» »

Extreme Hautprobleme im Gesicht

DerKuntearbunxt hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

vielleicht gibts hier ein paar, die mir weiterhelfen koennen.

Ich habe seit ca. 3 Tagen eine extrem trockene Gesichtshaut. Sie ist knallrot, sie brennt, sie spannt, sie juckt und sie schuppt. Das zieht bis hinter die Ohren und an den Hals. Ausserdem sind meine Augen total trocken. Ich weiss echt nicht mehr weiter. Der Arzt konnte mir nicht viel weiterhelfen. Er tippt auf eine allergische Reaktion und gab mir eine Creme (Advantan) und Medikamente (Loratadin) mit. Das hilft aber nicht wirklich. Kann man zusaetzlich noch eine Feuchtigkeitscreme verwenden oder ueberreizt das die Haut zu sehr?

LG

Antworten
P'eterDsi,lixe


Hallo,

ich denke schon, dass du eine Feuchtigkeitscreme verwenden kannst. Oder vielleicht eine fettigere Creme. Am besten ohne Parfüm.

Gruß :)*

fceitiP44


Hallo DrKunterbunt, Meiner Tochter ist ähnliches passiert, sie hatte zuvor den Wirkstoff Acetylsalicyl Säure, das in Aspirin steckt, eingenommen. Seit sie ASS meidet, bekommt sie auch keinen Ausschlag. bzw. reagiert die Haut nicht mehr so gereizt. Vielleicht verträgst Du die Inhaltsstoffe in Crems und med. Hautsalben nicht, wie "Paraffin oder Parabene" In fast allen Cortisonsalben und Kosmetika ist das die Basissubstanz zur Herstellung von Salben, Lotionen und Crems..................... Das Gesicht kann auch auf div. SPRAYS reagieren

z.B. Haarsprays und Augensprays, oder Bettwäsche mit Chemiefasern (Microfaser).

Beobachte es einmal über eine geraume Zeit. liebe Grüße und gute Besserung

DirKunt/erbunxt


Danke fuer die Antworten. Ich nehme nun seit einer Woche antihistamin-Tabletten, und die helfen mir. Ich bin nun beschwerdefrei. Keine Roetung, keine trockene Haut, kein Juckreiz und keine Schuppen. Es sind noch 2 Tabletten in der Packung. Ich hoffe das die Beschwerden nicht wieder auftreten sobald ich die Tabletten abgesetzt habe.

Ich weiss absolut nicht woher das ploetzlich kam. Ich denke es ist eine Reaktion auf ein neues Waschpulver. Bin mir aber nicht sicher.

fRei_tiV44


ich grüße Dich! Wie heißt das Antihistaminikum? Ist es verschreibungspflichtig oder frei im Handel zu kaufen? Ich habe auch mit div. Allergien zu tun, meistens hilft mir dann auch ein Antihistaminikum (Fenistil, Tavegil o.ä.

Auf alle Fälle solltest zu aufhorchen, wenn sich das wiederholen sollte und wenn es geht, immer Tabletten im Haus haben. Es könnte ja mal Nachts, aus unerklärlichen Gründen mal losgehen, dann hast Du immer welche parat, und die Beschwerden verschwinden nach ca. 1 Std. Packungsbeilage beachten! Tschüss *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH