» »

Hilfe bei Akne

I2ltis


Das Duac Akne Gel wirkt laut mehreren Hautärzten nach ner Weile nicht mehr.

Jep, diese Meinung kenne ich auch.

Daraufhin habe ich sie ja auch mal über 1-2Monate weggelassen...Resultat bei mir: wieder viele Pickel!

Also wieder abends die Duac benutzt...Resultat bei mir: ganz wenig Pickel!

Also die letzten 3 Jahre benutze ich sie so gut wie täglich...seitdem ist mein Hautbild stabil gut. Genauso ist das bei Zynerit+Panoxyl, verhält sich genauso.

Es wirkt und verhält sich eben bei jedem anders. Genauso wie evt. Unverträglichkeiten. Mein Hautarzt (der richtige) meinte ja damals auch, dass es ein genau auf meine Haut zugeschnittene Therapie ist und ich das cremen beibehalten soll, bei mir fúnktioniert es.

Natürlich wäre Ruaccutan noch ne Möglichkeit, aber diese Chemiekeule hab ich immer abgelehnt...zum Glück!

Viele Ärzte, viele Meinungen...GiantAtlantis

C:urraxn


Hab mir jetzt nicht alles durchgelesen, aber eine Bekannte (24) ist ihre Akne mit Jojobaöl losgeworden.

G9iantAtlaxntis


Ich werde mir wohl dieses Iso besorgen und wenn's halt im Ausland ist.

Aorkasxcha


@ Urmelon

Sorry, hab deine Frage erst jetzt gesehn... |-o

Auf der Salbe steht "Medizinische Zinhsalbe" und ist von dieser DM-Eigenmarke, "Das gesunde Plus" heißt die glaub ich...

U}rm6eloxn40


Hallo Arkascha,kein Problem :-) das du die Frage übersehen hast.

Entweder hole ich sie von DM oder ich geh mal in die Apo,da kann man

mir sicher auch weiterhelfen.

LG Urmi *:) @:)

R1osa/rottGweiler


Guten Morgen *:)

Die "Gel-Creme" heißt "Phyto Care" und muss so was ähnliches sein wie die hier:

[[http://www.tradoria.de/problemhaut/aesthetico-phytocare-gelcreme-50ml-15753317.html?cid=idealo&utm_source=preisvergleich&utm_medium=cpc&utm_campaign=idealo-2010-06]]

Eine andere Frage:

Wer von euch kennt sich mit Benzaknen Creme 10% und Benzaknen Waschgel aus?

lg :)*

R|osarEottweixler


ach ja, bei mir ist sieht sie ganz anders aus: ein kleines weißes döschen mit dem logo von diesem Kosmetik Center drauf.

RlosarCottweileAr


habe zufällig beim googlen diese interessante seite gefunden. vielleicht ist ja für den ein oder anderen auch was dabei:

[[http://medikamente.onmeda.de/Anwendungsgebiet/Akne/anw_nicht_rezeptpflichtig_wi-medikament-10.html]]

G?äns4ebZUm4leixn


Wer von euch kennt sich mit Benzaknen Creme 10% und Benzaknen Waschgel aus?

Das Waschgel hab ich einige Zeit benutzt, nachdem ich mir 2 Sachen verfärbt hab und es nichts brachte, hab ichs in die Tonne geschmissen. Du musst damit verdammt vorsichtig sein. Ein Spritzer beim Abwaschen auf ein Handtuch/Tshirt und die Farbe ist an der Stelle raus.

Rqo[sarotEtweilxer


ich dachte, ich könnte dieses waschgel mit der bpo-creme zusammen nach meiner ss vielleicht benutzen. mal sehen, was sich bis dahin hauttechnisch alles tut ":/

danke gänseblümlein :)*

IFlUtis


Ihr habt euch alle beim Hautarzt untersuchen lassen, was für eine Art der Akne bei euch vorhanden ist?

Nur eine genaue Klassifizierung der Akne ermöglicht einen ordentlichen Therapieplan. Die Rumwurschtelei mit Cremes und diversen anderen Mittelchen kann viel mehr kaputtmachen, als ihr denkt. Ich hoffe ihr berücksichtigt das, bevor ihr euch an den verschiedenen Mittelchen ausprobiert.

Es sollte kein Ausschlußkriterium sein, weil das Mittel evt. die Farbe auf Kleidungsstücken verblassen lässt.

Einzig und allein der Wirkmechanismus dieser, sollte mit der entsprechenden Form der Akne konform sein.

R)osar?ott,weixler


Ihr habt euch alle beim Hautarzt untersuchen lassen, was für eine Art der Akne bei euch vorhanden ist?

iltis, kein einziger arzt hat bei mir weder ein wort über die art der akne ein wort verloren noch mich so richtig befragt, wie lange ich die schon habe etc.

das ist es ja, was mich so nervt: diese gleichgültigkeit. wie sonst wollen sie auch die ursache davon herausfinden? :(v

Iclt(is


iltis, kein einziger arzt hat bei mir weder ein wort über die art der akne ein wort verloren noch mich so richtig befragt, wie lange ich die schon habe etc.

Sowas sollte aber unbedingt gemacht werden.

Ich war damals (glaube beim 3.) Hautarzt. Dieser guckte sich alles genau an mit so einer Art Lupe, tastete ab, wie tief die Entzündungen liegen und machte eine Art Abstrich, nachdem er mal nen Pickel öffnete. Daraufhin gab er mir dann 2 Wochen später nach Rücksprache mit einer Hautklinik in Berlin die Diagnose "Akne vulgaris, mittelschwer".

Das bedeutet kein pupertielle Form der Akne, sondern eine Hauttypspezifische.

Er sagt mir auch, dass ich nie ein ganz astreine Haut haben werde, da diese eben so empfindlich ist. Es sei denn, man stellt den gesamten Hauttyp chemisch um, mit Hilfe des Ruaccutans, was für meine Form der Akne allerdings viel zu übertrieben wäre.

Man könne sie auch anders "im Griff bekommen".

Daraufhin erhielt ich dann meinen von ihm genauso vorgezeigten Therapieplan und seitdem bin ich so pickelfrei, dass es mich nicht mehr stört. Zeitweise mal 1-2 kleine rote Stellen am Kinn oder ein Mitesser auf dem Rücken, sind für mich absolut zu ertragen.

R%osarozttFweixler


ich wünschte, ich hätte auch so einen guten hautarzt. ich habe mittlerweile schon 4 ärzte verschlissen. und keiner von ihnen macht sich irgendwelche anstalten, der sache auf den grund zu gehen. im gegenteil, wenn man alles noch detaillierter erzählt, in der hoffnung, dass du wenigstens diesmal verstanden wirst, reagieren die meisten schon genervt.

einer sagte sogar mal: "ich verschreibe ihnen jetzt eine creme, aber die wird auch so gut wie nichts bringen. ich verschreibe es deshalb, weil sie unbedingt was dagegen haben wollten."

tolle ärzte echt :(v

deswegen versuche ich es in eigenregie selber in die hand zu nehmen (mit wenig erfolg) :)z

na ja, was solls...im moment kann ich eh nichts machen außer heilerdemasken und diese bekloppte teure creme..

es freut mich wirklich sehr für dich, dass du wenigstens erfolge siehst :)_

ciao

S3childkAröte00O7


deswegen versuche ich es in eigenregie selber in die hand zu nehmen (mit wenig erfolg) :)z

Das habe ich auch einmal versucht, musste aber einsehen, dass es nicht viel bringt. Man hat ja das Problem, dass fast alle Medikamente, die brauchbar sind, verschrieben werden müssen.

Selbst wenn man also das Gesundheitswesen schonen möchte, kann man es gar nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH