» »

Muttermal/Leberfleck-Entfernung

D!ukae1x59 hat die Diskussion gestartet


Hey Leute,

habe mir letztes Jahr im Sommer ein Muttermal "abtragen" (ich glaube so nennt man das, wenn es nur oberflächlich weggeschnitten wird) lassen. Allerdins ist es zu 1/3 wiedergekommen und die Haut an der Stelle sieht nicht sehr schön aus, juckt oft unter sonneneinstrahlung, oder verfärbt sich komisch. Zeige also meinen Arm nicht gerne im T-shirt. Ist zwar kein großes Muttermal, aber trotzdem. Bin dann jetzt vor paar Wochen zu einer Hautärztin gegangen, um mich zu informieren, ob man die Stelle noch mal operieren lassen sollte. Als ich ihr sagte, dass bei der Histologie, also der Untersuchung des abgetrennten Muttermalsgewebe, nichts bedrohliches festgestellt wurde, meinte sie, dass es sich ja dann nur um einen kosmetischen Eingriff handeln würde und die Gesundheitskasse dieses nicht übernehmen würde. Ein solcher Eingriff würde um die 100€ kosten. Das hat mich erst mal ziemlich umgehauen, da ich etwas um die 25€ erwartet habe. Da ich ihr jedoch sagte, dass ich Zivi sei, in der Hoffnung, das BAZ würde den Eingriff bezahlen. Meinte sie, sie würde es auf grund der Tatsache, dass ich ein "armer" Zivi bin, für 45-55 € sowas um den Dreh machen.

Jetzt meine Frage: Wie findet ihr diesen Preis? Habt ihr es irgendwo billiger machen lassen? Vielleicht bei einem Chirurgen oder so. Sollte ich mich noch einmal bei einem anderen Hautarzt informieren?

Um das noch klazustellen:

Das ursprüngliche "Abtragen"/Wegschneiden des Muttermals hat ein anderer Hautarzt gemacht, dieses hat nichts gekostet. Allerdings bin ich ja jetzt nicht sehr zufrieden damit, und bin zu der anderen Hautärztin gegangen. Kann man sowas eventuell "reklamieren"? Also, dass der andere Hautarzt viellicht umsonst noch einmal operiert, dafür richtig?!

Wär froh über eure Antworten

lg Duke159 *:)

Antworten
DUukex159


irgendjemand rat ??? :-/

FilameY7x9


die Preise variieren. ich hab für mein teuerstes 100€ gezahlt und mein billigstes hab ich kostenlos bekommen. Nun hab ich einen Chirurgen gefunden, der mir meine Muttermale kostenlos entfernt.

Man muss halt vorher rumtelefonieren und sich durchfragen...traurig aber wahr :)_

A'kapsha76x7


Ich habe mir Anfang des Jahres aus kosmetischen Gründen ein Muttermal entfernen lassen. Bezahlt habe ich dafür 30 EUR. 100 EUR finde ich somit also reichlich übertrieben...

iUn<trusxsi


wo wohnt ihr denn?

ich habe jetzt in verschiedenen Kliniken und Zentren sowie bei Fachärzten angerufen/angefragt.

Die Preise, die die mir nannten waren alle weit weg von gut und böse.

Am günstigsten waren 100€ zzgl. Anästhesie + histolog. Untersuchung + 50€ Beratungsgespräch. Also knapp unter 200€ (fürs Rausschneiden)

Dann kamen ca. 200€ fürs Abtragen (Behandlungsdauer etwa 5 Minuten)

Wieder rausschneiden 250/270/270. Die oberste Grenze waren 550€ für 1!!!! Muttermal.

Wäre super, wenn ihr mir jemanden empfehlen könntet, der nicht über 100€ verlangt.

LG

FVlame~che[n79


ich bin aus Sachsen Anhalt und ich zahle um die 100€.

Knüstenskinxd


Hallo, ich habe im Winter einen Leberfleck aus kosmetischen Gründen entfernen lassen bei meinem Hausarzt. Als ich fragte, was er dafür haben möchte, antwortete er "Nur ein Lächeln". :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH