» »

Kopfhautekzem, Haare gefärbt in Schwangerschaft

Siontjoe2x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich mache mir unglaubliche Vorwürfe. Ich bin in der 12. Woche schwanger und war gestern meine Haare färben. Ich wusste, dass ich ein seborrhoischen Ekzem am Kopf habe. Da es aber nicht rot oder so war, habe ich mir die Haare färben lassen. Die Frisörin hat auch beim Auftragen der Farbe nichts von einer Rötung oder so gesehen.

Das Einwirken der Farbe hat gebrannt und als ich nach Hause kam, sah ich, dass die Kopfhaut an diesen Stellen total rot war. Ich hab sofort noch einmal die Haare gewaschen. Die Haare sind an diesen Stellen jetzt total verklebt, weil diese Rötungen wohl ein wenig genässt haben.

Jetzt mach ich mir total die Sorgen, dass die Haarfarbe an diesen Stellen tiefer in die Haut eingedrungen ist und meinem Baby schaden könnte.

Was meint ihr?

Antworten
wWeißniFmmerhwei6ter91x-


Obs dem Baby schadet hat, keine Ahnung.

Aber wer in der Schwangerschaft sich die Haare färben lässt und auch noch weiß das er so ein Ekzem hat...dämlich, sorry.

LSichtPKrist(alxlxX


Solche Beiträge helfen ihr auch extrem weiter %-|

Was das Haarefärben in der Schwangerschaft angeht,so scheiden sich die Geister. Manche sagen,dass es unbedenklich ist,andere,dass man es nicht tun sollte. Wieder andere meinen,dass man es jedenfalls nicht in den ersten 12 Wochen machen sollte.

In welcher Farbe hast Du Dir die Haare denn färben lassen? Eine Blondierung soll wohl am Schädlichsten sein.

Ansonsten guckst Du hier :

[[http://www.babycenter.de/pregnancy/gefaehrlich/haarefaerben/]]

S:ontjxe22


@ LichtKristall

Ich habe blonde Haare. Nicht wasserstoffblond. An und für sich hatte ich keine Bedenken. Ich hab ja auch extra die ersten Monate auf das Haare färben verzichtet.

Nur diese Rötung, die macht mir jetzt so Sorgen, weil ich mir eben vorstelle, dass dann Substanzen leichter eindringen können.

wfeißnaimm@erwefitero91-


Solche Beiträge helfen ihr auch extrem weiter

Nö. Aber auf die Frage, ob das dem Baby geschadet hat, kann ihr keiner eine Antwort geben. Wie soll man das beantworten können?

Ich weiß nur, dass allgemein bekannt ist, dass Haarefärben in der Schwangerschaft nicht zu empfehlen ist. Manche sagen, es ist nicht schlimm, aber gesund/förderlich ist es auf jeden Fall nich. Die Sachen, die dadrin sind, sind zwar nicht mehr so agressiv wie sie es vor zwanzig Jahren mal waren, aber gesund und völlig unbedenklich sind sie trotzdem nicht, auch dann nicht, wenn es keine Blondierung ist. Man färbt nicht umsonst mit Handschuhen.

Und wenn man dann auch noch weiß, dass man eh schon irgendein Problem mit der Kopfhaut hat, kann ich es erst Recht nicht verstehen.

LjichtLKri%staxllxX


Ich weiß nur, dass allgemein bekannt ist, dass Haarefärben in der Schwangerschaft nicht zu empfehlen ist. Manche sagen, es ist nicht schlimm, aber gesund/förderlich ist es auf jeden Fall nich.

Wie gesagt,da gibt es ganz viele verschiedene Meinungen drüber.

Und dass sie das Problem mit dem Ekzem nicht einschätzen konnte,glaube ich ihr. Da wäre ggf. auch die Friseurin für zuständig gewesen,die aber auch nichts gesehen hat,was bedenklich aussah.

w:eißneimm"erweitexr91-


Sag ich ja, viele verschiedene Meinungen. Aber mir hätte an ihrer Stelle das Wissen gereicht, dass man sich nicht zu 100% sicher sein kann, dass es absolut unschädlich ist.

Ekzem einschätzen hin oder her; sie wusste, dass sie eins hat.

Sicher hätte die Friseurin das sehen müssen und eventuell was sagen müssen, aber wenn sie vielleicht nicht erwähnt hat, schwanger zu sein, und das Ekzem vor dem Färben nicht auffällig problematisch war, wäre es mit dem Wissen, welches die Friseurin hatte, kein großes Risiko gewesen, zu färben.

SWontjCe22


Ich war heute beim Hautarzt. Er ist sich absolut sicher, dass es dem Baby NICHT geschadet hat. :-)

Das Ekzem wird jetzt behandelt und ich muss mir keine Sorgen machen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH