» »

Extremer Haarausfall

fYia0mma


bei mir ist der haarausfall von einem tag auf den anderen ganz extrem gekommen, nach der x-ten psych. extrembelastung.

habe weder medikamente genommen noch hormonell verhütet noch chem. zeug für die haare verwendet. ernährung perfekt usw.

antidepressiva nehme ich jetzt erst seit ganz kurzem, weil ich wegen dem haarausfall starke depressionen bekommen habe.

bXie6ne647


Hallo fiamma!

Habe mir vor Jahren auch schon mal ein Haarteil anfertigen lassen.

Es ist auch für den Oberkopf und mit Wabbe.

Unter anderen ist es mit Clipsen zu befestigen und man kann vorhandenes Eigenhaar durchziehen.

Es ist aus Euro-Echthaar und hat 1340 Euro gekostet.

Der Wahnsinn ist nur, ich hab es zweimal getragen.

Ich fand es echt unangenehm und es ziept.

Bei meinen jetztigen Haarschnitt müsste ich es erst wieder zuschneiden lassen.

Berichte mal wo du es machen hast lassen und wie es aussieht.

Was hat es gekostet?

LG Sabine

KRamEikaMzi0815


Haarausfall kann immer auch Nebenwirkung hormoneller Verhütung sein (falls welche eingenommen wird).

Ansonsten lohnt sich auch, wie hier schon empfohlen wurde, eine Schilddrüsenuntersuchung. Da Ärzte manchmal nach sehr alten Laborgrenzwerten gehen, würde ich die Werte hier mal ins Hormon-Forum stellen. Da sind sehr kompetente Leute unterwegs, die einem gerne weiterhelfen.

*:)

f^iamxma


@ biene

was ist denn ein/e wabbe?

kannst du evtl. einen link einstellen mit einem vergleichbaren haarteil?

meinst du sowas: [[http://www.hair-in-hair.de/media/upload/images/products/monturen/clippy-montur.png]] ?

meines bekomme ich erst nächste woche, dann kann ich näheres erzählen.

jedenfalls ist es von der "grundfläche" her viel kleiner, und es hat einen scheitel. wird oben mit 4-5 clipsen festgemacht, die haare fallen dann über die eigenen drüber und "vermischen" sich mit denen. eigene haare irgendwo durchgezogen werden nicht – stelle ich mir umständlich vor!?

ich habe einen termin, der ca. 3 stunden dauert, da werden dann die eigenen haare + das haarteil passend geschnitten und frisiert.

wegen der kosten – das hängt davon ab, ob ich nun mit dem kleineren haarteil hinkomme oder doch ein größeres brauche. das kleinere würde (inkl. schnitt usw.) gut 800 euro kosten, davon kann man evtl. 310 euro von der kasse erstatten lassen (das attest kriege ich jedenfalls vom arzt).

@ kamikazi

ja, das ist mir bewusst. nehme aber schon seit fast 3 jahren keinerlei hormonelle verhütung mehr!

so, war heute bei der dermatologin. laut der haaranalyse (trichogramm) schaut es nach hormonellem haarausfall aus – mehr kann man aber erst sagen, wenn die werte vom endokrinologen da sind. vorsichtshalber hat sie mir noch blut abgenommen zwecks zusätzlicher überprüfung des b12-wertes.

auf verdacht soll ich jetzt erst mal ell-cranell-haarwasser nehmen – wenn ich mich hier im forum so umschaue, finde ich aber irgendwie nur berichte, in denen steht, dass es nix gebracht hat.... ":/

K\amik]azi0s815


@ fiamma

Poste doch, wenn du möchtest, deine Blutergebnisse vom Endo hier im Forum (bzw. im Hormon-Unterforum). Wie gesagt, grade was die Schilddrüse angeht, wird oft eher stiefmütterlich behandelt.

@:)

ffiammxa


o.k., danke! ich habe in 2 wochen einen telefonischen termin zur besprechung, und die werte habe ich aber auch angefordert (dass sie mir per post geschickt werden). sobald ich sie habe, rücke ich sie im forum raus und bin schon sehr gespannt!!

@:)

m yst^eYryx6


Hey ihr Lieben,

freut mich, dass sich noch so einige dazugereiht und etwas dazugeschrieben haben.

Ich hatte gestern das Gefühl, dass etwas weniger Haare als sonst ausgefallen sind, heute waren es aber schon wieder deutlich mehr :°( Gleich muss ich Haare waschen. Habe schon etwas Angst. Will nicht wieder nachher beim Abfluss-Reinigen nen Büschel iner Hand halten. Davor habe ich echt Angst. War letztens auch im Rossmann und hab mir die ganzen Haar-Produkte angeschaut Manman, es gibt schon so Einiges gegen Haarausfall zu kaufen. Manche Produkte sollen wohl bei erblich bedingtem Haarausfall helfen, manche andere sind bei Juckreiz der Kopfhaut+zusätzl. Haarausfall. Nur leider habe ich mir keins gekauft, da ich erst etwas recherchieren wollte, welches denn am besten sein soll.

Mich würde noch interessieren, wie alt ihr alle so seid? (biene67 und ich hatten unser Alter schon genannt). Müsst ihr aber nicht schreiben,wenn ihr nicht wollt.

Zu der Sache mit den Hormonen: Ich habe 7 Jahre lang die Pille genommen, vor einem halben Jahr abgesetzt und mir geht es ganz super ohne. Nur jetzt dieser doofe Haarausfall nervt schon ziemlich. Unter der Pille hatte ich das nicht:( Kann das vllt. irgendwie damit zusammenhängen? Dass der Körper sich noch umgewöhnen muss oder so?

So, ich muss jetzt ins Bad.. ohje ohje...

b9ienZe6x7


Hallo zusammen!

Habe auch gerade wieder den Alptraum Haare waschen hinter mir und das Gefühl, es wird immer schlimmer.

Früher musste man nach dem Föhnen nicht versuchen die Lücken zuzukämmen.

Heute ist es bereits so.

Sehen auch nach dem waschen strähnig aus.

Ich hoffe auch jeden Tag das es mal besser wird.

Liebe Fiamma,

ja mein Haarteil sieht von hinten auch so aus wie du es angezeigt hast.

Auch 4 Clipse und so.

Bin ja gespannt wie du zurecht kommst.

Berichte wieder!

LG Sabine

KKamiUkazyi0815


Zu der Sache mit den Hormonen: Ich habe 7 Jahre lang die Pille genommen, vor einem halben Jahr abgesetzt und mir geht es ganz super ohne. Nur jetzt dieser doofe Haarausfall nervt schon ziemlich. Unter der Pille hatte ich das nicht:( Kann das vllt. irgendwie damit zusammenhängen? Dass der Körper sich noch umgewöhnen muss oder so?

Das ist sogar sehr wahrscheinlich, dass das zusammenhängt. Haarausfall und unreine Haut sind so die langwierigsten und häufigsten Nachwirkungen der Pille. Bis sich das bessert kann es schonmal 1 Jahr oder auch etwas länger dauern. Immerhin hat man seinen kompletten Hormonhaushalt außer Gefecht gesetzt, der muss sich erstmal wieder sammeln.

f3iammxa


hallo! *:)

also, ich bin 37. die pille nehme ich schon seit ende 2007 nicht mehr, der haarausfall begann abrupt im sommer 2009.

biene – mein haarteil sieht nicht so aus wie das aus dem link. ich hatte bei dir eben ein solches vermutet aufgrund der beschreibung. bekomme meines dann am donnerstag.

habe gerade von einer bekannten folgenden artikel aus einer zeitung gemailt bekommen:

Haare speichern Stress

Chronischer Stress schlägt sich im Haar nieder, da sich das Stresshormon Cortisol im Haarschaft ablagert. Analysen lassen somit Rückschlüsse auf das Stresslevel einer Person in der Vergangenheit zu, haben US-Forscher von der University of Western Ontario herausgefunden. Mithilfe der Methode konnten die Mediziner erstmals direkt nachweisen, dass Stress das Herz schädigt: Bei Herzinfarktpatienten war die Cortisol-Konzentration im Haar erhöht.

schon mal was davon gehört? was meint ihr dazu?

b$ienex67


Hallo fiamma!

Stress, das weiß man ja, soll angeblich auch HA verursachen.

Bei mir wurde der Cortisol schon so oft bestimmt, da ich ja einen Hypophysentumor habe.

An dem liegts auf alle Fälle nicht.

Der ist o.K.!

Verzweiflung!!!

LG Sabine

fuiAamxma


hallo biene,

bist du denn auch schon beim endokrinologen gewesen und hast sämtliche werte abchecken lassen?

wie lange trägst du eigentlich deine haare?

wirst du von anderen auf die situation angesprochen, oder nimmst "nur du" das ganze so schlimm wahr?

mit dem haarteil kannst du dich sicher gar nicht anfreunden?

lasse dich doch evtl. nochmals beim friseur beraten!?

bbien]e6x7


Hallo fiamma!

Das traurige an der Sache ist, ich kenne alle Ärzte die es gibt.

Zum Endo muß ich alle 6 Monate wegen meiner Hypophysengeschichte.

Da muß man dann immer alle Blutwerte unter anderen Sexualhormone und wie gesagt Cortisol.

Die bestimmen dann auch die Vitamine.

Da hatte ich eben letztes Mal einen extremen Vit.D Mangel.

Aber daher kommt der HA nicht.

Ansonsten leide ich immer wieder unter extremen Eisenmangel.

Aber nach ewiger Eisensub. wirds auch nicht besser.

Meine Haare waren etwas länger als Schulter und jetzt hab ich sie mir auf kienlange Stufen schneiden lassen.

Nur Stufen finde ich, sind über nacht total fusselig.

Einfach nur schrecklich diese Situation.

Mir grausts vor jeden morgen.

Andere behaupten immer, nicht so schlimm.

Aber die kennen mich mittlerweilen und wollen mich dadurch nur beruhigen.

Mit dem Haarteil weiß ich echt nicht.

Außerdem hab ich mir das 100 Kilometer entfernt in einen Zweithaarstudio anfertigen lassen und müsste dann am besten wieder dorthin.

Wobei ich echt nicht weiß, man müsste es total umformen.

LG Sabine

fJiam|ma


hallo sabine,

nachdem du schon soviel geld für das haarteil ausgegeben hat und es evtl. die optische situation echt verbessern könnte, würde ich schon noch mal bei dem zweithaarstudio einen termin machen. natürlich muss das haarteil zur restlichen frisur "passen", weil deine eigenen haare schließlich mit bestandteil der frisur werden. nachdem das haarteil ja oben drüber kommt, würde ich evtl. die stufen rauswachsen lassen, damit du unten, wo die eigenen haare ja letztlich mehr zum tragen können, ein bißchen mehr an substanz da ist (sofern die haare nicht eh vorher ausfallen – bei mir tun sie das leider, und es bilden sich sogar schon geheimratsecken :°( )

das ist ja schon echt seltsam, dass kein arzt was rausfindet bei dir.... stehst du denn auch unter großer psychischer belastung / stress?

und was das eisen betrifft, könnte es sich theoretisch auch um eine sog. verwertungsstörung – da kannst du dann substituieren, so viel du willst, und der körper nimmt es aber nicht auf. weiß aber nicht, wie man das feststellen kann.

b12 käme auch noch in frage, wie sieht es damit aus – wurde das bei den anderen vitaminen mitgetestet?

kannst du dich an irgendwelche besonderheiten erinnern, die aufgetreten sind, als du den haarausfall zum allerersten mal bekommen hast?

bsien'e67


Hallo fiamma!

Das Problem ist, ich kann mich mit dem Gedanken Haarersatz einfach nicht anfreunden.

Versteh es selber nicht, da heutzutage nichts mehr natürlich ist.

Alles wird irgendwie unterstützt.

Zähne, Falten, Haut, Nägel,...nur bei Haaren, da schauen doch die Leute immer, wenn einer mit Perücke kommt, oder?

Psychischen Stress hab ich, ja, durch den HA.

Da wird man ja auf Dauer verrückt.

Hab allerdings auch schon die Psychoschiene hinter mir!

Antideprimittel und jahrelange Psychotherapie.

Hat alles nichts geholfen.

Das mit den Eisen ist mir schon bewusst.

Kann den Speicher schon immer wieder füllen, aber kurze Zeit...

Habe allerdings sehr starke Blutungen wo man ja jetzt davon ausgeht, der Wechsel!

B-Vitamine hab ich auch schon alle hinter mir.

Besonderheiten gibt es nicht. Ich hab ja den Haarausfall schon seit ich ungefähr 20zig bin, immer mit Höhen und Tiefen.

Habe auch Jahre eine Selbsthilfegruppe geleitet, für Frauen mit hormonellem und kreisrundem HA.

Da hab ich so viel gehört und kennengelernt.

Die Frauen haben im großen und ganzen auch nirgends die richtige Hilfe bekommen.

Es ist echt zum verzweifeln.

Seit wann hast du den HA?

Die Frage ob man immer einen Mangel an was hat, glaub ich nicht.

Auch die Vererbung?

Fraghaft!

Bei mir in der Familie hat z.B. keiner jemals HA gehabt.

Für die ist das ein Fremdwort.

Die verstehen meine Situation überhaupt nicht.

Ich würd die alle gerne mal einladen wenn ich Haare wasche.

Naja, wie wir so alle miterleben ist die Spurensuche nicht so einfach wie bei einer Erkältung!

LG Sabine

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH