» »

Rosacea?

M\ollienxchen


Klingt gut. Würd ich auch so machen an Deiner Stelle. Schön pflegen, Dein Näschen, und Geduld haben und keine Wunder erwarten. :-)

D2ieTKib&by


Ja, als ich vorhin in den Spiegel geschaut habe muste ich 5 mal hingucken bevor ich überhaupt meinen augen trauen konnte dass es nur noch rosa ist und sogar hier und da normalfarbende stellen vorhanden sind...

Ich hüte mich davor, mich "zu früh zu freuen", nicht dass ich morgen wieder einen Albtraum im gesicht habe oder in einer Woche.

Aber es ist angenehm dass es so viel besser aussieht.

Letzens habe ich die trockene haut im trockenem zustand abgezogen, danach war meine haut total rot und gereizt ich glaube das war keine so gute idee, ich machs in zukunft immer nachm duschen, hoffentlich wirkt die salbe bald und ich muss des garnicht mehr so ab machen :-/

GSeo-rg10x1


Gegen Rosazea hat mir der Hautarzt Metrocreme verschrieben. Das hat nach 2-3 Wochen super geholfen. Hat jemand Erfahrung mit der dauerhaften Anwendung von Metrocreme?

PRasuelamxarie


Georg101

ich sollte die Metrocreme eigentlich dauerhaft nehmen. Mach ich aber nicht, immer nur, wenn ein Schub kommt. Probier es einfach aus und es kommt ja auch drauf an, wie schlimm man es hat.

PDica*rdexr


hallo tibby,

ich habe gerade eben die ganzen beiträge durchgelesen, und frage mich, ob du nun wirklich rosacea hast, oder nicht und vorallem, ob es besser geworden ist, oder sogar ganz verschwunden.

akne rosacea tritt normalerweise mitte 30 auf (so wie bei mir). bei mir ist vorallem die nase mit der rötung betroffen.

als es damals ganz schlimm wurde, ich sah aus wie ein alki mit der tiefroten nase, vor allem weil sie voller schmerzhafter pusteln war, habe ich mich lasern lassen.

ich hatte ein paar jahre ruhe. jetzt bin ich 44 und meine schübe kommen wieder häufig. zur zeit lasse ich mich wieder zum lasern. ist ziemlich schmerzhaft.

würde mich freuen, wenn du mir antworten würdest

lg

DEieT~ibbxy


Hallo Picarder *:)

Ja ich habe Rosacea, aber bei mir ist es nicht so schlimm momentan, es war sogar schon einmal fast komplett verschwunden!! Bis es mit meiner Psyche wieder bergab ging, und mir es nicht gut ging, ich mich nicht wohl gefühlt habe und mich unterdrückt gefühlt habe.

Ich lese seither ganz viele Bücher von Louise L. Hay die mir sehr viel Kraft geben, und mir sehr geholfen haben, seither glaube ich auch dass Rosacea nicht für immer sein muss, sondern durchaus Heilbar ist, genauso wie Neurodermitis oder Endometriose. Es gibt nichts was nicht heilbar ist, es liegt nur an uns @:) den beweis haben schon viele Menschen an eigenem Leib erfahren. Und das merke ich auch selbst...wenn es mir sehr schlecht geht dann pocht meine Nase ganz dolle, dann versuche ich mich zu beruhigen, und dann ebbt es auch recht schnell wieder ab.

Ich mache momentan eine Hoömopathische Behandlung und das geht super ohne Antibiotika und Metroreme :)^ Ich sehe nicht ein meine Darmflora und meine Haut durch Chemicalien noch mehr zu zerstören. Und momentan geht es mir sehr gut damit, und meiner Nase auch :)*

Liebe Grüße

D6iLeTiBbby


Ich würde Jedem raten erst mal auf seine Psyche zu schauen bevor man zu solchen mitteln greift, und auch bevor ich das mache, würde ich erst zu einem guten Heilpraktiker oder einer Heilpraktikerin gehen.

Heilpraktiker werden hier noch zum großen Teil verspottet wie ich im Forum "Alternativmedizin" gesehen habe, aber dass die MEthoden von denen durchaus Wirkung zeigen scheint nich tweiter von belangen bei den Kretiken zu sein.

Man muss nur einen finden der wirklich was davon versteht.

D;iyeTibxby


es war sogar schon einmal fast komplett verschwunden

Mein Fehler, ich korrigiere mich, es war zu dem Zeitpunkt ganz verschwunden.

Da war ich mit einer guten Freundin zum einkaufen in einem Einkaufscenter, und diese Freundin sagte mir meine Nase wäre ja komplett verheilt und würde ganz normal ausschauen.

Ich habe daraufhin in einen der fiesesten Spiegel geschaut, jeder kennt diese ganz hellen Lampen z.B. in einer Umkleidekabine.

Ich stand davor und konnte es kaum fassen, meine Nase sah nurmal aus, und was habe ich zu dem Zeitpunkt in meinem Leben verändert?

Eine Woche keinen Kontakt mit einem Menschen den Kontakt abgebrochen der mir 4 JAhre lang nicht gut getan hat.

Und vor allem mich auch wirklich frei gefühlt.

Das ist mein persönlicher Beweis, dass die Heilung von Rosacea möglich ist, solange man sich selbst beobachtet und weiss was einem gut tut.

Wir machen nur zu schnell wieder den selben Fehler, weil wir manchmal nicht los lassen können.

Dinge die wir wiederum lernen müssen.

So das wollte ich noch hinzufügen ;-)

Gruß

P#inki3F11x2


Ich selber bin auf betroffen leide seid ca.5 Jahre an Rosacea seid einiger Zeit ist es ganz schlimm geworden dicke fette Pusteln und ein knallrotes Gesicht.Habe durch eine Arbeitskollegin einen neuen Hautarzt empfohlen bekommen und zwar Dr.Herrman aus Düsseldorf da mein alter Hautarzt mir nicht wirklich helfen konnte habe ich ein Termin bei ihm vereinbart.Am 30.3.2016 war es endlich soweit ich bin mit viel Hoffnung zu ihm gegangen.Die Diagnose: starke Rosacea er hat sich Zeit genommen und mein Gesicht genau untersucht..Er hat mir für 10 Tage das Antibiotikum SKID 50 mg auf geschrieben was ich morgens und abends einnehmen muss im Anschluss muss ich dann Oracyea 1 mal am Tag einnehmen ..habe ihm noch die Problematik Pflege erzählt das ich schon alles durch habe an Pflegeartikel auch von La Roche Posay und nichts wirkt es kommt dazu habe eine sehr trockene Haut ...Er hat mir dann zwei neue Produkte aufgeschrieben: für morgens nehme ich ROZERO von Galderma (nicht verschreibungspflichtig) und für abends SOOLANTRA auch von Galderma (ist verschreibungspflichtig )...was soll ich sagen bin gerade nach dieser kurzen Zeit schon Happy kann sehen wie meine Rötungen und Pusteln zurück gehen mit beiden Cremes bin ich sehr zufrieden..lach Renn immer zum Spiegel und schau rein da ich es nicht fassen kann das alles rückläufige wird...Bin mal gespannt wielang mein Happy anhält

D^esapera^te01


Hallo Pinki,

deine Leidensgeschichte ähnelt meiner sehr :)z

Meine erste Hautärztin stellte die Diagnose, verabreichte SKID und Rosiced für die betroffenen Stellen. SKID wirkte hervorragend, und es war eine zeitlang wirklich besser. Dann bekam ich ca. drei Jahre später einen unglaublichen flush in Spanien. Also das "spanische" SKID besorgt (direkt doppelt für den nächsten Notfall...) und weiter mit Rosiced behandelt. Irgendwann war mein Nase dann so empfindlich, schuppig, pickelig, dass ich die Notfallpackung Skid nahm. Nach zehn Tagen Einnahme der Supergau: Nesselsucht! Und zwar so schlimm, dass ich ins Krankenhaus eingewiesen wurde. Und erst dort sagte mir die behandelnde Ärztin ganz lässig, dass es doch eine viel bessere Creme gäbe: Soolantra.

Die nehme ich jetzt seit vier Monaten nur morgens für die betroffenen Stellen. Und ich kann es selber kaum glauben, aber es scheint wirklich dauerhaft fast weg zu sein. Ich bin so glücklich ;-D

Und für die normale Hautpflege benutze ich ausschliesslich Avene Produkte und komme bestens damit zurecht. Lass' uns gegenseitig die Daumen drücken, dass es so bleibt :)_ !

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH