» »

Nicht heilen wollende Wunde am Zeh (OP im März)

D&waggxie hat die Diskussion gestartet


Hallo!

seit einer ganzen Weile habe ich ein ziemlich nerviges Problem.

nach einer Emmert-OP (ich hatte dazu im Forum geschrieben, dies ist aber ein zusätzliches Thema) am rechten Zehennagel im März hatte ich Heilungsprobleme. Immer wieder ist wildes Fleisch gewachsen, besonders am unteren Ende der Narbe. Die Wunde war also offen, hat geeitert und genässt, es tat weh und wollte sich über Wochen nicht schließen. Immer wieder wurde die Stelle mit dem Höllenstein-Stift verätzt, was aber nur kurzfristig die Stelle verschloss. Es dauert aber nie länger als 1, 2 Tage, ehe die schwarze Kruste aufbricht oder abfällt und wieder ein dicker Bobbel neues wildes Fleisch kommt.

Naja, ich war dann, nach einem Umzug, bei einem neuen Hausarzt, der hat entdeckt, dass da helles/weißes Gewebe wuchs (ein bisschen knorpelig). Also hieß es: Neue Emmert.

Nach einer erneuten Emmert-Op (am 17.06.) mit neuem Auskratzen der Wunde (waren noch Reste vom Nagelbett drin) und großzügigem entfernen des wilden Fleisches + Entzündungsgewebe war erstmal alles gut.

Das Gewebe wurde zur Histo geschickt. Bisschen Nagelrest, Spuren einer epidermalen Hautzyste (was auch immer das genau ist) und unspezifisch entzündetes Gewebe.

nach 2 Wochen kamen die Fäden raus, die Wunde sah zu, sauber und ordentlich aus, war aber immernoch entzündet. (Mein HA meinte, es fühle sich an wie eine Wasserblase, die unter der Haut liegt)

und keine 2 Tage später?

neues wildes Fleisch, neue, offene Wunde, neues weißes komisches Knubbelgewebe.

Ich möchte ehrlich gesagt nur noch heulen. Weil weder mein Chirurg noch mein HA genau wissen, was da los ist, geh ich nächste Woche mit eiltermin zum Dermatologen....

Hat jemand vielleicht eine Ahnung, warum die Wunde einfach nicht heilt? Oder was das komische, weiße Gewebe sein könnte? (Beim ersten Mal dachte ich noch, es wäre evtl. nachwachsender Zehennagel, aber das Zeug ist ganz oben an der Wunde, aber unter/in der Haut. Es ist weiß/leicht gelblich, ca. 1/2 – 1 mm dick, verhält sich wie knorpel, wenn der HA mit der Pinzette dran zupft, also es wirkt elastisch, es ist härter als normale Haut)

Ich weiß einfach nicht, warum die Wunde nicht zugehen will... ich hab immer Schmerzen, wenn was dran kommt, es blutet, eitert und nässt (ist aber ein Verband vom Arzt drum, mit einem... öh.. anti-ankleb-Netz) und es macht mich fertig...

(und bevor einer was gegen die Emmert sagt... die OP war dringend nötig und ließ sich nicht mehr mit anderen Mitteln ersetzen. Zudem liegt es nicht Grundsätzlich an der Art der OP, denn die zweite war ordentlich und sorgfältig gemacht, es kann definitiv nicht mehr daran liegen, dass Reste vergessen wurden o.ä.)

Antworten
M=and%y68


Was ist Emmert?

prepus


Hat jemand vielleicht eine Ahnung, warum die Wunde einfach nicht heilt?

Ist dein Blutzucker i.O.?

D[wa5ggie


@ Mandy68

eine Emmert-Plasik ist eine teilweise Entfernung des (Zehen)nagels, wenn er verletzt oder eingewachsen ist. Dabei wird ca. 1/3 des Nagels inklusive eines großen Keils an Gewebe sowie dem Nagelbett entfernt (danach wächst der Zehennagel nicht mehr auf der einen Seite nach)

@ peps

ich habe zumindest bewusst keine Probleme mit dem Blutzucker. Hab auch ansonsten keine kalten Füße oder sonstiges, das auf Durchblutungsstörungen hinweisen würde :)

Ich denke auch, dass einer der 4 Ärzte, die ich seit Beginn des Ganzen besucht hatte, mich darauf hingewiesen oder befragt hätte ^^

E]hemaliVgerd Nutze?r (#`325731x)


Mnachmal muss man damit leben. Meine rechte Narbe ist auch cnith so geworden wie die linke. Da musste auch nachgeschnitten werden. Ist aber immer noch etwas merkwürdig, aber okay. Hautsache tut cnith mehr weh. Mein Chirurg wusste auch nicht.

Ihc denke das muss jetzt heilen und das es eben ncith so optimal wird, damit musst du leben

DIwagxgie


@ Mellimais21

naja, wies nachher aussieht is mir ja herzlich egal...

aber ich hätte gern, dass es einfach zugeht und aufhört zu bluten und eitern....

aber das tut es schon seit 3 Monaten nicht, das ist auch noch eine permanente einflugschneise für bazillen aller art ._.

M:a[yanxa


Ich vertrage keine Betäubungsspritzen und nachdem ich mir den großen Onkel gestoßen hatte, begann eine Entzündung. Sie fraß sich immer weiter.

Ich habe mit H²O² gebadet. Eiter war ständig da, die Entzündung kroch tiefer, der Nagel begann sich mehr und mehr zu lösen.

Die Entzündung war schließlich so tief, dass ich auf den Sehnenansatz schauen konnte. Rohes Fleisch. Dann begann das Wachstum von wildem Fleisch und sonst noch irgendeinem Mist. Sah aus wie roter Blumenkohl.

Ich habe dann eben, wie schon hier mehrmals beschrieben, Eihaut drauf gemacht. Und die festgeföhnt. Erst mal hält das schön und geht nicht ab, schützt den Zeh

und das anhaftende Eiweiß macht irgendwie dem wilden Fleisch den Garaus.

Geduldig muß man schon sein, bis das wilde Fleisch total weg ist, aber innerhalb von 14 Tagen ging das wilde Fleisch zurück, es bildete sich zarte neue Haut. Und irgendwann wuchs auch der Nagel nach.

Wer diesen Zeh gesehen hätte, mit diesem Blumenkopfgewebe, hätte sich nie vorstellen können, dass das jemals wieder normal sein würde.

Ist es aber. Auch der Nagel ist nicht rillig oder dick oder sonstwie verändert.

Die Eihaut hat es hinbekommen.

M1andy6x8


Also ne Wunde die 3 Monate nicht heilt, da ist was faul. Hat das Blutbild irgendwas ergeben. Wundheilungsstörrungen können viele Ursachen haben, manchmal liegt es auch an der Therapie, dass Medikamente, Wundauflagen usw. nicht anschlagen, durch unverträglichkeiten, oder gnaz einfach , weil nicht das richtige für die Wunde ist. Ist schon mal ein Absrich der Wunde gemacht worden?

EVhemLaliger N6utzer (R#3257x31)


kKlingt nach einer Wundheilungsstörung. Wehalb auch immer Diabetes, Infektion etc ...

MLandyx68


Stimmt, auf Eihaut wär ich nie gekomemn, aber bei Wunden verabreicht man auchgerne Eiweißreiche Kost. Ist ein cooler Tipp.

D6wcagUgie


blutbild wurde keins gemacht

wundauflagen hatte ich beim ersten mal gar nicht (da hieß es nach einer woche: fäden raus, pflaster und betaisodona)

und seit der letzten OP hatte ich nur dieses gitterzeug drauf, damit der verband nicht anklebt. die narbe sah beim fäden ziehen komplett zu aus, ist dann aber wieder aufgegangen und das wilde fleisch kam raus, wie – schöner vergleich übrigens – blutiger blumenkohl.

rohe eihaut, oder nach dem kochen?

und dann... einfach ein stück drauf und pflaster drüber?

kann ich aber erst machen, wenn der verband wieder runter kommt, den soll ich dran lassen

M:andjyx68


Mit dem Abstrich kann man festellen welcher Bakterienstamm da sein Unwesen treibt und gezielt Antibiotika geben.

MVandyx68


Betaisadona ist nicht mehr der Bringer und die Gaze ist eher dazu da dass Verkrustungen nicht immer die Wunde aufrreist. Kann man sich aber auch drüber streiten. Bei HA ist Beta immer noch der Klassiker, im Grunde müßte zur zeit eine Wundauflage drau die das Sekret binden kann.

Ewhemalliger` Nutze!r (#3x25731)


Eine Naht geht aber ncith ohne weiteres auf, da muss da schon was los sein undw enn das suppt und eitert sind da Bakterien drin, da sollte man mal einen Abstrich machen

D]wajggixe


ich rate ab sofort jedem von der emmert-plastik ab

ich hatte eine dritte OP (unter vollnarkose!) vor 2einhalb wochen, weil der erste chirurg so rumgefuhrwerkt haben muss, dass nagelbett-gewebe an die seite gerutscht ist und von da aus weiter gewachsen is...

(erste OP bei einem chirurg in hof, zweite und dritte bei einem chirurg in bayreuth)

und das allerschärfste?

obwohl die mir bei der letzten OP vieeeel kram aus dem zeh geholt haben, entzündungsgewebe entfernt, knochen kürettiert (küretiert, ich weiß grad nicht, wie mans schreibt) und alles ausgeschabt haben...

mach ich heut mein pflaster ab und entdecke ein weiteres mal, einen kleinen weißen dorn, der mir spottend aus einem wunden loch in meinem zeh entgegengrinst....

:-/

ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr so recht, was ich machen soll...

ich fürchte mich vor einer 4. OP, ich weiß aber auch, dass ich nicht viel anderes machen kann...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH