» »

abstehendes Muttermal entfernen

moarie_x64 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Leute,

ich habe am Rücken ein abstehendes Muttermal, das genau unter dem BH-Träger sitzt und das ich mir deswegen schon öfters halb "abgerissen" habe. Jetzt sagte mir eine Freundin, dass ein Muttermal aufgrund einer solchen Dauerreizung auch bösartig werden könne und man es deswegen besser entfernen lassen sollte. Ist das wahr? Das Muttermal sieht nicht so aus wie meine anderen, aber eher, weil es sehr trocken aussieht (also es zeigt meines Erachtens nicht irgendein Merkmal, das für Hautkrebs sprechen würde).

Wahrscheinlich müsste ich die Kosten bei einer vorbeugenden Entfernung selber tragen, oder?

Viele Grüße

Marie

Antworten
S0amlexma


Wenn du es dir oft einreißt, ist das sogar ne medizinische Notwendigkeit, es zu entfernen und die Kasse übernimmt die Kosten. Frag mal nach.

H:lo!dxyn


Bei der geringsten Vermutung auf bösartige Veränderung zahlt das die Kasse auf jeden Fall (Bin so auch schon n paar los geworden). Auch wenn du durch das Muttermal öfter Verletzungen hast, zahlen die das. Frag einfach deinen Hautarzt. Ach ja und abstehende Muttermale sind bezüglich Melanom eher ungefählich, die Flachen sind die bösen ;-)

m>arice_^64


Okay, dann werde ich mich demnächst mal um einen Termin bei einem Hautarzt bemühen.

@ Hlodyn

Ich hab das auch mal gehört, dass abstehende Muttermale ungefährlicher sind, umso mehr wunderte mich die Aussage meiner Bekannten.

Danke schonmal für die schnellen Antworten :-)

cxeb


Vielleicht ist das auch "NUR" eine dunkle Warze, ich hatte die auch, hab sie lasern lassen, weil ich schiss vor dem Schnitt hatte ":/

m;arie|_64


ceb

Jetzt wo Du es sagst... Könnte tatsächlich so sein. Hatte das Muttermal zwar schon immer, aber früher war es nicht so abstehend und es sieht so aus, als wären es zwei Muttermale übereinander. Wenn man das obere gaanz vorsichtig etwas "wegschiebt" ist die Haut da so etwas dunkelbraun drunter... Wobei es wie gesagt wirklich gut sein kann, dass das obere in Wirklichkeit kein Muttermal, sondern eine Warze ist ":/

cpeb


Ich weis nicht mehr wie die sich nennen, aber sollten entfernt werden, da sie sich mit den Jahren auch vermehren. Ich denke wenn es nicht NUR eine Erhöhung ist, sondern so, dass sie aich abgeht durch Reibung mit der Kleidung, ist es eher eine Warze. Ich bin aber kein Arzt, sondern nur auch Betroffene. Ich hab, seit ich sie habe weg machen lassen (Hautarzt) keine Problem mehr damit. Mein VAter hatte auch welche, der hat sie wohl mit einem Nähfaden abgebunden - nur für ganz Harte und Mutige ;-) ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH