» »

Eingewachsenes Haar

s1tevxen09 hat die Diskussion gestartet


hallo,

ich habe im intimbereich ein eingewachsenes haar.

dort ist ein riesen hubbel entstanden der hart ist.

war damit auch schoon beim hautarzt, der meinte, halb so wild, da sollte man nix machen.

aber der hubbel ist für mich so unerträglich, ich will ihn weghaben.

wie krieg ich ihn weg?

Antworten
ACleoxnor


Du desinfizierst eine Naden, stichst es auf und porkelst das Haar raus.

HEalzo1x8


chirurg. mein hautarzt meinte dasselbe, egal ob ich betont habe, dass ich schmerzen habe. hat ihn einfach nicht interessiert.

der chirurg hat es mir rausgeschnitten.

E!lisagbeth2x4


Ich würde Zugsalbe drauf machen. Muss man allerdings schon ein paar Tage machen und ein Pflaster drauf weil die Salbe schwarz ist und nicht gut riecht. Dann reift der Furunkel heran und bricht auf. Tut nicht so weh wie wenn Du an dem unversehrten Hubbel rumpulst. Dann kannst Du das Haar vorsichtig mit einer desinfizierten Pinzette entfernen.

LG von Elisabeth

S3andFra2x006


Dafür zum Chirurgen? Ich bin mal auf die glorreiche ;-D Idee gekommen, im Intimbereich zu epilieren, darauf hin hat es auch das eine oder andere Haar nicht geschafft, beim Nachwachsen durch die Haut zu stoßen, und ist unterirdisch weitergewachsen. >:( Das desinfiziert man und macht es auf, drückt raus, was drin ist (wenn es so hart ist, wird schon auch Eiter dabei sein, würde ich vermuten) und dann fällt auch das Haar raus!

sptevenl09


wie soll ich den die nadel desinfizieren?

also für mich hört sich das nach einem sehr blutigen aktion aus. das tut doch schrecklich weh,oder?

wo soll ich den reinstechen?

FHaXlle0nAngelx4u


hol dir eine sterile kanüle aus der apotheke und gleich auch noch 50ml isoprop 70% zum desinfizieren und dann ran an den pickel. schau wo der hubbel seine mitte hat und dann zähne zusammenbeißen und rein mit der nadel.

danach desinfizieren. kann etwas bluten, ist aber in der region normal. da du dich rasierst kennst du das ja sicher ;-)

A3leonxor


Also ich habe mir schon diverse eingewachsene Haare mit einer nicht desinfizierten Pinzette rausgepult...

Das tut weder sonderlich weh, noch ist es ein blutrünstiger Akt der selbstverstümmelung. :-)

FbalPleynA.ngeTlx4u


wenn ich jetzt von der golfball großen zyste im scheideneingang anfange, die ich selber gekillt hab wird euch vermutlich schlecht ;-D

MJanCdy68


Ja! FallenAngel4u.

Mach das Furunkel auf, den mit der Zeit kriegst du schmerzen und der eiter sammelt sich immer mehr, ist wirklich keine blutige Sache. In der Mitte wirst du warscheinlich den Kern endeckern und da stichst du rein, wunder dich nicht wenn Eiter rauskommt und eines ist sicher, dort an dieser Stelle wächst kein Haar mehr.

Desinfizier aber gut, damit wenn Eiter raus kommt, nicht andere Stellen infiziert werden.

s'teve,n]09


kann ich zum desinfizieren nicht einfach spiritus od. das gewöhnliche jod-desinfizierungs zeug nehmen?

S~kyl6encxe


Ich hatte das auch mal. Habe es ausgedrückt. Dann kam das Haar samt Wurzel und festem Eiter endlich raus ;-)

ERhema}ligekr Nutze`rz (#41x7903)


Du kannst zum Desinfizieren auch einfach ein alkoholhaltiges Rasierwasser nehmen.

Jod/Betaisodona würde ich hinterher drauf machen, das wirkt vorbeugend gegen Entzündungen.

sztev/e.n0x9


so habs jetzt mal versucht.

habs aufgestochen und dann flüssigen eiter herausgedrückt, jetzt is der hubbel kleiner aber net weg.

is immer noch hart. ich glaub das dort der eiter etwas fester ist.

kann ich da jetzt zugsalbe draufmachen und dann geht das komplett weg?

M4aVndyx68


Das kann sich noch ein paar mal füllen, so lange "behandeln" bis alles drausen ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH