» »

Was hilft wirklich bei rissigen Händen?

cKhantaRlextta


versteh ich nicht klappt nicht mit dem öffnen :|N wenn du magst kannst du ja mal googlen :)z

K"ein MäBn>nervzersteher


Je weniger ich creme, desto besser sehen meine Hände aus. Ich creme die vielleicht 4 mal im Jahr ein... und wenn dann mit der Wind&Wetter Creme von HIPP. Hab das Gefühl wenn man einmal anfängt zu Cremen, gewöhnt sich die Haut, dass sie ohne Creme nicht mehr kann

Wenn ich diese Hausfrauenweisheiten höre, stellen sich mir die Nackenhaare zu berge. ;-D

Es gibt verschiedene Hauttypen... viele haben eine unkomplizierte Haut, die wenig Pflege benötigt.. und andere trockenen aus, die Haut reißt ein, blutet, etc.

So, zum eigentlichen Thema.

Ich verwende seit 2-3 Jahren die Sensitiv-Handcreme von Eubos.. seitdem bluten die Hände nicht mehr, sind meistens geschmeidig und ich komme super über den Winter.

Hat jemand von Euch auch Probleme mit den Beinen, etc.? Ich hab (klingt jetzt eklig, ist aber nur trocken, juckende und schmerzende Haut...) Austrocknungsekzeme an den Schienbeinen und suche noch nach einer Alternative zur Cortisonsalbe vm Hautarzt..

SFamlexma


Ich hab allgemein trockene Haut, ich crem mich täglich nach dem Duschen mit einer normalen Körperlotion ein. Aber ich schätze, das hilft dir nicht...

Z7ahnf_ee83


@ kein Männerversteher:

hast du mal Intensiv-Bodylotions mit Urea versucht für extrem trockene Haut?

Oder vielleicht hilft ja was mit Olivenöl?!

Z#ahnfeee8x3


Da fällt mir gerade ein, mein Hautarzt hat mir Proben von ner Lotion gegeben

OPTIDERM juckreizlindernde Pflegelotion mit Polidocanol & Harnstoff für trockene Haut!

Vielleicht wäre das was für dich?!

PVaprwikaIsch ote*


Das Problem hab ich auch oft im Winter. Ja, es gibt viele Cremes "mit" Urea oder sonstwas. Aber auch was ich geachtet habe ist, dass auf keinen Fall Paraffine drinnen sind, oder Parfüms. Paraffine (Erdöl) ist weder für die Haut gemacht, noch hilft es auf Dauer, weil Paraffin im Gegenteil die Haut austrocknet. Das Parfüm brennt auch wenn die Haut mal richtig aufgerissen ist.

Momentan hab ich jetzt die Ombia med Sole Salbe. Die ist ohne Parfüm und Paraffin und hat meine Hände fast über nacht wieder in den Zustand versetzt, dass die Haut nicht mehr aufgerissen ist. Mit der kann ich aktuell gut leben. Die hat sogar auf meinen trockenen rissigen Lippen geholfen, und da hat schon nix mehr geholfen. Bin ganz froh, dass ich die noch rumstehen hatte. Die hatte mir meine Tante (Krankenschwester) während meines Neurodermitisanfalls 2008 geschenkt, wo sie mir weniger geholfen hat, aber jetzt, nachdem ich auf einmal aufgerissene Hände und Lippen bekam war sie einen Versuch wert und hat super geholfen.

Also ich weiß nicht ob du genau "die" Ureasalbe schon ausprobiert hast, aber Urea ist nicht gleich Urea. ;-)

Ombia med 8% Natursole Sole Salbe#

Alles Gute!

Pgapr ik]ascRho)tex*


Also ganz vergessen nochmal zu erwähnen: diese Salbe hat neben Sole eben auch Urea drinn. ;-)

Ich hab jetzt zwar keine "Babyhaut", aber die krieg ich auch bestimmt nicht mehr. :-p

Ach ja, und ich versuche das Spülen mit der Hand und Spülmittel auf ein Minimum zu beschränken. Wir haben ja Gottseidank eine Spülmaschine. Da geht das einigermaßen. Und ich habe auch gemerkt, wenn ich zum Spülen oder Putzen normale Haushaltshandschuhe verwende werden die Hände am Ende noch ausgetrockneter. Hängt vielleicht irgendwie mit dieser Innenbeschichtung am Handschuh zusammen oder so, keine Ahnung, aber bei mir ist das so.

MMolalienxchen


Ich creme mir nach JEDEM Waschen und Kontakt mit Wasser (auch ohne Seife) die Hände mit Nivea ein, das hilft gut. Nervt zwar, dass man das jedes Mal muss, aber die Mühe ist es wert.

Und auch so, wenn sie sich trocken anfühlen, creme ich halt. Hab immer mein Niveadöschen dabei...

Und Nivea hilft bei mir besser als jede andere egal wie teure Creme oder Salbe.

Hat jemand von Euch auch Probleme mit den Beinen, etc.? Ich hab (klingt jetzt eklig, ist aber nur trocken, juckende und schmerzende Haut...) Austrocknungsekzeme an den Schienbeinen und suche noch nach einer Alternative zur Cortisonsalbe vm Hautarzt..

Ich hatte solche Ekzeme auch mal an anderen Stellen, und da half mir wirklich nur nach jedem Duschen eincremen mit Körperlotion. Am Anfang habe ich mich mit Babyöl eingeschmiert, das ging auch gut. Seitdem ist es weg.

Ppaprik:aschmowtex*


Für meine Neurodermitishaut habe ich vor 2 Jahren (War ein 3monatige Anfall während der Stillzeit) die "Lavera neutral Kinder Gesichtscreme" gekauft. Die ist aber auch nicht billig und ist finanziell nur akzeptabel wenn es sich wie bei mir um kleinere Bereiche wie um den Mund gehandelt hat. Wenn das an den Beinen Großflächig ist, dann geht das nicht. Dann weiß ich auch nix. Ich weiss nur, dass ich, als ich in Grunschulalter Neurodermitis bekommen hatte, von der Dauerschmiererei mit Cortison an den Beinen Bindegewebsrisse und Fetteinlagerungen an den Oberschenkeln bekommen habe und würde jedem von Dauercremen mit Cortison abraten.

Ansonsten schonmal überlegt mit was es zusammenhängen könnte? Weichspüler oder so?

Gute nacht erstmal.

KreinpQnnervehrsteOher


Die hat sogar auf meinen trockenen rissigen Lippen geholfen, und da hat schon nix mehr geholfen

Das hatte ich auch immer... kein Labello geholfen.... ich war teilweise wund und aufgerissen bis zur Nase... das sah vielleicht aus...

Vor 3-4 Jahren habe ich dann Apothekers Lippenbalsam entdeckt, das hat schon super geholfen, aber ich musste ständig cremen. Dann hat mir ein Kollege Carmex empfohlen und seitdem habe ich keine (!) Probleme mehr mit offenen Lippen... ich creme die Lippen vielleicht 3-4x pro Woche ein (immer wenn ich das Gefühl habe, dass die Haut zieht)... und alles ist bestens..

Mittlerweile gibt es Carmex auch neben Apotheken in jedem Drogeriemarkt... Preis ca. 3,- €.

[[www.carmex-kiss.com]]

G;änZsebl[ümleixn


Wenn ich diese Hausfrauenweisheiten höre, stellen sich mir die Nackenhaare zu berge.

Das ist keine Weisheit, sondern meine persönliche Meinung und Erfahrung ":/

KUein\ Männe!rvetrstexher


@ Gänseblümchen:

Oh, dann entschuldige ich mich hiermit offiziell für die Aussage, bei mir kam es eher so an, als würdest du uns unterschwellig als neurotische Dauercremer betrachten, die beim Weglassen diverser Präparate, eine perfekte, schmerzfreie Haut hätten....

G1äns4eblü.mlexin


Ne so war das nicht gemeint @:)

Ich hab auch meine Hautprobleme, aber die betreffen andere Körperstellen

w_us`ai


Ich habe genau das gleiche Problem, ich habe

scho viele Cremes aus probiert und bin letztendlich durch einen

Tipp bei der Eubos Handcreme geblieben. Nachteil sie ist sehr teuer mit

ca. 6 Euro und nur in der Apotheke erhältlich. Ich wasche viel die Hände deswegen ist sind bei mir

die Hände sehr Trocken.

Sollte aber jeder mal selbst für sich ausprobieren welche creme am besten zu ihm passt.

Ach und ich hasse eincremen so sehr, das ich es meisten gar nicht mache ^^

Aber im Sommer kein Problem da sind die Hände schön nur im Winter ist es so.

Kzein M'ännzerve'rsteher


Eubos Handcreme geblieben. Nachteil sie ist sehr teuer mit

ca. 6 Euro und nur in der Apotheke erhältlich.

Ich finde, dass sie aufgrund der konsitenz sehr sparsam ist und weil die hände in einem besseren zustand sind, muss man nicht allzu oft cremen.. Ich benötige ca. 4 Tuben im Jahr...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH