» »

Balanitis o.ä. Heilungsprozess

HIarnw-egs3Ritter hat die Diskussion gestartet


Hallo,

erstmal ein super Forum habe immer viel gelesen hier drin wenn ich mal Probleme hatte aber nie selber ernsthaft gebraucht. Aber selbst dazu ist es jetzt gekommen. Ich habe seit Dezember eine Blaßenentzüdung, angefangen mit Blut(Tropfen) im Urin. Dagegen habe ich ein Antibiotikum bekommen nachdem ich es aufgebraucht hatte ging es für 1 Woche ohne Probleme danach hat es wieder angefangen zu brennen beim Wasserlassen – darauf hin bin ich nach etwa 4 Tagen zum Arzt und hatte noch 15 Leucos im Urin – anscheind nicht weiter schlimm gewesen nachdem kommenden Wochenende bin ich zu einem anderen Arzt und habe dort nochmals eine Urinprobe abgegeben deren Befund ich nicht genau weiß außer das ich ein erneutes Antibiotikum bekam Cotrim Forte 960mg.

Dies nahm ich Abends erstmal ein und habe am gleichen Abend noch ein jucken am Penis verspührt. Den nächsten Morgen war er angeschwollen und hat höllisch gejuckt und geschmerzt. Dieser Tag war Weihnachten. Den nächsten habe ich es nicht mehr ausgehalten vor Jucken und Schmerzen und bin in die "Notfallaufnahme"-Hautklinik. Diagnose Verdacht auf Cand. Balanitis und Befund Sulcus coronarius mit weißlich-schmierigen Belägen, Rötung und Schwellung des glans Penis.

Bekommen habe ich dagegen eine Salbe: Candiohermal sollte ich 3x auf die Stellen schmieren.

Den nächsten Tag ging die Schwellung mäßig bis gut zurück aber nicht komplett! Meiner Ansicht ist es aber schlimmer geworden denn am Penisausgang und unter der Vorhaut hat sich die Haut gelöst und schmerzte weiterhin. Montag bin ich zum Hausarzt aber Vertretung "Hautarzt+Geschlechtskrankheiten" die meinte es würde ganz gut aussehen es ist ein Zeichen des Heilungsprozess das sich die Kuppe rotfärbe, würde anzeigen das es zurück geht. Sie war positiv gestimmt und hat einen Abstrich mit Urinprobe genommen. Hinzu verschrieb sie mir ein Zinkpräperrat und eine Lösung(ätzend) worin ich ihn baden soll.

Das mache ich seit gestern und habe heute früh auch die letzte Antibiotium genommen (Cotrim Forte 960mg). Meiner Meinung nach hat es sich noch nicht verbessert die "Haut"/"Fleisch" ist noch extrem empfindlich ich will gar nicht in Sachen laufen allein der Gedanke lässt mich weinen vor Schmerzen und der Toilettengang ist vorallem früh Morgens ein Horror denn es brennt so dermaßen..

Was ich jetzt gern dazu gewußt hätte wielang wird das dauern?

Kann ich gegen den brennenden Schmerz ibu.prof. nehmen?

Ist das normal das jetzt keine "hornhaut" auf dem Penis ist und unter der Vorhaut ist, wann bildet sie sich neu?

Am Penis ausgang, an dem "Schlitz" ist es teils sehr stark zusammen geklebt und ich kann es schon selber nicht mehr trennen. Vollständig auseinander klappen/öffnen. Normal? – was kann ich ggf. dagegen tun?

Antworten
H_arnUwegDsRittxer


Habe den EditButton nicht finden können deswegen so.

Diese Candiohermalsalbe nicht ich nicht mehr seitdem ich das Zinkpräperat bekam. Die Ärztin, so glaube ich mich noch zu erinnern, meinte damit würde es besser gehen. Jemand Erfahrung was besser wäre in dem Fall?

HGarnwegsCRiitte'r


Ich war heute nochmal beim Arzt. Die Geschichte ist nun 6 Tage alt. Im Abstrich waren keine Pilze zu finden und in der Urinprobe sind noch immer Leucos aber das sei nur normal erhöht und nicht weiter schlimm.

Heute hat sie nochmal einen Abstrich genommen und Blutgezogen das jetzt auf Herpis untersucht wird und werde dann nächste Woche Dienstag bescheid bekommen.

Ansich der Zustand ist etwas besser geworden. Ist zwar alles noch total überempfindlich, neue Haut hat sich auch noch nicht Sichtbar neugebildet aber auf die Toilette kann ich mittlerweile ohne ganz groß Schmerzen zu haben.

Die Ärztin meinte ich müsse noch mit 2-3 Wochen rechnen bis das vollständig abgeheilt ist. Kann ich selber noch was tun außer Früh und Abends reinigen und das Zinkpräperat auftragen?

Ab ungefähr welchen Stadium kann ich wieder anfangen mit Sport/Kraftsport?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH