» »

Wildes Fleisch, eingewachsener Nagel (Eihaut) am großen Zeh

p~raggerkrpatlLexr hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe seit ein paar monaten am linken großen onkel Zeh. Wildes Fleisch also der nagel ist eingewachsen. War schon beim Arzt der hat mir ne salbe gegeben die nichts brachte betason oder sowas so eine Braune.

Habe hier im Forum ein Thread gelesen wo einer bzw. eine Benutzer Name: Mayana sich auf ihr Wildes Fleisch ( Eihaut ) Gelegt hat und dies fest gefönt hat. Bei dieser Methode wäre das Wilde Fleisch wegeganen hat sich zurückgebildet. Leider kann ich dieses Mitglied nicht anschreiben funzt nicht.

Habt ihr eine Ahnung davon. Wie oft man das machen sollte ob das ei voher gekocht wurde oder nicht wie lange die drauf bleiben soll. Oder sonst. Tipps auser Op Denn da bringt es ja anscheinend auch nichts hier einmal die antwort von mayana an ein anderes mitglied.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------Ich vertrage keine Betäubungsspritzen und nachdem ich mir den großen Onkel gestoßen hatte, begann eine Entzündung. Sie fraß sich immer weiter.

Ich habe mit H²O² gebadet. Eiter war ständig da, die Entzündung kroch tiefer, der Nagel begann sich mehr und mehr zu lösen.

Die Entzündung war schließlich so tief, dass ich auf den Sehnenansatz schauen konnte. Rohes Fleisch. Dann begann das Wachstum von wildem Fleisch und sonst noch irgendeinem Mist. Sah aus wie roter Blumenkohl.

Ich habe dann eben, wie schon hier mehrmals beschrieben, Eihaut drauf gemacht. Und die festgeföhnt. Erst mal hält das schön und geht nicht ab, schützt den Zeh

und das anhaftende Eiweiß macht irgendwie dem wilden Fleisch den Garaus.

Geduldig muß man schon sein, bis das wilde Fleisch total weg ist, aber innerhalb von 14 Tagen ging das wilde Fleisch zurück, es bildete sich zarte neue Haut. Und irgendwann wuchs auch der Nagel nach.

Wer diesen Zeh gesehen hätte, mit diesem Blumenkopfgewebe, hätte sich nie vorstellen können, dass das jemals wieder normal sein würde.

Ist es aber. Auch der Nagel ist nicht rillig oder dick oder sonstwie verändert.

Die Eihaut hat es hinbekommen.

Antworten
Sjara8h xTam


Ich würd mal zu einem Fußchirugen gehen und mich dort beraten lassen was da hilft.Eventuel muss der Zeh operiert werden.Ich kann aus eigener Erfahrung sagen,dass du nach einer Op nie wieder dass Problem haben wirst.

p rageBrratlexr


Hallo, war ich schon gewesen dieser wollte Operieren und meinte das ich danach 6wochen nicht richtig gehen könnte. Ich bin aber beruflich in so einer Situation in der ich mir dies nicht leisten kann.

Deswegen ja die Frage mit der Eierhaut.

P.s Bei meinem anderen zeh hatte ich das selbe problem und da wollte der chirug auch ran dies ist aber einfach abgeheilt nach 4 wochen ohne was zu machen.

S$arafh^ Taxm


Also ich könnte gut 4 Tage den Fuß nicht stark belasten und dann musste ich noch etwa 2 Wochen auf Krücken laufen.

parag#erra&tlexr


dies kann ich mir auch nicht erlauben tzd. danke für deine antwort.

Hat einer noch ne idee oder weis einer wie ich das mitglied mayana anschreiben kann.

Hier mal der Thread

[[www.med1.de/Forum/Dermatologie/540215/]]

sUchnQabel


Wie wäre es generell für die Zukunft dir bei einer Podologin die Nägel schneiden zu lassen?Scheinst ja genell Probleme damit zu haben!

pCra\gerra[tler


Kann mir einer helfen und mir sagen wie ich das Mitglied anschreibe

cFroxwl


Ich habe mal gesehen, wie wildes Fleisch mit einer fetten Entzündung drin mit Albothyl behandelt wurde. Da konnte man beim Abschwellen zugucken.

LBoaxna_


@ pragerratler

Warum kurierst Du an den Symthomen rum? Beseitige mal lieber die Ursache ! ! !

Wie?

Ganz einfach. Ich habe in diesem Forum schon vielfach darauf hingewiesen, dass Podologen im Rahmen ihrer Ausbildung lernen, dem eingewachsenen Nagel mit einer Nagelkorrekturspange zu Leibe zu rücken.

Leider ist diese alternative Methode immer noch recht wenig bekannt und die Ärzte zücken lieber das Messer.

Alle anderen Methoden bringen meistens nicht das gewünscht Ergebnis.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH