» »

Seltsame Haut & Furunkel am Po

htybr7ida hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr,

ich habe schon seit einiger Zeit ziemlich Probleme mit der Haut an meinem Po. Schon zwei mal hatte ich Furunkel, die sich dann auch geöffnet haben. Ausgelöst werden die (und warscheinlich auch alle Probleme) durch mein Hobby das reiten und dem sitzen im Büro! Die Reibung hat jetz immer wieder Furunkel ausgelöst, die dann aber gleichgroß bleiben und bei behandlung mit ichtolan wieder etwas zurück gehen. Sie werden höchstens 1cm in durchmesser groß und lila, was dann natürlich wieder unschön aussieht! Zudem habe ich neben den Furunkeln sehr komische Haut an der "Sitzfläche" meiner Pobacken. Es ist als hätte ich ständig gänsehaut (also sehr rauh). Wenn ich sie mit Feuchtigkeitscreme eincreme wird die Haut etwas glatter aber auch nicht sehr viel.

Ich habe schon einiges ausprobiert... Eincremen mit Baby-Wundschutzcreme, Feuchtigkeitscreme, Peelings... Nicht hilft!

Zum Arzt gehen möchte ich nicht extra, da ich nicht will das meine Mutter davon erfährt, da es mir sehr peinlich ist! Kann mir die Frauenärztin da auch helfen?

Ich schäme mich sehr, vorallem im Schwimmbad! Wenn die lila Narben verblasst sind ist es nicht mehr schlimm aber diese andere rauhe Haut sieht ja nicht nur rot-pickelig aus sonder fühlt sich auch genauso an...

Könnt ihr mir Helfen was ich tun soll? Und wie ich sowas vllt vermeiden kann? (kann weder mein Hobby noch meinen Job aufgeben) :)

Liebe Grüße

Antworten
SXamlexma


Du musst konsequent nach jedem Duschen eincremen (mind. 1x am Tag). Ich hab von DM Balea med eine Feuchtigkeitslotion, die ist sehr gut.

a`n~na,123x8


Wegen Furunkel braucht man sich doch nicht zu schämen und ich glaube, dass musst du auch nicht vor deiner Mutti. Das Vertrauen solltest du ihr schon entgegenbringen und ihr davon erzählen.

Furunkel haben so viele Menschen und keiner weiß eigentlich so richtig, wo die herkommen.

Sicher kann das Reiten eine Rolle bei dir spielen. Ich würde event. annehmen, dass hier nicht feuchtigkeitsmangel die Ursache ist, sondern durch das Reiten entstehende Feuchtigkeit.

Event. mit Baumwollslip versuchen, die nehmen die Feuchtigkeit gut auf und sind luftdurchlässig.

Ich hatte das früher auch verstärkt und ich konnte feststellen, dass Unterwäsche aus Chemiefasern es bei mir begünstigten.

Event. das mal längere Zeit im Auge behalten, wonach du verstärkt unter Furunkeln leidest.

Natürlich können auch hormonelle Gründe vorliegen, die Palette ist riesig, was da alles der Auslöser sein könnte.

Hier heißt es nur, selbst herausfinden, was es ist.

Was bei Furunkeln sehr gut hilft, ist Wärme in allen Formen, warme Bäder, Auflagen. Sie reifen schneller und gehen früher auf.

Ich habe z.B. gute Erfahrungen mit Waschungen mit reiner Olivenölseife und danach nix.

Die Zugsalben haben mir nichts gebracht, bis auf das sie die Wäsche versauen. Besser waren Heilerde, Bäder, Rotlicht (ist hier natürlich bißchen doof), Zinksalbe, Teebaumöl oder reines Aloe Vera (angewärmt).

Einfach mal testen,was für dich das besten ist. Dauert leider etwas und fordert auch etwas Geduld. Und vorallem keine Schamgefühl. Ein Furunkel ist nichts, wofür man sich schämen muss.

h;yCbrixda


Dankeschö für eure Beiträge schonmal!

Also ich denke das es bei mir hauptsächlich von der reibung beim reiten und durch das sitzen den ganzen Tag im Büro ausgelöst wird.

Konnte teilweise garnichtmehr sitzen vor schmerzen, wenn so ein ding mal wieder größer geworden ist!

Merke auch das bei Reithosen ohne Stetch die reibung nicht so schlimm ist bzw. ich danach nicht merke – oh die haut ist schon wieder gereizt...

Ziehe deshalb schon nurnoch diese hosen zum reiten an!

Durch das eincremen merke ich das die andere Haut, die eben so rauh ist (wie gänsehaut) glatter wird... zwar nicht viel aber immerhin!

Kann ich noch etwas dagegen tun? Ich meine die Furunkel an sich würden mich nicht so sehr stören, wäre die haut drum rum nicht auch so komisch! Sieht halt im Schwimmbad echt doof aus und deshalb schäme ich mich sehr :-(

Möchte auch nicht das ein Kerl mich anfasst und sich denk "ihgitt die hat ja pickel am A****"

Habt ihr noch tipps für mich wie ich das zumindest etwas in den griff bekomme? Kann mir die Frauenärztin auch was dazu sagen oder nur dermatologen?

LG

Sctell=a8x0


Ich würde zum Dermatologen gehen. Der kann dein Problem mit Sicherheit besser und schneller beheben, als die Gynäkologin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH