» »

Haarausfall, Kopfhaut besser durchbluten, Spannungshaarausfall?

8\47iger hat die Diskussion gestartet


Hat vielleicht jemand Tipps wie man Spannungshaarausfall entgegenwirken kann und wie man die Kopfhaut besser durchbluten kann?

Habe Jahrelang immer Kappen getragen und extrem Schuppen gehabt und langsam gehen mit die Haare aus. Geheimratsecken sind schon ausgeprägt und das Haar wird licht.

Sobald ich eine Kappe aufsetze fängt es an zu jucken, Allergien habe ich aber keine.

Sollte man eigentlich die Haare bürsten? Habe Angst das ich dadurch noch mehr Haare verliere.

Hatte gestern wieder bestimmt 35 Haare in der Bürste!

MfG, 84iger

Antworten
8^4iFgVexr


Kann der Ausfall eigentlich von den Jahrelangen Schuppen kommen? Also von der trockenen Haut?

Zu wenig Sauerstoff durch die Kappen oder was meint ihr? Erblich ist das ganze auf jeden Fall nicht.

Und kann man sagen wie lange es dauert bis die Haare wieder wachsen werden?

8Y4igxer


push *:)

8K4igfexr


:=o

bbelAlouo.mxo


Sowas kann auch ein Seborrhoisches Ekzem sein. Da fühlen sich die Haare an, wie kleine Nadeln in der Kopfhaut.

Schau da mal nach. Und schau hier mal rein: -> Alopezie.de

Da wird geholfen.

Ansonsten habe ich da noch die Hinweise: Finasterid und Minoxidil.

So jetzt bist du dran.

Viel Glück

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH