» »

Hilfe bei Akne

SKtilgaaxr


Ich dachte bisher, dass der Hautarzt einem auf jeden Fall helfen kann, aber dass das bei manchen doch nicht wirklich was gebracht, schreckt mich grad ein bisschen ab

er kann schon...ist nur die frage, wie weit du gehen willst...mit chemie geht es....wie ich schon erwähnt habe, wurde meine akne mit roacutan bzw. isotretinoin behandelt...damit habe ich durch die bank weg gut erefahrungen gemacht...auch die möglichen nebenwirkungen haben sich bei mir auf dasminimalste beschränkt...hatte nur trockene lippen...es ist zwar etwas nervig, wenn mann fast ein jahr täglich tabletten nehmen muss und einmal im monat zum blut abnehmen, aber dafür war ich danach beschwerdefrei...und das wars mir wert...würd ich jederzeit wieder machen, denn akne über so viele jahre ist kein zuckerschlecken...auch wenn ich gott sein dank eine leichtere version der akne hatte....

ich habe damals auch alles mögliche versucht...mit mäßigem bis gar keinen erfolg...hat nur geld, zeit und nerven gekostet....

;-)

Fkoreve7r.Youxrs


auch wenn ich gott sein dank eine leichtere version der akne hatte

Wegen den massiven Nebenwirkungen muss man erst ein mal einen Arzt finden, der bereit ist so einen Hammer bei leichter Akne zu verschreiben.

Kkrabbaelk(äfexrle


Die Pille ist ein nicht zu unterschätzendes Medikament. Ich denke du solltest es davor lieber mit regelmäßigen Besuchen bei der Kosmetikerin versuchen und dann ggf in einen guten Visagisten investieren, ansatt deinen Körper auf Hormonachterbahnfahrt zu schicken. Ich verstehe, wie wichtig es dir ist an DEM Tag gut auszusehen, aber deswegen alleine schon das Thrombosenrisiko stark zu erhöhen ist einfach unverhältnismäßig.

Keine Sorge, ich weiß sehr gut Bescheid, nicht umsonst hab ich zu NFP gewechselt :)z Aber zu einer Kosmetikerin gehe ich definitiv nicht, die wenigstens haben wirklich Fachwissen und bevor ich 10 Stück durchtesten muss,...ne dafür hab ich das Geld nicht.

@ Stilgar

Die Medikamente von dir sind nicht ohne und das würd ich mir auf keinen Fall auf die Haut schmieren.


Ich denke würde maximal Antibiotika nehmen und nix was arg viel schlimmer ist als BPO...

Naja mal schauen.

SAtil4gar


Wegen den massiven Nebenwirkungen muss man erst ein mal einen Arzt finden, der bereit ist so einen Hammer bei leichter Akne zu verschreiben

naja...nicht leichte akne, sondern eine leichtere version....ich hatte die probleme in erster linie im gesicht...andere mit schwererem befall haben sie auch an aneren stellen am körper....

ich hatte ca. 10 – 12 jahren damit zu kämpfen, war bei vielen hautärzten...die haben geschnitten und mit verschiedenen medikamenten versucht es zu behandeln...mit antibiotika kann man im normalfall nur kurzzeitig abhilfe schaffen, weil dadurch ja nicht der grund dafür beseitigt wird...zu aktive talgdrüsen, könnte man rausschneiden....allerdings sind die narben im gesicht dann aber auch nicht so sinnvoll....

dies soll ja auch nur ein erfahrungsbericht von mir sein...letztendlich muss jeder selber wissen, was er auf sich nimmt...aber wenn ich mir überlege, dass ich mein ganzes leben damit zu kämpfen gehabt hätte, war es für "mich" die beste lösung, da nun absolut beschwerdefrei....nebenwirkungen sind ja so gut wie keine aufgetreten....

@ krabbelkäferle....es sind tabletten :=o

Kirabb2elkäxferle


@ krabbelkäferle....es sind tabletten

Macht es aber nicht besser. ;-)

Ich hab nur vor kurzem mal was drüber gelesen und hatte es nur noch dunkel in Erinnerung

S`c}hni2ldkOröte0Q07


Das ändert ja auch nix an der Tatsache, dass die meisten Ärzte sowas überhaupt nicht mehr verschreiben. (und das hat wohl eben auch seine Gründe)

Was ich nochmal erwähnen wollte:

Ich habe extrem trockene Haut und das ist bei Erwachsen-Akne oft der Fall. Nennt sich Akne Tarda und tritt meistens bei der ü30 Fraktion auf.

Da Frage ich mich dann häufig, ob man nicht mit ganz anderen Methoden heran gehen sollte. Bin aber selbst unentschlossen %:|

KRrabbewlkäfxerle


Ich rufe heute Abend beim Hausarzt an...*sichfestvornimmt*

R$osaro<ttwexiler


hallo zusammen *:)

verzeiht,dass ich mich die letzten monate nicht melden konnte. von mitte april bis anfang juli war ich wegen vorzeitiger wehen im krankenhaus, deshalb meine abwesenheit.

mein kleiner junge ist ende juni auf die welt gekommen x:) !

in der schwangerschaft war meine haut halbwegs ok: nicht perfekt aber statt alle wangen voll mit pickel nur ein paar dicke pickel im gesicht gehabt, obwohl ich mich eigentlich im krankenhaus jeden tag geschminkt hatte :=o

die ärzte hatten doch bei mir immer gesagt, dass ich meine akne mit 30 jahren, oder in der schwangerschaft loswerden würde. aber von vielen ärzten hatte ich auch gehört, ich soll auf die geburt warten, denn dann lösen sich die hormonellen probleme von selbst etc.

so, jetzt hab ich auch entbunden und stille zur zeit. irgendwie kann ich aber keine verbesserung feststellen. wer weiß, vielleicht kommt das ja noch, aber ich hab das gefühl, das meine haut tendenziell etwas schlechter geworden ist. bekomme -wenn ich nichts dagegen unternehme- fast jeden tag dicke fette pickel auf den wangen {:( .

weil ich auch nach wie vor keine medikamente dagegen nehmen kann, da stillzeit, bin ich wieder auf meine hausmittelchen angewiesen. das heißt, ich wasche mir morgens mein gesicht immer noch mit olivenölseife, mache jeden tag eine heilerdemaske und abends benutze ich so ein waschgel von clearasil, was man auch als maske verwenden kann (2 in 1).

seitdem ich die heilerdemaske jetzt jeden tag mache, kommt nichts mehr nach, gott sei dank :-)

am anfang dachte ich, alle 2 tage wäre besser, weil es für die haut vielleicht viel werden würde, aber seitdem ich sie jetzt jeden tag draufmache, kommen bis jetzt keine neuen pickel mehr nach :-D ..

hoffentlich bleibt das auch so, damit sich wenigstens die roten punkte zurückbilden können...

ach ja, weil ich wegen dem kh-aufenthalt monatelang keine sonne mehr gesehen habe, sieht man natürlich dementsprechend auch alles mögliche in meinem gesicht, da ich käseweiß bin. %-|

ich denke, wenn ich noch etwas bräuner im gesicht wäre, würde mein gesicht halbwegs normal aussehen...

abwarten und hoffen, dass nichts mehr nachkommt :)z :)*

weiterhin viel erfolg den aknegeplagten bei der suche nach der richtigen therapie. ach ja, von ärzten erwarte ich jetzt nichts mehr. hab so viele enttäuschungen erlebt %:| :)* :)* :)* :)*

Fqore>ver.Yoxurs


**Rosarottweiler Herzlichen Glückwunsch zu deinem kleinen Nachkömmling @:)

Clearisil würde ich persönlich nicht verwenden. Ich habe bis jetzt nur von Verschlimmerung, noch nie von Verbesserung dadurch gehört. Deine Heilerdemaske hört sich aber interessant an. Wie machst du die?

Dass es nach einer Schwangerschaft besser werden soll, höre ich zum ersten mal. Auch da habe ich nur von Verschlimmerung während der Schwangerschaft gehört. Aber es ist ein neuer kleiner Hoffnungsschimmer, also nehme ich ihn dankend an. :)z

S#tPerZnchuen0x9


Ich habe zwar keine Akne, aber kennt ihr die Reinigungsserie von La Roche Posay "Effaclar" gegen unreine Haut? Ich nehme die auch, da ich in Stresssituationen wie Prüfungszeiten etc. oft ein wenig unreine Haut bekomme. Besonders an den Schläfen/Seiten -> typische Zone bei Stress!!

Die Serie ist echt gut ;-)

F.o reDver.)Yours


La Roche Posay "Effaclar"

Nicht ausprobiert, aber laut Codechek ist die reinigende Pflege voll von PEG Variationen und in der Creme ist Silikon ein Hauptbestandteil. Ne ne, sowas kommt mir nicht auf die Haut. :-/

R(osWarot(twei`ler


@ forever

ich benutze die heilerde von luvos, vermische ein bisschen heilerde mit wasser und schmiere sie mir ins gesicht. früher hatte ich davor auch immer ein kamillendampfbad gemacht, aber ich seh da echt keinen unterschied zwischen dampfbad und nicht-dampfbad. :-D

clearasil fand ich früher auch nicht so supertoll, aber die teureren produkte waren auch nicht wirklich besser. sebamed sollte z.b. auch gut sein, habs ausprobiert, aber null wirkung, nicht mal das gefühl hinterher, das man sein gesicht nach waschen rein bekommen hat.

davor hatte ich mir immer das tote meer waschgel gekauft. manche findens ein wenig stark austrocknend, manche wiederum nicht. ich fands z.b. echt toll. wollte mit clearasil nur mal was neues austesten, weil ich irgendwann das gefühl hatte, dass sich meine haut an das tote m. waschgel so sehr gewöhnt und somit nicht mehr richtig gewirkt hatte.

effaclar von la roche hatte ich auch mal vor jahren getestet, weil man im internet so viel drüber liest. obwohl es das teuerste waschgel war, was ich mir jemals gekauft hatte, wars auch wirklich mit abstand das schlechteste und stark austrocknendste, agressivste waschgel, da zu viel chemie.

insofern find ich olivenölseife gar nicht mal so schlecht, weils von der wirkung her genauso gut ist, wie ein teureres waschgel, aber halt ohne chemie. :)z

meine hä hatte mir das mal vor jahren gesagt, als kein medikament dagegen was gebracht hatte. entweder würde ich meine akne spätestens mit 30, mit der schwangerschaft oder nach der entbindung loswerden.

so, nun bin ich schon fast 31, hab ein kind geboren und warte immer noch darauf :-) ...

aber so langsam wird sie im moment tatsächlich etwas besser, was ganz bestimmt mit der heilerde zu tun hat. jeden tag oder alle 2 tage drauf, dann ist die haut auch nicht mehr so fettig...

ausprobieren! :)z :-D

viel erfolg und sorry für die späte antwort. die letzten tage waren echt stressig..und danke für die lieben glückwünsche :)_ @:) :)*

K^rabDbelkäHferlxe


Deine Heilerdemaske hört sich aber interessant an

Ich benutz die von Bullrich. Die ist in einer Tupe fertig angerührt und dann kann man auch mal schnell hier und da auf einen Pickel einen Tupfen drauf tun.

Diese Anrührerei hat mich immer genervt, dann hat man mal zu viel übrig oder es wird zu wässrig usw.

Gibts im dm zu kaufen.

SXonnenxtau85


Ich rühr es immer mit Stiefmütterchenkrauttee an. Das hilft mir ganz gut. Ich werde jetzt wohl auch mehrmals die Woche Heilerde anrühren, weil meine Haut durch das Absetzen der Pille so extrem fettig geworden ist. Da verstopft dann direkt alles.

Für nachts nehme ich immer noch Bio-Kokosöl. Das finde ich super. Auf Pickel kommt Zinksalbe. Bisher hab ich meine Haut damit einigermaßen gut im Griff.

Zur Periode hin wirds wohl wieder schlimmer werden. Naja mal schauen, was die nächsten Monate so bringen. Ende November wander ich erst mal zum Endokrinologen. Möchte endlich wissen, was da mit meinen Hormonen nicht stimmt. @:)

ADch*yllHis


URMELOOOON WOHE RHAST DU DIESEN COOLEN SMILEY:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH