blut damit ausmerzen kann. Ich will nur damit sagen, dass es dinge gibt die nix nutzen.

SIa2rahH87


abgekochtes wasser ist steril....

Edhemalig]er Nutzecr (#x451150)


Genau :) gibt es. Und wenn die Entzündung nach zwei Tagen nicht weggeht, kann man immer noch zum Arzt gehen.

Mir und meiner Schwester hat das schon oft geholfen und als Kinder hatten wir gelegentlich einen eingewachsenen nagel. In der Regel war die Entzündung am nächsten Tag vollkommen weg.

Und auch als mein frisch gestochener Bauchnabelpiercing anfing sich leicht zu entzünden habe ich das auch angewendet – in Absprache mit meinem Hausarzt und der Apothekerin, weil ich eine riesen Angst hatte, das Piercing könnte rauseitern und ich würde eine hässliche Narbe bekommen, die hatten beide keine Einwände – nach zwei Wochen war der Piercing komplett abgeheilt ohne Entzündung und ohne Narben.

Aber ich kenne viele, die mit den herkämmlichen Sachen monatelang gekämpft haben und trotz Antibiotika und Co Narben bekommen haben.

Ist auch egal :) Ich halte viel davon und hab gute Erfahrungen damit.

Gute Nacht :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH