» »

Nervös vor Hautkrebsscreening

DLer,_Dude hat die Diskussion gestartet


In 1 1/2 Wochen habe ich einen Termin zur Hautkrebsvorsorge. Das letzte Mal war ich vor guten 6 oder 7 Jahren – damals war alles in Ordnung. Allerdings habe ich auf den Rücken einige Muttermale, bei denen ich mir nicht mehr so sicher bin, ob sie sich verändert haben und jetzt mach ich mich natürlich schon im Vorfeld bekloppt, und könnte mich ärgern, dass ich nicht regelmäßig zur Kontrolle gegangen bin (aber es war halt nichts Auffälliges damals dabei, und daher hab ich das irgendwie schleifen lassen). Auf jeden Fall habe ich an besagter Stelle immer schon 3 Muttermale gehabt, bei Zweien bin ich mir auch sicher, dass die in etwa immer schon so aussahen. Aber beim Dritten bin ich mir unsicher. Es ist nicht braun, sondern eher hellrot. Von der Form her ist es ziemlich symetrisch, so ca. einen halben Zentimeter groß und ansonsten auch gleichmäßig vom Rest der Haut abgetrennt. Sonst sind meine Muttermale alle eher bräunlich und ich bin mir unsicher, ob das nicht früher auch mal braun war und jetzt heller geworden ist (aber bei Hautkrebs müsste es doch eigentliche eher dunkler werden, oder?). Muss ich mich jetzt bis zum Termin bekloppt machen, sollte möglicherweise Notfallmäßig schon eher hin, oder ist das eher harmlos?

Antworten
Bziroken_bZlatt1x0


Hallo Dude!

Ich muss nächste Woche auch zum Hautarzt, wegen auffälligen Muttermalen/Leberflecken, und mache mich auch ziemlich verrückt. Ich hatte sie auch schon als Kind, aber mache mir jetzt Gedanken, weil sich das nie ein Arzt angesehen hat.

Normalerweise sehen kritische Flecken sehr dunkel aus, haben einen roten Rand, und wachsen in kurzer Zeit sehr schnell, entweder in der Breite oder in der Höhe, oder beides. Und sie sind nicht gleichmäßig.

Aber letztendlich kann nur ein Hautscreening Gewissheit geben, ob sie gutartig sind.

LG

S'chneUehezxe


@ Der_Dude

Mach dich nicht verrückt, der Termin in 1 1/2 Wochen ist sicher ausreichend.

Ich habe auch am Bauch ein Muttermal das immer heller geworden ist und der Hautarzt fand das nicht auffällig.

B!irkenblaytt10


Wie läuft so ein Screening genau ab?

S?chnNeehexxe


[[http://www.hautkrebs-screening.de/aerzte/untersuchung/ablauf.php So]] sollte es ablaufen.

DvebrN_DCude


Wahrscheinlich mach ich mich wirklich völlig unnötig bekloppt. Das "verdächtige" Ding hat sich in den letzten Tagen auch nicht weiter verändert. Ich denke mal, wenn es was gravierendes wäre, das erst neulich entstanden wäre, dann würde ich auch weitere Veränderungen bemerken können. Bin mal gespannt was der Hautarzt sagt und wenn alles in Ordnung ist, gelobe ich Besserung und gehe zukünftig regelmäßig zur Kontrolle ;-)

Dxer_CD1ude


Ich hab mal ein Foto gemacht, das obere sieht ja eigentlich ziemlich gleichmäßig aus, auch wenn es dunkler ist. Aber das darunter finde ich irgendwie komisch. Von der Größe her sind beide ca. 5mm im "Durchmesser", vielleicht auch 6mm, an der Stelle ist schlecht messen ;-)

[[http://img18.imageshack.us/i/201101251.jpg/]]

Ich finde ja schon, dass das untere im Foto nicht so toll aussieht. Aber es ist halt hell und auch nicht wirklich mehrfarbig. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ich das Teil schon ewig und drei Tage habe, aber wenn man so drüber nachdenkt, ist man sich halt manchmal nicht mehr so sicher ;-)

Gruß

Der_Dude

Bbirekenoblatt1x0


Ich finde ja schon, dass das untere im Foto nicht so toll aussieht. Aber es ist halt hell und auch nicht wirklich mehrfarbig. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ich das Teil schon ewig und drei Tage habe, aber wenn man so drüber nachdenkt, ist man sich halt manchmal nicht mehr so sicher

Also wenn Melanome wirklich immer ganz schwarz aussehen, dann brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Der untere Fleck sieht auch eher wie eine Ansammlung von Pickeln aus.

Die Frage ist nur, ob es wirklich ein gutes Zeichen ist, wenn man einen Fleck schon lange hat, weil er sich ja schon längst hätte verändern können. Oder ob er sich doch im Laufe der Zeit verändert hat, GERADE weil man ihn so lange hat. Dann sagt man sich, dass man lieber hätte früher hingehen sollen.

D2er_[Du de


Ich glaube nicht, dass Melanome immer ganz schwarz sind. Jedenfalls nicht in einem frühen Stadium – klar irgendwann sind die alle Schwarz, aber wenn man so lange gewartet hat, ist es vermutlich deutlich zu spät. Mir geht es ja daraum, früh genug beim Doc zu sein. Im Netz findet man ja immer die "ABCD" Regel. Asymmetrie, Begrenzung, Coloration, Durchmesser. Und der untere ist bei mir nicht 100%ig symmetrisch, gut begrenzt vom Rest der Haut finde ich ihn schon (es ist halt ne sehr helle Farbe), mehrfarbig ist er auch nicht, und vom Durchmesser her gerade an der 0,5mm Grenze. Vermutlich brauche ich mich wirklich nicht verrückt machen. An eine Ansammlung von Pickeln habe ich noch gar nicht gedacht – davon habe ich aber auf dem Rücken auch einige, das stimmt schon.

BrirkOenblat%t10


@ DerDude:

Ich glaube nicht, dass Du Dir Sorgen machen musst. Und selbst WENN der Fleck nicht gutartig sein sollte, was ich nicht glaube, dann gehst Du ja jetzt rechtzeitig damit zum Arzt, und er kann problemlos entfernt werden.

Wann ist Dein Termin?

DAer_xDude


Freitag nachmittag. Ich habe den Termin gleich gemacht, als diese Gräfin an Hautkrebs gestorben ist. Da habe ich mir echt gedacht: "Sag mal bist du denn bescheuert, dass du das nicht regelmäßig kontrollieren lässt?"... Ich denke aber auch, dass selbst im Falle eines Falles, der Besuch beim Arzt noch rechtzeitig statt findet.

Dper__Dude


Beim Doc war alles in Ordnung. Lediglich ein Muttermal am unteren Rücken war insofern auffällig, als das es regelmäßig untersucht werden sollte.

S;chneeehexxe


Lediglich ein Muttermal am unteren Rücken war insofern auffällig, als das es regelmäßig untersucht werden sollte.

Dann verdräng die regelmäßigen Untersuchungen bitte nicht, mein Mann hatte ein Muttermal das sich nach über 20 Jahren zum Melanom entwickelt hatte.

Ich persönlich würde mir ein auffälliges Muttermal immer sofort entfernen lassen. Das ist eine kleine Sache im Gegensatz zu einer Melanom-OP.

DVerC_Duxde


Ich denke mal, wenn es so auffällig gewesen wäre, dass es hätte raus gemusst, dann hätte mein Arzt das auch so gesagt ;-)

Aber in meinem Kalender ist schon eine Erinnerung hinterlegt, um in einem halben Jahr den nächsten Termin beim Arzt zu machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH