» »

Schuppiges Muttermal (laut Hautarzt durch Schweiss)

Kee<vWinhxo hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich habe schon seit langem ein Muttermal am Oberarm, etwas oberhalb der Achseln. Irgendwann im letzten Jahr haben sich darauf helle Schuppen gebildet....Mein Hautarzt sagte mir, dass dies harmlos ist und durch die ungünstige Position durch Schweiss verursacht wird.

Ich würde es jetzt gerne entfernen lassen, da es mich sehr stört, doch leider sind bei meinem Hausarzt keine kurzfristigen Termine möglich und nächste Woche bin ich für 1.5 Monate im Urlaub.

Ich kann mir schon denken, dass es keine gute Idee ist, aber wäre es wirklich so schlimm, wenn man diese selber entfernt? Das Muttermal selbst sollte dadurch ja nicht verletzt werden oder?

Antworten
g{wenEdolynxn


Anstatt vom Hausarzt kannst du es auch von einem Chirurgen entfernen lassen.

Selbst dran rumschnippeln lieber nicht, ich gehe mal davon aus, dass du keine Ausbildung dafür hast ;-) und selbst wenn, auch Chirurgen operieren sich nicht selbst, denk ich mal.

nhajavnag\ut


Es ist keine gute Idee.

Wenn du selbst rumschnippelst, besteht imemr eine gewisse Infektionsgefahr, außerdem kriegst du wahrscheinlich keinen sauberen Schnitt hin => Narbenbildung. Lass da nen Profi ran. Und wenn der Arzt es für harmlos hält, kannst du das auch noch in zwei Monaten machen lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH