» »

Hilfe bei Akne

GXäns$eblüxmlein


Nein.

A3utumqn Rh"ythm


ohje :)_

und das neue auch nicht?

G+änsebl*ümlexin


Das hab ich seit heute, also noch nicht benutzt ;-)

ALutuLmn Rxhythm


ahso. wie gesagt: ich hab hier nicht den ganzen faden mitverfolgt, sorry also wenn ich sachen frage, die hier schon geklärt wurden. |-o

KZrabbe3lkäfCexrle


Was hat euch den der Arzt bisher grob gekostet? Hab keine Lust da 50€ oder so liegen zu lassen.

Axutumn TRhyt%hm


Was hat euch den der Arzt bisher grob gekostet? Hab keine Lust da 50€ oder so liegen zu lassen.

na gratis sind die medikamente auch nicht :-D aber es kommt sicher billiger als x sachen auszuprobieren, die dann ja doch nichts bringen ;-)

da es verschreibungspflichtige medikamente sind, habe ich (ich wohne in österreich, ka wie das bei euch in deutschland ist) nur die rezeptgebühr gezahlt, also pro medikament 5,10 euro. also drei monate 5 euro für minostad und die salben haben auch jeweils so viel gekostet, halten aber weitaus länger als die tabletten (jede salbe hat je nach schweregrad zw. 2 und 4 monaten gereicht). also wirklich keine großen ausgaben – aber für dieses resultat hätte ich auch das doppelte gezahlt! :)z

GHäns[eblMümlxein


Ich habe mind 400€ für die Eigenbluttherapie bezahlt und auch sonst wurde nicht alles übernommen.

A[uptum?n JRhythm


:-o

Grä6nse#blüxmlein


Die Encasings wegen den Hausstaubmilben waren auch 150€, aber die haben wenigstens was gebracht

K\rab]belkäIferle


Also ich lass mir da maximal Tabletten und ne Salbe aufbrummen.

KgrabbelkBäfe/rlxe


Ich mach Ende September einen Termin im neuen Quartal, will sowieso noch zum Zahnarzt, dann spar ich mir die Praxisgebühr... :=o

GnänsebblümleCin


Zahnarzt geht doch sowieso extra ;-)

ATutu>mn VRhytxhm


Also ich lass mir da maximal Tabletten und ne Salbe aufbrummen.

würde ich dir auch raten – ob du eine eigenbluttherapie benötigst kann ich nicht sagen – aber der begriff klingt sehr schaurig ... ":/ ;-D

S/ti"lxgar


ich hatte gott sei dank nur ne leichte art der akne....diese aber seit der pubertät...hatte davor alles mögliche ausprobiert....nichts geholfen....

dann hab ich vor ca. 10 jahren über den hautarzt ne fast einjährige rocutan-kur gemacht...ist zwar ein recht heftiger chemischer hammer, wo ich auch einmal im monat zum blutabnehmen musste wegen der leberwerte....hierbei werden die talgdrüsen auf chemische weise eingeschmolzen.....hat sich aber gelohnt...auch wenn ich nicht der fan von tabletten und chemie bin...aber zehn jahre "pickel" war auch kein zuckeschlecken :|N

Geänsebb1l<ümlceixn


Das war um meine Allergie (die ich wahrscheinlich nie besessen habe) zu beseitigen. Homöopathie wird nie bezahlt.

So schaurig ist es nicht. 3ml venöses Blut, dazu 2ml Echinazea und ab damit in den Pomuskel.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH