» »

Kleines Knötchen unter den Achseln

A1ngstNpati"ent0x07 hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Heute Morgen enteckte ich unter meinem linken Arm, in der Achselhöhle einen kleinen Knoten. Er tut nicht weh, man sieht ihn von außen nur wenn man den Arm richtig lang nach oben streckt und die Stelle dehnt. Er fühlt sich auch ziemlich oberhalb der Haut an, allerdings ,,zieht" er nicht mit wenn ich die Haut verschiebe. Er lässt sich zwar bewegen, aber nicht direkt verschieben also. Er ist viell. Erbsengroß, viell. auch bissel kleiner.

Hat einer ne Idee?

Antworten
k!leiOne hjexex 35


hallo,

so einen knoten hab ich auch a,allerdings unter der linken brust die sind meistens harmlos,die können zwar wachsen aber so lange du ihn bewegen kannst und es dir nicht weh tut brauchst dir normal keine sorgen machen.aber laß ihn dir von deinem frauearzt anschauen.

:-)

martina

H.olarbiexne


Hast du dich erst kurz vorher unter den Achseln rasiert ??? Kann davon kommen. Sollte dann normaler Weise bald wieder weg sein (in ein paar Tagen)

AUngstpatziexnt007


also ich hatte eben mal gegoogelt, das nennt sich Lipom?

Mir wäre wichtig zu wissen was man unter ,,verschieben" versteht. Es heißt: wenn es sich verschieben lässt, ist es gutartig. Nun ja, in meinen Augen bedeutet das aber man müsste den Knoten von den Achseln bis zum Unterarm also schieben können?

Also ich kann in ihn reindrücken ohne das er sich verschiebt, drücke ich leicht seitlich in den Knoten, schwuppst er zur Seite, kehrt aber in seine Ursprungsposition zurück. Das ist für mich aber kein direktes Verschieben, sondern nur bewegen. Im Grunde ist die ganze Haut dort so das man so alles ziehen und zerren kann. Ich hab die Haut über dem Knoten mal richtig verzogen zum Test, der Knoten wanderte da aber nicht mit. Er hat also seinen fest Platz, lässt sich nur an Ort und Stelle bewegen, was ja auch kein Wunder sein sollte, denn Haut ist ja auch dehnbar und ein Pickel kann man auch hin und her bewegen.

kxleineF rhex/eI x35


tut mir leid der name viel mir nicht mehr ein.mein arzt hat zu mir gesagt wenn er mich stört kann man ihn entfernen(muß aber nicht).

hab mal ne frage ich bin neu hier vielleicht kannst du mir helfen mir wird am dienstag die gebärmutter entfernt und bin auf der suche nach betroffenen denen es auch so geht und welche erfahrungen sie gemacht haben.wär lieb von dir wenn du mir helfen könntest

A\ngstpiatien/tx007


Gebärmutter entfernt? Also mir wird nächste Woche ein Morbus Bowen entfernt, ist so eine Art Hautkrebs im Anfangsstadium. Das wird lokal gemacht und ambulant.

Wieso wird sie entfernt? Ich denke da wärst du hier in der Abteilung Gynäkologie gut aufgehoben, blätter im Forum, da findest du sie. :)z

Ich selbst kann da leider ne helfen.

A$ngRstpaLtient007


habe nun soeben nochmal getastet, ich muss mich wohl doch geirrt haben: Das einzige das sich verschieben lässt ist nur die Haut drumherum, sowie das Fleisch an sich, der Knoten selbst lässt sich nicht verschieben. shit..

k/leine hexeJ 35


hab schonziemlich lange probleme.hatte vor 2jahren eine koni weil der pab auf 4a stand und jetzt ist er wieder gestiegen.und hab sehr viele verwachsungen der arzt meint es ist besser sie samt gebärmutterhals zu entfernen damit ich endlich meine ruhe hab.

danke für den tipp ich schau dann mal da rein.

ich wüsch euch allen alles gute *:)

A}ngsgtpatie\nt007


Klingt auch nicht gerade toll. Ich hatte vor 3 oder 4 Jahren mal einen Pap3, vor nem halben Jahr war es aber wieder Pap2, dafür in unmittelbarer Nähe dieses Mb Bowen Teil. Ursache vermutlich HPV-Viren. Naja, mal gucken, eine entgültige Diagnose erfahre ich wohl erst nach der OP.

Weiß einer noch Rat was es mit dem Knoten auf sich haben könnte?

Wie gesagt, sammt innerem Gewebe lässt er sich natürlich verschieben, aber einzeln nicht.

Ich rasiere mich regelmäßig unter den Achseln, aber nie so das es wund war, auch nicht beim Deo draufmachen, hat nie wehgetan.

Auch jetzt tut der Knoten net weh, war eher durch Zufall nur aufgefallen, weil man dem von außen gar nicht sieht. Nur jetzt ist er durch das rumdrücken ringsrum rot geworden und da sieht man die weiße Murmel durchschimmern. Aber auch nur bei gestrecktem Arm.

Mir fällt auch gerade ein das ich sowas auch mal zwischen beiden Busen hatte, war auch nicht verschiebbar, war aber größer und unförmiger, tat aber auch nie weh. Ja und irgendwann nach 2 Jahren oder so war es verschwunden, nachdem mein Busen durch die Schwangerschaft größer wurde. Vermutlich verwachsen. Beim abtasten der Brust beim FA war jedenfalls nirgends mehr ein Knoten zu spüren, auch woanders nicht.

Und ich wage mich zu erinnern das ich am Arm irgendwo auch mal so nen Knoten hatte, weiß aber ne mehr obs verschiebbar war oder nicht, hab ich nie ausprobiert. War aber auch wieder weg irgendwann...

Im Grunde würde mich der Knoten unter der Achsel auch nicht stören, ich mein, da tut nix weh, man sieht ihn nichtmal. Mich beunruhigt nur das er sich nicht so wirklich verschieben lässt, wenn überhaupt dann nur ganz leicht und nur in eine Richtung bewegend, aber nicht schiebend.

Also kanns ja doch kein Lipom sein.

Da bliebe ja dann nur noch das es was bösartigeres ist oder es ist was völlig anderes was mit Lipomen usw. nix zu tun hat...

Mein Körper scheint mir einen Streich nach dem anderen zu spielen, wenigstens meine Kopfschmerzen sind wieder weg.

Ich erwähnte es schonmal, wahrscheinlich müsste ich mich wirklich mal in ne Röhre legen und mich von oben bis unten durchleuchten, dann wäre endlich Ruhe und ich erspare mir das ständige vereinzelte Arztgerenne und Gewarte. Ich hatte so viele Jahre meine Ruhe, und jetzt kommt eins nach dem anderen...

n+anchxen


Es kommt nicht eins nach dem Anderen. Du bist jetzt wegen dem Flecken auf deiner Haut panisch und suchst jede Stelle deines Körpers aktibisch nach einer Veränderung ab.

Du solltest dir Hilfe suchen! Sei es in der Familie oder einen Mediziner. Du brauchst jemanden zum Reden, jemanden dem du deinen Sorgen und Ängste mitteilen kannst.

Auch wenn du mit deinem Körper komplett einmal durch die Röhre fahren würdest, würdest du trotzdem dann noch irgendwas finden.

Hey, ich bin für mein Alter auch schon gut am verrosten. ;-) Hab oft so Knochenschmerzen, das ich mich wie doppelt so alt fühle. Aber hey, das Leben geht weiter und sich wegen jedem Pups was auszurechnen, was da vielleicht sein kann. Da ist mir meine Zeit zu schade. UND so macht man sich psychisch kaputt.

Afngs5tpa|tie%nt0x07


nuja was kann ich dafür wenn im Internet steht das ein Knoten verschiebbar sein muss um harmlos zu sein?

Hab den Knoten ja nicht gesucht, sondern nur durch Zufall entdeckt. So scharf auf neue Krankheiten bin ich ehrlich gesagt auch nicht. Meine Mam hat auch Knote in den Achseln, aber die sind verschiebbar.

Ich hab Jahrelang nicht auf meinen Körper geachtet, viell. auch zu wenig. Und der Knoten steht denke ich mal nicht im Zusammenhang mit dem Fleck :-) Aber in der Region von Lymphdrüsen macht man sich eben Gedanken.

Ich bin nur jemand der ungern wartet. Psychisch kaputt, ja wenns das bloß wäre dann könnt ich wohl froh sein. ":/

Naja, ich lass aber lieber alles entfernen was mich und die Ärzte verunsichert, muss ich eben nach der 1. OP gleich noch ne 2. ranhängen. Dann hab ich es weg. :)z

A*n>gstpaatie`nt00x7


Ich bin jetzt vorhin nochmal beim Arzt gewesen, der tastete das Teil ab und meinte es würde so weißlich schimmern, und das wäre eine verstopfte Schweißdrüse. An sich war ich erstmal erleichtert. Aber kann man sowas ertasten? Er meinte es ließe sich nicht verschieben weil es direkt in der Haut ist und nicht an den Lymphdrüsen. Also kein Lipom.

Komisch finde ich nur, warum alle sagen eine verstopfte Schweißdrüse würde weh tun. Bei mir tut nix weh, hätte den Knubbel nicht mal entdeckt, war purer Zufall. Er sagte die Lymphdrüsen wären weiter drin. Der Knoten ist aber auch nicht gerade sooo nah an der Oberfläche, ich muss meinen Arm ganz schön nach hinten strecken und biegen damit man die kleine Beule überhaupt sieht. xD

Naja, er meinte dann noch ich soll es aber beobachten, es könnte größer werden und sich zu einem Abzess entwickeln. Aber wenn ´s nichtmal wehtut? ":/

Was denkt ihr? Soll ich dem Arzt vertrauen?

Und mal was ganz anderes: Ich habe eine vergrößerte Stroma und der Arzt gab mir wieder 2 Jodtablettenpackungen mit. Er hatte noch welche in seinem Medizinschrank. Der Nachteil war nur, das die eine Packung bereits im Juli 2010 abgelaufen ist und die andere nur noch diesen Monat haltbar ist. Der Arzt sagte das wäre jetzt nicht soo schlimm, es könnte höchstens die Wirkung nicht mehr so stark sein wie vorher.

Ich hab nun aber bissel Bedenken: Ein Arzt, der einem abgelaufene Medikamente mitgibt, hat evtl. auch Unrecht mit den Diagnosen? Würdet ihr eurem Hausarzt glauben wenn er euch abgelaufene Medis mitgibt? Ich mein, man will seinem Arzt ja vertrauen, und abgelaufene Medis zu schenken sind ja nicht gerade vertrauenswürdig? Obwohl ich den Arzt ja sonst total nett finde und er sich mit einer Patientin vor mir sogar 30 Minuten lang im Behandlungsraum beschäftigt hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH