» »

Wundversorgung nach OP

MVailmHauxs hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben *:) ,

ich bin seit einer Woche zurück aus dem Klinikum und nun wirklich verwirrt und ratlos.

Ich hatte eine angleichende Brust-OP bei der eine Brust gestrafft wurde. Der operierende Arzt sagte mir letzten Freitag ich solle die Nahtstellen (nun 2Wochen alt) mit Papierpflaster (Leukopor) abkleben – 10 Wochen lang. Danach soll ich eine Narbencreme benutzen – Contractubex. So nun folgendes Problem: Die Naht ist an einer kleinen Stelle unterhalb der Brust aufgegangen, sodass ich gestern bei meiner Frauenärztin war. Die war verwundert, dass ich die Hatstellen abkleben soll, da dies ja keine Luft an die Wunde lässt und man beim Wechseln dr Pflastertapes immr wieder den Schorf abreissen würde. Recht hat sie ja und genau das ist ja an der einen Stelle und heute leider an einer zweiten passiert. Sie meint also offen lassen (gut, die zwei offenen Stelleb muss ich nun 4Mal täglich desinfizieren und sterile Pflaster benutzen) und gut ist. Mein Operateur sagte aber abkleben zehn Wochen lang um die narben zu entlasten. Ich bin nun völlig verwirrt und weiß nicht was richtig ist. Habt ihr Erfahrungen?

Vielen Dank @:)

Antworten
S chnKebehexxe


Mein Operateur sagte aber abkleben zehn Wochen lang um die narben zu entlasten. Ich bin nun völlig verwirrt und weiß nicht was richtig ist.

Das klingt schon plausibel ":/ . Notfalls würde ich einfach den Operateur nochmal fragen.

Ist denn noch viel Schorf auf den Narben? Nach 2 Wochen dürfte das meiste doch abgeheilt sein.

MAailmaOuxs


Der Operateur ist leider im Urlaub. Naja, es ist unterschiedlich mit dem Schorf. Um die Brustwarze herum sieht es schon super aus, die anderen haben noch einigen Schorf drauf.

Ich finde auch es klingt, dass es logisch klingt mit dem Abkleben, aber wenn ich die Tapes wechsel zieh ich unter Umständen wieder Schorf ab und habe dann eine weitere offene Stelle, das wäre nicht so schön.

S3crhne?ehexxe


aber wenn ich die Tapes wechsel zieh ich unter Umständen wieder Schorf ab und habe dann eine weitere offene Stelle

Wie oft musst du sie denn wechseln? Vielleicht solltest du warten bis sie sich von selbst schon etwas lösen ":/ .

Nach 14 Tagen müsstest du doch auch schon duschen dürfen ??? , nach dem Duschen sind sie doch aufgeweicht und gehen leichter ab.

Mkailmqauxs


Der Arzt sagte alle 2-3 Tage. Mit dem Duschen hast du Recht, das würde dann leichter gehen, aber durch die offene Stelle soll ich erstmal in dem Bereich nicht duschen. Das heißt duschen nur bis unterhalb der Brust und der Rest mit Waschlappen. Nächste Dienstag muss ich wieder zur FA, wenn sie Entwarnung gibt, dann gehe ich auch wieder duschen und die Tapes lösen sich leichter. Nur das "Problem" mit dem "Luft rankommen" ist so irgendwie auch nicht gelöst. ":/

S:chne.ehxexe


Nur das "Problem" mit dem "Luft rankommen" ist so irgendwie auch nicht gelöst.

Bis dahin müsste doch alles abgeheilt sein, dann ist das kein Problem mehr.

M8ailmaxus


Hast Recht. Danke @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH