» »

Schuhe gegen Schweißfüße

s&te%ven;09 hat die Diskussion gestartet


hallo,

ich schwitze sehr stark in meinen schuhen (k-swiss sneaker).

ich hatte bis vor kurzem sehr viele (wirklich viele) hühneraugen an der fußsohle, welche auch durch den schweiß gefördert wurden.

wurden dann vom hautarzt entfernt.

in letzter zeit schwitz ich immer mehr an den füßen (durch die dummen sneaker) und habe angst vor neuen hühneraugen.

kennt ihr gute leder schuhe, die luftdruchlässig sind (also atmungsaktiv) und modisch noch irgendwie ertragbar sind? ich bin nämlich 16.

danke

Antworten
d~iewie:selfli|nxke


Mit einer Hautcreme leiht eincremen und dann viel Babypuder (Penaten) drauf. Auf die Art hat einer meiner ehemaligen Freunde sein Schweißproblem in den Griff bekommen.

E(quili(zer


Ich kenne jetzt keine bestimmte Marke. Aber gut sind grundsätzlich eigentlich alle Schuhe aus Leder, da atmungsaktiv wie Du ja selber schon geschrieben hast. Ich empfehle dir aber wo immer sich die Gelegenheit bietet, (meist zu hause) Barfuß zu gehen.

m"oopnnigxht


Ich kenn das starke schwitzen in sneakers auch. Ich besprühe meine Füße immer mit Fußdeo. Seitdem ist es dann auch weniger geworden. Spezielle Schuh-Marken kann ich dir leider auch keine nennen. @:)

MAnqemo:sine


Hühneraugen werden nicht durch Schweiß geförderdert, du hast wahrscheinlich Warzen gehabt. Die können in der Tat jederzeit wiederkommen, auch ohne Schweißfüße. Schweißfüße sind auch Veranlagung, den Schweiß kann man zwar durch entsprechende Einlegesohlen unterdrücken aber mehr auch nicht.

m~a*rlene+222


hallo steven, wenn du diese art schuhe tragbar findest(?), such mal nach "geox" schuhen. ich habe ein paar die kann ich im winter gar nicht anziehne, weil es wirklich nach unten hin "lüftet". ideal im sommer... und vielleicht auch für dich... (?) viel glück.

A/ron155


Hallo,

hast du schon mal ein Antitranspirant ausprobiert? Die meisten kannst du für alle Körperbereiche anwenden. Ansonsten gibt es da auch extra sowas wie Fußdeos. Von Odaban z.B. gibt es extra ein Fuß- und Schuhpuder.

Klar sind luftdurchlässige Schuhe vorteilhaft, aber wenn man viel schwitzt, nützen die allein meist auch nicht viel.

sNc:hnehcke1P985


Ich hab sowas in der Art

[[http://www.lauf-bar.de/images/articles/78255613a5fbe1e1dec781cf49eb185a_5.jpg]]

und bin damit sehr zufrieden. An der Sohle schwitz ich weiter, aber am Rist und den Seiten sind meine Füße wesentlich trockener, außerdem sind die Teile saubequem :-D

TVULO


Meine Tipps sind:

1. vor allen Dingen JEDEN ABEND DIE QUANTEN WASCHEN!

2. jeden Tag frische Socken anziehen und darauf achten das Socken aus Baumwolle (bzw. mit einem sehr hohen Baumwollfaseranteil (mind. 70%))

3. die frisch gewaschenen und absolut trocken frottierten Füße (vor allen Dingen zwischen den Zehen) mit Fußpuder (efasit) einpudern – KEIN Fußspray!

4. für die Schuhe Einlegesohlen mit Aktivkohle oder aus echtem Leder (gibt es imo alles günstig bei D....mann) kaufen und nach Bedarf (wöchentlich – monatlich? zumindest wenn diese Einlegesohlen bereits anfangen nach Fußschweiß zu stinken wechseln!)

5. so oft wie es geht (und es natürlich auch die Situation zulässt) barfuß laufen (z.B. zu Hause!)****

MfG

MZarxy90


Hallo Steven, also eine bestimmte Schuhmarke kenne ich jetzt auch nicht. Aber die Probleme mit den Schweißfüßen kenne ich zu Genüge!Aber ich habe vor einiger Zeit eine tolle Entdeckung gemacht. Eine Einlegesohle aus natürlichem Zedernholz. Diese Sohle ist nur 1mm stark und elastisch. Sie hat mir schnell und auf natürlichem Wege gegen meine Schweißfüße geholfen. Das Gute daran ist, dass du nicht auf modische Sneaker verzichten musst!Die besten Erfahrungen habe ich mit der Sohle von zederna gemacht!

jZenyN_m


Hallo Steven,

den Tipp von Mary90 kann ich bestätigen aus eigener Erfahrung. Meinem Freund haben die Zedernholzsohlen von Zederna auch sehr geholfen, da sie sehr langlebig sind und eine tolle Saugkraft besitzen. Er benutzt die Zedernholzsohlen jetzt schon seit einigen Monaten und seine Schweissfüsse sind zum Glück verschwunden, was mich am meisten freut ;-))). Und auch von den Kosten her ist es okay – sie kosten bei Zederna im Internet 12 Euro.

VG

c6arefrReeQm"ann


Also bei mir war es früher so, das ich gerade bei billigen Schuhen immer so meine Probleme mit unangenehmen Gerüchen im Fussbereich hatte. Es stimmt übrigens nicht, das manche Menschen mehr und manche weniger schwitzen. Wir schwitzen nur an unterschiedlichen Stellen stark bzw. schwach. Wenn man auf der Suche nach Schuhen ist, die Schweiß möglichst verhindern:

[[http://www.thinkblog.de/bruno-premi-schuhe/]]

oder googled mal zu dem Thema..

H!or.rorvxibe


Das Schwitz-Problem kannte ich auch mit den Ballerinas im Sommer..... Meine Mum hat mich dann darauf aufmerksam gemacht, dass es gescheiter wäre, keine Schuhe mit Textil-Sohle zu kaufen, sondern darauf zu achten, dass im Schuhinneren eine gescheite, wenn nicht Leder-Sohle drin ist.

Hat bei mir dann auch sofort geholfen...... Vielleicht kannst du darauf achten + extra Einlegesohlen, dann dürftest du eig gut gewappnet sein.

SKunflpow^er_7x3


Finger weg von Sneakern und Kunstleder!

ilxcxhxQdxoxc;xh


@ steven09

wichtig sind nicht nur die Schuhe, sondern auch die Socken- aus Naturmaterial und möglichst – am Anfang halbtäglich, dann später täglich wechseln. Die Schuhe genauso, am besten Du hast anfänglich ein 2.Paar dabei, zuhause am besten was ganz atmungsaktives, am besten auch ohne Socken tragbar... klingt zwar schrecklich, aber Birkenstocks sind da ganz gut. Wichtig ist, mindestens abends vor allem zwischen den zehen (mit der Dusche) sauberzumachen und danach die Füsse hochlegen und richtig austrocknen lassen. Helfen kann auch ganz normales efasit fusspray, das man aber besser in den Schuh sprüht....!- vorher und hinterher. Immer die Füsse austrocknen, dann geht das mit dem Schweiss bald weg. Den Hühneraugen wirdd so auch die Lebensgrundlage auf Dauer entzogen. Deine Socken immer gut, am besten auch mal zwischendurch über nacht mit wasser auswaschen und waschmaschinengewaschene immer gut klarspülen, damit keine Waschmittelreste drin sind. so müsstest Du das ganze in einem vierteljahr so weit los sein,...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH