» »

Akne macht mich krank, gibt es da überhaupt noch Hoffnung?

bGesaRmemmuchxo hat die Diskussion gestartet


Hallo

Erstmal danke ich euch für's Lesen. Ich leide unter richtig unreiner Haut und unter Akne litt ich insgesamt eigentlich nur ca. 1 1/2 Jahre. (Bin jetzt 19)

Während der Pubertät hatte ich eigentlich nur mit zu Unreinheiten neigender Haut zu kämpfen, also vielleicht mal hier und da ein Pickel vor der Periode, ansonsten Mitesser wegen etwas fettiger Haut.

Aber vor mehr als 1 Jahr bekam ich im Urlaub eine sogenannte Mallorca-Akne, mein Gesicht war blöderweise zu viel der Sonne ausgesetzt und dazu lag es bestimmt noch an der Sonnencreme...

Naja nach den Ferien bin ich eben nicht zum Dermatologen sondern ins Kosmetikstudio was ich mein Leben lang bereuen werde. Die Person hat mir eine gute Reinigung versprochen, aber es kam ganz schlimm: Bei der "Reinigung" wie sie das genannt hat also Ausdrücken der Mitesser etc ist sie viel zu sehr unter die Haut gegangen, richtig tief halt und das hat, wie ich später gesehen habe, alles entzündet (bis auf die Stirnpartie)

Von da an hatte ich eine ganz schlimme Zeit, hatte richtig dicke und schmerzhafte Pickel unter der Haut, besonders an den Wangen... mein Gesicht war von da an viel geröteter. Klar, alles entzündet.

MIt der Zeit wurde es immer besser, hat natürlich lange gedauet. und übrig geblieben sind natürlich nur noch hässliche, rote Narben... wie gesagt überwiegend an den Wangen...

Vor einigen Monaten war ich beim Dermatologen, dieser verschrieb mir viele Medikamente, die ich in 2 Wochen einnehmen sollte. Darunter war Antibiotika, und andere wie zum Beispiel gegen mögliche Verdauungsprobleme.

Dazu war ich noch beim Endokrinologen, der mir Tabletten gegen eine Funktionsstörung der Schilddrüsen verschrieben hat. Die Haut ist nun beruhigter, aber immer noch total problematisch und ich komme nicht von dieser schrecklichen roten Farbe im Gesicht wegen diesen grässlichen Narben... ich weiß nicht, ist das von den Narben oder ist das irgendeine Hautkrankheit? Nur morgens nach dem Schlafen ist meine Haut so schön hell und beruhigt...

Und ich komme auch nicht los von hin und wieder auftretenden Eiterpusteln. die sind eigentlich klein, aber heute zum beispiel habe ich ganz plötzlich an einer Stelle etwas unter einem Auge einen ganzen Ausschlag!

das sieht so aus kleine pickelchen nebeneinander aber eher auch wie kleine eiterpusteln. der horror und der grund was mich dazu geführt hat in dieses forum zu schreiben...

ich habe schon so viel versucht, außer heftigen maßnahmen wie iso/roa, Pille, oder spezielle peelings von hautärzten...

ich suche jeden tag nach möglichen ursachen. Das kommt bestimmt von Innen,anscheinend liegt vielleicht ein Darmproblem vor, dass der Darm mit Bakterien, oder irgendwelchen Giftstoffen belastet ist oder oder oder...

habe mich jetzt über die darmreinigung informiert... habe vor ca einem monat angefangen anders zu essen, kaum noch kuchen/salzies/sonstiges mit viel Zucker... versuche, viel Gemüse zu essen, Getreide, Vollkorn...

trinke auch recht viel... als ich diese ernährungsumstellung gemacht habe und dazu noch ein extra aus der apotheke gekauftes waschgel morgens und abends zur reinigung benutzt habe, hab ich sofort eine Veränderung gemerkt, meine haut wurde so viel reiner und ca. 2 wochen lang konnte ich meinen augen nicht mehr trauen, um wie viel besser es geworden ist.

aber dann waren am meer und wieder kam diese mallorca akne obwohl ich auf alles geachtet habe was sonnencreme angeht! und dann war eigentlich alles wieder beim alten... und seit einigen tagen diese seltsamen plötzlichen ausschläge!!! bin ich wirklich so empfindlich auf essen? liegt es daran, weil ich in den letzten wochen auch viel milch (zb auch buttermilch) getrunken habe, viele joghurts gegessen habe und oft müsli (biomüsli, schmeckt aber trotzdem total süß!)?? ist das die hygiene? (wir haben ein haustier das sehr viele haare hat und unsere wohnung ist relativ klein und wird schnell dreckig und es sammeln sich ganz schnell haare). wir überlegen schon, ob wir unser haustier nicht lieber abgeben wollen, zum einen weil unsere wohnung sich nicht für die bedürfnisse des tieres eignet und für uns das haarproblem ganz schlimm ist (atemwegprobleme bei meiner mutter)... diese idee ist für uns total schwer, aber wir stehen wirklich kurz davor, unser haustier woanders zu unterbringen...

akne ist einfach der horror für alle betroffenen und ich denke hier können so manche viel mitreden was das anbetrifft :(

ich suche auch schon seit wochen einen guten hautarzt in der umgebung, nur leider weiß ich von vielen, wie rücksichtslos und oberflächlich sie rangehen und meistens eh nur irgendwelche salben verschreiben, die nichts bringen. wenn ich doch nur einen guten hautarzt finden könnte?

wenigstens weiß ich jetzt, was mir sehr geholfen hat (ernährung, gutes waschgel, alkohol zum trocknen und ichtyolsalbe - hier nochmal ein tipp an alle betroffenen - ichtyol trocknet pickel auch gut aus)

aber ich weiß nicht, woher diese plötzlichen ausschläge kommen und da sind auch meistens rötungen dabei.bin total hilflos,kurz vorm Verzweifeln, ich habe so Angst, dass das niemals mehr endet :°( :°( :°(

Ich danke euch nochmals für's Lesen und freue mich über jeden Tipp, jede Antwort, Anregung,...

Wünsche euch noch ein schönes Wochenende!

Antworten
RIots(cho+pf2


Hast du dich mal nach einer Aknesprechstunde erkundigt? Das bieten einige Hautkliniken an. Meiner Schwester hat das sehr geholfen.

Was kam bei der Schilddrüsenuntersuchung raus? Welche Werte wurden untersucht, und welche Werte hiervon waren abweichend?

bAesamEemucxho


@ Rotschopf

Nein, keine Aknesprechstunde... Wie war es denn bei deiner Schwester? Weißt du, wo bei ihr die Ursachen lagen und wie sah die Behandlung aus? Ich werde mich jetzt nochmal intensiv ransetzen und in meiner Stadt einen guten Arzt suchen... versuche es auch mal mit so einer Sprechstunde...

Das mit der Schilddrüsenuntersuchung war so: Bei mir wurde direkt Unterfunktion der SD festgestellt. Eine leichte aber, jetzt nehme ich die schon monatelang und man sieht die positive Wirkung als Erstes und Wichtigstes daran, dass meine Periode jetzt immer regelmäßig kommt, nicht wie früher mit ein paar Tagen Verspätungen und starkem PMS...

Übrigens bin ich mir fast schon sicher, dass ich auf Milchprodukte total verzichten muss... anders kann ich mir diese plötzlichen, kleinen Ausschläge nicht erklären...

G än#seblnümalexin


Hast du mal einen Allergietest machen lassen? Ich hatte mit 21 immernoch Akne und suchte einen anderen Arzt auf. Der Allergiestest zeigte eine Allergie auf Hühnerei und seit ich dieses absolut vermeide ist meine Haut deutlich besser geworden!

R7ots@chopxf2


Wie oft kontrolliert dein Arzt die Schilddrüsenwerte? Er sollte sie regelmäßig kontrollieren. Frag ihn auch mal, ob er den SD-Antikörperwert bestimmt hat.

Nein, ich weiß nicht mehr, was bei meiner Schwester die Ursache war. Sie bekam Tabletten und eine Creme, die der Apotheker nach Rezept anrührte. Ihr ging es bald besser. Die Sprechstunde war in einer Klinik.

Aber im Grund ist es unwichtig, ob ich noch weiß, woran es bei meiner Schwester lag. Du bist ein anderer Mensch, und bei dir kann es andere Gründe haben.

Ich wünsche dir, dass du bald den richtigen Arzt findest. Hast du mal Aknesprechstunde in Google eingegeben?

S8ilvherc7h'enZ1790


Ich habe auch Probleme mit Akne, zwar nicht so schlimm wie du, aber ich weiß wie nervig das sein kann. Meine Heilpraktikerin hat mir Stiefmütterchentee empfohlen. Ich muss diesen Tee 2x am Tag trinken und mein Gesicht 2x am Tag damit reinigen.

Ich war erst skeptisch, aber es hilft wirklich. Die Pickel trocknen um einiges schneller aus.

UErmeloxn40


Ich bin 40 und leide auch unter einer leichten Form von Akne auch Altersakne genannt :-( :°(

w,öl kchxen17


Hallo, *:)

hab gerade deinen Beitrag gelesen, es geht mir genau wie dir.

Schlimme Akne, viel unternommen (Hautärzte, Hautklinik, alles fürn A****), hatte ebenfalls eine Fehlbehandlung durch eine Kosmetikerin, und jetzt im Nachhinein an den Wangen starke Löcher und knallrote Narben (gehabt, es ist schon besser geworden).

Ich habe ziemlich bald die Pille (Diane 35) bekommen (mit 12/13, bin jetzt 17) und dann hat es auch nochmal sehr lange gedauert, bis die Pickel weg waren.

Mittlerweile wurden bei mir Laktoseintoleranz und Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) festgestellt und es ist gut möglich, dass dieses die Auslöser für die Akne waren.

Die Diane 35 habe ich wegen heftiger Nebenwirkungen nun vor einigen Tagen abgesetzt und hoffe, dass ich nichts wieder bekomme und das Gluten wirklich der Auslöser war.

Wenn du so auf Milch und Milchprodukte reagierst, würde ich sie weglassen.

Wegen den Narben mache ich eine Ultraschall und Mikrodermabrasion bei einer guten Kosmetikerin, das kann ich empfehlen, die Narben werden blasser und die Löcher "wachsen" hoch.

Jedoch ist das ziemlich teuer, mache das nun schon seit 3 Jahren, früher 1 mal wöchentlich und nun in 3 wöchigen Abständen.

Es hilft wirklich, aber es dauert sehr lange, es geht nur schritt für schritt.

Bei mir sieht man auch immer noch einiges. %-|

Aber es ist wirklich hilfreich!

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen, verstehe dich total, mach den Kram auch schon so lange mit :)_

bwes?amemuc*ho


Vielen Dank für eure Antworten @:)

@ Silverchen

Das mit dem Tee, davon hab ich auch in Büchern und Inet viel von gelesen und soll auch echt gut sein... Ich hab zum Beispiel einige Wochen lang Brennesseltee getrunken, was auch ein Bisschen geholfen hat... Und wenn nicht so, dann ist es ja immerhin die Flüssigkeitszufuhr und Flüssigkeit kann der Körper eigentlich nicht genug haben... Werde das auch mal probieren. Übrigens geht da auch noch Kamillentee zum Gesicht Abtupfen. Den Tee kochen, ziehen lassen, kühlen lassen und dann in einem extra Gefäß im Kühlschrank aufbewahren.

Das neutralisiert und beruhigt die Haut, habe es an mir gemerkt.

@ Urmelon

Ohje...Woher weißt du genau, dass es eine sogenannte Altersakne ist? Ist es bei dir hormonbedingt? Ansonsten könntest du ja auch mal genau deine Ernährung unter die Lupe nehmen... vielleicht veträgst du irgendwas gar nicht? Achte auf Milchprodukte, Eiweiße, Zuckerhaltiges, zu viel Fleisch...? Hast du auch so hin und wieder kleine Ausschläge oder Eiterpusteln?

@ wölkche

Danke für deinen ausführlichen Beitrag und deine Hilfe!! :)* Ich hab auch über Mikrodermabrasion nachgedacht... ich würde jetzt ertmal sogar auf den Führerschein verzichten oder sowas, nur um sowas bezahlen zu können - wenn ich wüsste, es würden höchstens nur kleine Veränderungen geben... War schon kurz davor, mir die Pille verschreiben zu lassen, aber da ich das andere Medikament gegen das SD-Problem noch einnehmen muss und mich gründlich informiert habe, würde das nur zu heftigen Problemen führen... und die Nebenwirkungen sind bekanntlich auch heftig, wie bei dir ja jetzt auch... Wie hoch sind die Kosten einer solchen Behandlung vom Dermatologen oder Spezialisten eigentlich? Also, dass die Therapie so lange gedauert hat, bzw noch andauert, ist ja echt heftig... Freue mich für dich, dass deine Haut jetzt besser geworden ist, wünsche dir noch weiterhin viel Kraft und Erfolg dabei!:)*

Waren bei dir diese Narben auch immer so grässlich rot/dunkelrot? Wie gesagt, bei mir ist es morgens nach dem Schlafen so viel heller und man sieht eigentlich die Narben ganz wenig nur, alles andere sind nur ganz blasse Flecken. Dann wasche ich ja mein Gesicht und schon wird alles wieder gereizt und so ist es für den Rest des Tages... Zu den Milchprodukten... Ja, ich habe auch schon in einer Antwort oben genannt, dass ich bestimmt irgendwas in er Richtung nicht vertragen kann. Sieht sogar nach einer Allergie aus. Was ist denn eine Glutenunverträglichkeit?

wXölkc^hen1x7


Also pro Behandlung (beides zusammen, also Mikrodermabrasion und Ultraschall) bezahlt man bei meiner Kosmetikerin 46,00 Euro.

Ziemlich teuer, ich weiß. :-/

Die Pille würde ich dir auch nicht empfehlen, es macht auch keinen Spaß, mit solchen Nebenwirkungen zu kämpfen, vor allem weil du ja auch noch SD-Probleme hast.

Danke, die Haut ist wirklich um einiges besser geworden, nur ich denke, das man immer einen Rest sehen wird. Leider. :-(

Meine Narben waren sehr, sehr rot aber auch durchgängig, nicht wie bei dir nach dem Schlafen heller. Und eben diese tiefen Löcher. Selbst wenn ich gutes und stark deckendes Make up benutzt habe ( Jaja, Makeup, ehrlich, ich hab sogar Camouflage und auch Theaterschminke (!!) benutzt) hat man es noch gesehn.

Es hat richtig geleuchtet und auch gebrannt, gejuckt etc.

Heute sind die Narben blasser, eher hellrot, manche auch wieder hautfarben und die Löcher sind auch nicht mehr so stark.

Aber meine Haut ist nun an diesen verletzten Stellen sehr "durstig", ich muss dort immer sehr viel cremen, sonst spannt es.

Also ne Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) ist ne sozusagen ne Unverträglichkeit gegenüber Gluten. Das kommt in allen Getreidearten (Weizen, Dinkel, Roggen etc.) vor.

D.h, ich darf nichts, was aus dem Mehl hergestellt wird (Brot, Brötchen etc.) sowie Produkte, denen dieser Stoff zugesetzt ist.

Dadurch hatte ich sehr starke Magenkrämpfe, Durchfall, Wasser im Darm etc.

Wenn man Gluten isst, obwohl man es nicht verträgt, nutzen sich die Darmzotten ab und Nährstoffe können z.B nicht mehr richtig aufgenommen werden.

Oh ja. Das war ne harte Zeit. Und wie gesagt, ich gehe davon aus, dass die Haut bei mir deshalb so schlecht war. Seitdem ich glutenfrei lebe, ist meine Haut wesentlich besser und auch überhaupt nicht mehr fettig.

RXosaaro0ttwxeiler


@ besamemucho

wie hieß denn dieses waschgel, was du aus der apotheke hattest?

@ all

Wie findet ihr die La Roche Posay-Sachen (waschgel-gesichtswasser-feuchtigkeitscreme)?

lg *:)

M\onixM


La Roche Posay hat eigentlich einen sehr guten Ruf, va bei empfindlicher Haut. Ich persönlich schwöre eher auf Avene, weil meine Haut da besser reagiert, muss man aber einfach ausprobieren. Ich kann allen Betroffenen auch nur das Forum unter [[www.aknewelt.de]] empfehlen, da sind viele, die ihre Akne erfolgreich behandeln konnten und gute Tipps haben.

M;arkusWH


Mit 14 sagen einem die Hautärzte in ein paar Jahren ist das weg. Mit anfang zwanzig mitte zwanzig ,und mit ende zwanzig habe ich die auch immer noch. Manche haben eben Pech. Immerhin hatte ich mit mitte Zwanzig eine Roakur bekommen die aber nicht vollständig geholfen hat. In deinem Alter bin ich aber mal auf folgendes gestossen und das half tatsächlich fast so gut wie Roa:

[[http://www.aknewelt.de/innere-behandlung/vitamin-b5]]

Ansonsten kann noch eine Blaulichtbehandlung helfen aber eben nicht alles wirklich zu 100%.

Reosar~ottwJeixler


moni

ich will mir demnächst nämlich mal eine gute pflegeserie für aknegeplagte haut kaufen. dabei dachte ich an la roche, aber von vielen hört man auch, dass avene auch gut sein soll.

was hast du alles von avene? hattest du auch akne?

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH