» »

Juckende Stellen am Körper – nur während der kalten Jahreszeit

DJer O?stfrxiese hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Habe da nen kleines Problem!

Letztes Jahr im Winter bekam ich an beiden Armen, Bauchregion/Hüfte immer wieder ein jucken! Die Haut veränderte sich leicht, sah an den Stellen eher trocken aus. Es gab keine Rötung, Schwellung oder sonst irgendwas. Es juckte wie gesagt nur. Nach den Wintermonaten hörte das Ganze dann plötzlich auf. War damit aber noch nicht wirklich vorbei. Die im Winter betroffenen Stellen waren derart geschädigt, dass ich an diesen Stellen nun Weißflecken (Vitiligo) habe. Hier und da breitete sich die Vitiligo auch ein wenig aus, wo ich im Winter keine Probleme hatte...aber das ist halb so wild. Das ganze stellte sich dann während der Sommermonate raus, da diese Stellen nicht braun wurden :-)

Joa und nun wird es wieder kälter draussen und das bekannte jucken setzt an den üblichen Stellen wieder ein. Ausnahme bis jetzt sind die Unterarme und Oberarme nur sehr selten....wie gesagt, bis jetzt.

Hat wer ne Idee, was das sein könnte, bevor ich zum Hautarzt gehe?? Hatte als Kind mal Neurodermitis (nicht schlimm) falls das irgendwie wichtig ist.

Antworten
k\at"eexna


Was es sein kann,kann ich dir leider nicht sagen.

Aber ich habe das auch.

Vor allem an den Schienbeinen.

Mir hilft es wenn ich mich mit Melkfett an den betroffenen stellen einreibe.

Nach ca 1 Woche spätestens habe ich dann wirklich linderung

*:)

E%lee!na


Das habe ich auch und muss mich jedesmal zusammenreissen mich nicht ordentlich zu kratzen ;-D

bei mir hilft viiiel trinken und reichaltige bodylotion (keine nivea bzw crémes mit mineralöl-damit spannt die haut umso mehr)

auch kalt duschen an den betroffenen stellen hilft-das beruhigt.

viel glück mit deiner haut @:)

Dber ]Ostfrixese


Danke, ich werde es mal probieren!! Habe eh trockene Haut und vllt. hilft das wirklich.

@ Eleena,

welche Lotion kannst empfehlen?

S\helbFy Tx.


Also da Du schreibst, dass Du sowieso schon trockene Haut hast, liegt es wohl vor allem daran, dass kalte Luft weniger Feuchtigkeit binden kann, also per se trockener ist. Demzufolge trocknet auch Deine Haut etwas mehr aus. Das kann das Jucken hervor rufen.

Ich würde Dir eine Creme o.ä. ohne Parfuem vorschlagen. Reizt die Haut weniger...

*:)

ENleexna


hallo *:)

wie schon shelby t. geschrieben hat würde ich auf crémes mit alkohol und parfüm verzichten.

Crémes mit lavendel, olivenöl, aloe vera und kamille sind sehr empfehlenswert, weil sie die haut beruhigen.

kennst du LUSH "fresh handmade cosmetics"?

ich habe während der kalten jahreszeit meine créme von dort. sie heisst "dream cream" und hat die oben aufgeführten inhaltsstoffe drin und wirklich kaum konservierungsstoffe (bzw ein minimum, damit die créme nicht gleich nach einer woche verfällt) kostet zwar etwas mer als andere crémes, dafür tut sie der haut sehr gut. meiner ehemaligen mitbewohnerin hat sie sogar gegen ihre neurodermitis geholfen

viel glück @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH